Masterstudiengang

Berufsbegleitend

Der Masterstudiengang Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement wird ab September 2013 berufsbegleitend durchgeführt. Die Gestaltung des Studienplans erlaubt es den Studierenden, zusätzlich zum Studium einer Berufstätigkeit nachzugehen. Die Vorlesungssprache ist Deutsch und Englisch.

Die berufsermöglichende Organisationsform des interdisziplinär ausgerichteten Studienganges ermöglicht es sowohl Absolventinnen von Bachelor- oder Diplom-Studiengängen (siehe Zugangsvoraussetzungen) sich Grundlagen- und Praxiswissen in diesem immer wichtiger werdenden Themenfeld anzueignen.

Das Studium

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement qualifiziert Sie für die Übernahme verantwortungsvoller Tätigkeiten im nationalen und internationalen Berufsfeld, sodass Sie in der Lage sind sowohl als Auftraggeber/in als auch als Auftragnehmer/in kompetent zu arbeiten und unter Anwendung Ihres fachspezifischen Wissens eigenständig und lösungsorientiert zu handeln. 

Sie sind befähigt Unternehmen und Organisationen bei der Implementierung von Maßnahmen und Strategien zur ökologischen Nachhaltigkeit sowohl im Sinne einer unternehmerischen als auch einer gesellschaftlichen Verantwortung zu unterstützen - Sie planen und agieren ökologisch verantwortungsbewusst.

Der Masterstudiengang ist interdisziplinär ausgerichtet, was sich auch in den Zugangsvoraussetzungen widerspiegelt. Wir vermitteln Ihnen jene wissenschaftlichen Methoden, die Sie befähigen relevante Literatur kritisch zu diskutieren und sowohl fachspezifische als auch allgemein berufsspezifische Themen und Problemstellungen zu analysieren und lösungsorientiert zu bearbeiten. 

Kompetenzbereiche und Qualifkationsprofile

Absolvent/innen dieses Masterstudiengangs:

  • verfügen über umweltrelevante Kenntnisse in den Bereichen Ökologie und Technologie 
  • können die Implementierung und die laufende Arbeit mit Umweltmanagementsystemen (insbesondere im Rahmen integrierter Systeme) sowie deren Weiterentwicklung betreuen
  • verfügen über ein vertieftes Verständnis für Mensch-Umwelt-Systeme und umweltethische Aspekte
  • verstehen die soziale und ökologische Dimension der Nachhaltigkeit und ihrer Bedeutung für das betriebliche Umweltmanagement
  • wissen über Grundlagen, Grundsätze und wesentliche Zusammenhänge von Technik, Recht und Betriebswirtschaft sowie Management Bescheid
  • können die Legal Compliance in Unternehmen und Institutionen sichern sowie Risiken mit Umweltbezug erkennen, abschätzen und Vorschläge zu deren Minimierung ausarbeiten
  • verfügen über fundierte Grundkenntnisse nachhaltigkeitsrelevanter Themenbereiche und Fachgebiete des betrieblichen Umweltmanagements
  • können als Schnittstellenpersonen zu unternehmensinternen Abteilungen/der Öffentlichkeit agieren
  • verfügen über vertieftes Wissen über Managementsysteme