Studium Tourism and Leisure Management - Frau steht vor einem Lift

Bachelor-Studium Tourism and Leisure Management

Welche Bedürfnisse haben Reisende? Wie können Tourismus-Produkte der Zukunft aussehen? Wie vermarket man eine touristische Destination? Wie „managt“ man ein Event und welche Herausforderungen sind damit verbunden?

An solchen und weiteren betriebswirtschaftlichen Fragen arbeiten Sie in unserem Vollzeit-Bachelor-Studium. Als „Add-on“ lernen Sie neben der Unterrichtssprache Englisch eine weitere Fremdsprache und profitieren so von den unzähligen internationalen Anknüpfungspunkten. Machen Sie sich in 3 Jahren bereit für eine internationale Karriere!

Das Studium

In einer Zeit rasch wandelnder, globaler Märkte müssen sich angehende Managerinnen und Manager ständig neuen Herausforderungen stellen. Der Bachelor-Studiengang Tourism and Leisure Management bietet Ihnen die Werkzeuge, um in diesem Umfeld lokal und international erfolgreich zu sein.

Ziel dieses englischsprachigen Bachelor-Studiengangs ist es, Ihnen umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu vermitteln. Der Fokus liegt dabei während des gesamten Studiums auf der Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

Tourism and Leisure Management war der erste Studiengang am IMC Krems. Daher pflegen wir schon seit mehr als 25 Jahren enge Kontakte und Wissensaustausch mit Betrieben im In- und Ausland. Davon profitieren auch Sie!

Der Studiengang kombiniert theoretische Elemente optimal mit praktischen Einblicken und Diskussionen. Außerdem zeichnet sich das Studium durch das hohe Maß an Internationalität aus.

Sie studieren mit Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt und haben die Möglichkeit, das 3. Semester im Ausland an einer unserer zahlreichen Partner-Universitäten zu verbringen. Auch im 4. Semester geht es international weiter: Sie arbeiten für ein Semester bei einem Praktikumsgeber Ihrer Wahl im Ausland.

Ihr Vorwissen zählt!

Haben Sie eine Hotelfachschule oder eine Tourismusschule besucht? Oder bereits erste berufliche Erfahrungen im Tourismus gesammelt? Im Bachelor-Studiengang Tourism and Leisure Management haben Sie die Möglichkeit, sich einzelne Lehrveranstaltungen nach einer unbürokratischen Prüfung anrechnen zu lassen.

Tipp

Gemeinsam mit der Haaga-Helia University of Applied Sciences, Finland als auch der KEDGE Business School - Campus Bordeaux, France bieten wir ein Dual Degree an. Zusätzlich zum Bachelor of Arts am IMC Krems kann Ihnen der Abschluss unserer Partner-Hochschule verliehen werden.

Geschichten aus dem Studium

Betriebswirtschaft leicht erklärt

Die Betriebswirtschaftslehre befasst sich mit der Führung, Steuerung und Organisation von Unternehmen.

Anders ausgedrückt beschreibt sie die Unternehmensvorgänge in Betrieben: Ziel ist es, die Aufgabenbereiche, Herangehensweisen und Zielsetzungen der einzelnen Unternehmensbereiche zu planen, durchzuführen und im Nachhinein zu analysieren.

Einige Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre: Rechnungswesen und Finanzierung, Marketing, Personalwesen und Controlling.

Schwerpunkte: Tourism and Leisure Management

Tourismus ist ein Überbegriff für das Reisen. Es handelt sich nicht nur um einen der größten, sondern auch am schnellsten wachsenden Wirtschaftssektoren weltweit.

Zudem gilt er als einer der weltweit bedeutendsten Arbeitgeber. Neben der Reisebranche sind das Gastgewerbe und die Freizeitwirtschaft Teile des Tourismus.

Auch im Tourismus und in der Freizeitwirtschaft gibt es zahlreiche Spezialbereiche.

Diese werden in unserem Bachelor-Studiengang in den Modulen Fundamentals of Tourism, Marketing und Specialised Tourism Industries behandelt. Einige Beispiele von Lehrveranstaltungen: Hospitality Management, Destination Management, Digital Tourism and Digital Marketing, aber auch Event Management, Sustainability in Tourism sowie Culture, Heritage and Tourism.

Im Modul Specialised Tourism Management entscheiden Sie sich zwischen Hospitality Consulting und Destination Consulting und spezialisieren sich damit im Bereich der Hotellerie oder der Steuerung von Tourismusregionen.

Das Modul Specialised Tourism Industries bietet eine Reihe von spannenden Wahlfächern: Adventure, Events and Sports Tourism, Global Wellness and Spa Management sowie Congress, Events and Conference Management.

Studium Tourism and Leisure Management - Studierende im Untergeschoss
Studium Tourism and Leisure Management- Frau hält ein Buch nach oben
Studium Tourism and Leisure Management- Studierende lesen ein Buch

" Internationalität ist eines der Hauptmerkmale der Tourismus-Branche. Studieren Sie gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus vielen Nationen und profitieren Sie von deren verschiedenen beruflichen Hintergründen. Lernen Sie neue Sprachen und nutzen Sie die Chance auf ein Austauschsemester. Kurz: Have the time of your life! "

Studiengangsleiterin Claudia Bauer-Krösbacher

Erfolgskonzept: Theorie + Praxis

Das Studium umfasst 3 Säulen:

  1. 1

    1. Die Grundlagen

    In den Semestern 1-4

    Die ersten Semester Ihres Studiums sind hauptsächlich grundlegenden Bereichen der Betriebswirtschaftslehre wie Marketing, Management und Rechnungswesen – immer mit Blick auf die Tourismus-Branche – gewidmet.

    Außerdem stehen Sprachkenntnisse – Sie wählen eine weitere Fremdsprache aus einem Pool von 6 Sprachen –, internationale Tourismusmärkte, Forschungsmethoden und Soft Skills im Vordergrund. Darüber hinaus konzentrieren Sie sich auf ein weiteres Kernelement des Studiums: moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT).

  2. 2

    2. Praxis und Ausland

    In den Semestern 1-6

    Sämtliche Lehrveranstaltungen haben einen starken Praxisbezug. Die meisten Lehrenden kommen direkt aus der Tourismus-Branche und erklären Inhalte anhand praktischer Beispiele.

    Im 3. Semester haben Sie die Möglichkeit, optional ein Auslandssemester an einer unserer 170+ Partner-Hochschulen zu absolvieren. Im 4. Semester arbeiten Sie für mindestens 22 Wochen in einem Unternehmen Ihrer Wahl im Ausland. Sie erhalten also die Möglichkeit, Ihr theoretisches Wissen im Berufsleben anzuwenden. Bei der Suche nach dem geeigneten Praktikumsgeber können Sie auf unsere große, globale Unternehmensdatenbank zurückgreifen. Freuen Sie sich darauf, Erfahrungen im Ausland zu sammeln!

  3. 3

    3. Die Vertiefung

    In den Semestern 5-6

    In den letzten Semestern gehen Sie mehr ins Detail: Sie lernen verschiedene Fachgebiete des Tourismus näher kennen. Angefangen von Eventmanagement über Sport-, Kultur- und Gesundheitstourismus bis hin zu nachhaltigem Tourismus: Sie bekommen tiefe Einblicke in diese spezialisierten Bereiche des Tourismus und zukünftigen Wachstumsmärkte.

    Für Sie ist das die perfekte Möglichkeit, Ihre Interessen auszuloten, neuartige Ideen einzubringen und Projekte umzusetzen.

Studienplan

Was wird Sie im Studium genau erwarten? Der Studienplan gibt Ihnen eine Übersicht.
Klicken Sie auf die einzelnen Lehrveranstaltungen um nähere Informationen zu erhalten.

  1. CourseSWSECTS
    Accounting and Financing
    Accounting I 24
    Accounting Exercises I 1
    Marketing
    Marketing I 23
    Management
    Principles of Management 23
    Sustainability and Ethics in Leadership 11
    Fundamentals of Tourism
    Understanding Tourism 23
    Tourism Geography 22
    Business Mathematics and Statistics
    Business Mathematics
    Business Mathematics - Theory 12
    Business Mathematics - Exercises 12
    Scientific Methods and Tools
    Foundations of Empirical Social Research 11
    Tourism Research Exercises 11
    Principles of Business Data Analysis 23
    Soft Skills
    Rhetoric and Presentation 11
  2. CourseSWSECTS
    Accounting and Financing
    Accounting II 23
    Accounting Exercises II 1
    Marketing
    Marketing II 22
    Economics
    Microeconomics 23
    Fundamentals of Tourism
    Event Management 23
    Tourism Sector
    Hospitality Management 22
    Destination Management 22
    Business Mathematics and Statistics
    Business Statistics
    Business Statistics - Theory 12
    Business Statistics - Exercises 12
    Scientific Methods and Tools
    Qualitative Research Methods 24
    Soft Skills
    Group Dynamics 11
  3. CourseSWSECTS
    Accounting and Financing
    Managerial Accounting and Decision Making 23
    Marketing
    Multi Channel Distribution Systems 23
    Tourist Behaviour and Psychology 23
    Economics
    Macroeconomics 33
    Fundamentals of Tourism
    Sustainability in Tourism 12
    Current Issues in Tourism 12
    Tourism Sector
    Transportation 23
    Tourism Intermediaries 22
    Scientific Methods and Tools
    Quantitative Research Methods 23
    Computational Thinking 12
    Soft Skills
    Intercultural Competence 22
  4. CourseSWSECTS
    Practical Training
    Practical Training Semester 028
    Practical Training Semester Coaching 12
  5. CourseSWSECTS
    Law
    International and Tourism Law 23
    Accounting and Financing
    Finance and Investment 23
    Marketing
    Digital Tourism 23
    Management
    Human Resource Management 22
    Project Management 12
    Economics
    Economics in Tourism and Leisure 23
    Fundamentals of Tourism
    Culture, Heritage and Tourism 22
    Specialised Tourism Management
    Hospitality Consulting 24
    Destination Consulting 24
    Scientific Methods and Tools
    Bachelor Seminar I 13
    Soft Skills
    Negotiation and Sales Skills Training 12
  6. CourseSWSECTS
    Accounting and Financing
    Controlling 23
    Marketing
    Digital Marketing 23
    Management
    Entrepreneurship and Start-Ups 24
    Specialised Tourism Industries
    Congress, Events and Conference Management 23
    Global Wellness and Spa Management 23
    Adventure, Events and Sports Tourism 23
    Fundamentals of Tourism
    Experience Design in Tourism 34
    Scientific Methods and Tools
    Bachelor Seminar II and Bachelor Paper 18
    Bachelor Exam 02

Studieren im Ausland

Verbringen Sie ein Semester oder länger an einer unserer 170+ Partner-Hochschulen. Eine einmalige Erfahrung!

Das Exchange-Semester

Besonderheiten

Warum sollten Sie sich für das Bachelor-Studium Tourism and Leisure Management in Krems entscheiden?

Study and work the international way

Sprachlich machen Sie einen deutlichen Sprung nach vorne: Sie perfektionieren Ihre Englischkenntnisse – immerhin finden die Vorlesungen ja in englischer Sprache statt und Sie studieren mit Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt. Darüber hinaus lernen oder verbessern Sie während des Studiums eine weitere Fremdsprache. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Spanisch, Französisch, Italienisch, Chinesisch oder Deutsch.

Außerdem geht es für Sie ins Ausland: Sie haben die Möglichkeit, optional das 3. Semester an einer unserer 170+ Partner-Hochschulen zu studieren. Spätestens im 4. Semester heißt es dann Koffer packen: Sie arbeiten für mindestens 22 Wochen in einem Unternehmen Ihrer Wahl im Ausland – die perfekte Möglichkeit, um Ihre interkulturellen Fähigkeiten weiter zu schulen.

Bestens gerüstet für eine globalisierte Welt

Schon während des Studiums knüpfen Sie Kontakte zu wichtigen Vertreterinnen und Vertretern der Tourismus-Branche – zum Beispiel während einer Exkursion zur ITB Berlin im 2. Semester oder eines optionalen Ausflugs zum IMEX Future Leaders Forum im 6. Semester. Auch die Vorlesungen in Krems werden von Expertinnen und Experten auf ihrem Gebiet gehalten – viele praktische Beispiele und Projekte inklusive.

Abgerundet wird Ihre Ausbildung durch einen starken Fokus auf den immer wichtiger werdenden Soft Skills. Diese unterstützen Sie dabei, in Ihrem Berufsleben sicher und selbstbewusst aufzutreten. In Seminaren und Workshops schulen Sie Ihre Präsentations-, Verhandlungs- und Verkaufstechniken und beschäftigen sich mit Teambuilding-Methoden. Außerdem lernen Sie, sich persönliche Ziele zu stecken und diese auch konsequent zu verfolgen.

Lernen Sie Ihre Interessen kennen

Jeder zehnte Job weltweit ist direkt mit dem Tourismus verbunden – ein gutes Argument, um in diesem Sektor Karriere zu machen. Der Bachelor-Studiengang in Krems konzentriert sich auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte dieser schnell wachsenden Branche.

Neben Lehrveranstaltungen zur Einführung in die Tourismuswirtschaft wie beispielsweise Eventmanagement, Sustainability in Tourism oder Culture, Heritage and Tourism werden Sie sich im Bereich Marketing speziell mit Digital Tourism und Digital Marketing beschäftigen. Gegen Ende Ihres Studiums können Sie Ihr erworbenes Wissen wahlweise in den Bereichen Hospitality Consulting oder Destination Consulting vertiefen. Darüber hinaus widmen Sie sich in den höheren Semestern speziellen Bereichen der Tourismus- und der Freizeitwirtschaft. Hier können Sie aus einer Reihe von Fächern individuell wählen, welche sich mit den Besonderheiten des Adventure, Event- und Sporttourismus, des Wellness- und Gesundheitstourismus sowie der Konferenz und Kongressindustrie beschäftigen.

Karrierewege nach dem Bachelor-Studium Tourism and Leisure Management

Nach dem Bachelor-Studium Tourism and Leisure Management steht Ihnen die Welt offen. Egal, ob Sie für eine Zeit ins Ausland gehen oder sich doch für ein heimisches Unternehmen entscheiden – Sie sind für Einstiegspositionen in zahlreichen Branchen und Abteilungen qualifiziert!

Neben dem direkten Berufseinstieg können Sie sich auch für ein weiterführendes Master-Studium entscheiden.

An unserer Hochschule bieten sich zum Beispiel folgende Master-Studiengänge an:

Selbstverständlich steht Ihnen nach Ihrem Abschluss auch jedes andere betriebswirtschaftliche Master-Studium im In- oder Ausland offen.

  • Mögliche Arbeitsfelder
  • Hotellerie, Systemgastronomie und Catering
  • Reisevermittlung und Reiseveranstaltung
  • Touristische Transporteinrichtungen wie Airlines oder Busunternehmen
  • Unternehmen für touristische Regionalplanung und -entwicklung
  • Sportorganisationen und –veranstalter
  • Casinos, Themenparks
  • Eventagenturen
  • Kongresszentren
  • Kur- und Wellnessbetriebe
  • Kunst- und Kulturbetriebe
  • Nationalparkzentren
10 Gründe

Es gibt viele Gründe, warum wir auf unsere Hochschule stolz sind. Finden Sie heraus, was uns besonders macht.

Studierenden-Stadt Krems

Was Krems besonders lebenswert macht? Lernen Sie Krems als Studierenden-Stadt kennen.

Service-Stellen

Von Studiumsorganisation bis Praktikums- und Berufsberatung. Informieren Sie sich über das Plus an Services.

Studienberatung

Brauchen Sie Hilfe bei der Entscheidung fürs Studium? Unsere Studienberatung berät Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Zur Übersicht Studienberatung Mehr erfahren

Abonnieren Sie unseren Newsletter für Studieninteressierte

Entscheiden Sie sich für unseren Newsletter für Studieninteressierte, um wertvolle Tipps rund um den Einstieg ins Studium direkt in Ihr Postfach zu erhalten. Selbstverständlich sind Informationen über unser umfangreiches Studien- und Service-Angebot sowie kommende Info-Events inklusive. Wir sind überzeugt: Unser Newsletter kann Ihnen dabei helfen, den Weg zu Ihrem Wunsch-Studium so einfach wie möglich zu gestalten.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Wenn Sie sich zum Newsletter anmelden, werden Ihre Daten auch von unserem Auftragsverarbeiter in den USA (MailChimp) verarbeitet. In den USA herrscht kein angemessenes Datenschutzniveau. US-Behörden haben eventuell Zugriff auf Ihre Daten, ohne dass Sie eine adäquate Möglichkeit des Rechtsschutzes haben. Bitte finden Sie die Details zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in der Datenschutzerklärung insbesondere unter dem Punkt „Newsletterversand“.

Infomaterial anfordern

Sie möchten Broschüren bequem nach Hause geschickt bekommen? Innerhalb Europas schicken wir Ihnen unsere Studiengangsbroschüren per Post zu.

Jetzt Infomaterial bestellen

Im Fokus: Tourism and Leisure Management

Klicken Sie sich durch die Videos des Studiengangs.

Info-Veranstaltungen

Unser Team

Lernen Sie das Kern-Team des Bachelor-Studiengangs Tourism and Leisure Management kennen.

  • Prof.(FH) Mag. Claudia Bauer-Krösbacher, PhD | Studiengangsleitung Tourismusmanagement & Freizeitwirtschaft - IMC Fachhochschule Krems
    Prof.(FH) Mag. Claudia Bauer-Krösbacher, PhD
    Studiengangsleitung Tourismusmanagement & Freizeitwirtschaft

    Studiengangsleitung Tourismusmanagement & Freizeitwirtschaft

    Prof.(FH) Mag. Claudia Bauer-Krösbacher, PhD

  • Hon.Prof.(FH) Mag. Alfred Siedl
    Lecturer Institut Betriebswirtschaft und Management
  • Dipl.-Ing. Dr. techn. Sarita Paudel
    Senior Lecturer Institut Digitalisierung und Informatik
  • Prof.(FH) Mag. Michael Reiner
    Fachhochschulprofessor Institut Digitalisierung und Informatik
  • Prof.(FH) Denise Kleiss, MSc., MBA, B.A.
    Fachhochschulprofessorin Institut Internationaler Handel und...
  • Vanessa Reisecker, MA
    Scientific Project Staff Institut Internationaler Handel und...
  • Prof.(FH) Dr. Alina Schoenberg
    Studiengangsleitung International Business and Economic Diplomacy
  • Mag. Sonja Berger, MSc
    Lecturer Institut Tourismus, Wein Business und Marketing &...
  • Prof.(FH) Dr. Claudia Dolezal, MSc, BA
    Fachhochschulprofessorin Institut Tourismus, Wein Business und...
  • Prof.(FH) Giancarlo Fedeli, PhD, MA, BSc, PgC
    Fachhochschulprofessor Institut Tourismus, Wein Business und Marketing
  • Hon.Prof.(FH) Dr. Elisa Hergueta-Covacho, E.H. Lic., MA
    Senior Lecturer Institut Tourismus, Wein Business und Marketing
  • Dr. Larissa Neuburger, MA, MA
    Senior Lecturer Institut Tourismus, Wein Business und Marketing
  • Prof.(FH) Priv. Doz. Mag. Dr. Arthur Posch
    Fachhochschulprofessor Institut Tourismus, Wein Business und Marketing
  • Prof.(FH) Dipl.-BW(FH) Dr. Albert Franz Stöckl, MA
    Studiengangsleitung International Wine Business
  • Mag. Stephanie Tischler
    Lecturer Institut Tourismus, Wein Business und Marketing

Zulassung & Aufnahme – die nächsten Schritte

Sie haben einen Studiengang gefunden, der perfekt zu Ihnen passt? Sehr gut – das Wichtigste ist damit schon geschafft. Informieren Sie sich jetzt über die nächsten Schritte. Wir haben alle relevanten Informationen für Sie zusammengefasst.

Welche Zugangsvoraussetzungen gelten für unsere Bachelor-Studiengänge?

Ein Bachelor-Studium setzt voraus, dass Sie über eine allgemeine Hochschulreife – also über die Matura oder eine gleichwertige Qualifikation – verfügen. Falls Sie diese Voraussetzung nicht erfüllen, können Sie sich im Bereich Studieren ohne Matura darüber informieren, wie Sie sich trotzdem für einen unserer Bachelor-Studiengänge qualifizieren können.

Sie verfügen über ein ausländisches Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife?

Wir prüfen die Gleichwertigkeit mit der allgemeinen Hochschulreife gemäß § 4 FHG (Fachhochschulgesetz) idgF, sobald die Online-Bewerbung vollständig abgeschlossen ist. Falls die Gleichwertigkeit nicht gegeben ist, erhalten Sie von uns alle Informationen über die nötigen Ergänzungsprüfungen.

Welchen Sprachnachweis benötigen Sie für unseren englischsprachigen Bachelor-Studiengang?

Wir werden Ihre Englischkenntnisse im Rahmen des Aufnahmegesprächs überprüfen. Gesonderte Zertifikate sind also nicht nötig.

Wichtig
Steht Ihnen der Präsenz- beziehungsweise Zivildienst noch bevor? Als männlicher Bewerber mit österreichischer Staatsbürgerschaft empfehlen wir Ihnen dringend, die Wehrpflicht noch vor dem Studium abzuleisten. So können Sie Ihr Studium ohne Unterbrechung durchführen und direkt nach dem Studium in das Berufsleben einsteigen.

Aufnahmegespräch

Wir möchten Sie gerne persönlich kennen lernen: 

Im Rahmen der Online-Bewerbung ist ein Motivationsschreiben und ein kurzes Essay zu einem studiengangsrelevanten Thema zu verfassen. Vorgegebene Fragen zu Ihren Beweggründen, sowie die Anforderungen und Themenstellungen für Ihr Essay finden Sie in der Online-Bewerbung. Sie wählen eines der vorgeschlagenen Themen aus, führen eine Recherche durch um Ihren Wissenstand zu erweitern, setzen sich mit den Fragestellungen auseinander und bringen im Essay Ihren eigenen Standpunkt ein. Ihre Antworten sind in eigens dafür vorgesehene Eingabefelder einzutragen. 

Für Ihr Aufnahmegespräch werden Ihr Motivationsschreiben und Ihr Essay als Grundlage herangezogen. Jede Bewerberin und jeder Bewerber erhält die Möglichkeit, sich in einem Einzelgespräch, das in der Regel mit dem Studiengangsleiter bzw. der Studiengangsleiterin geführt wird, vorzustellen. Neben dem persönlichen Kennenlernen werden Ihre Beweggründe für das Studium besprochen, das ausgewählte Thema und die Argumentation im Essay diskutiert, sowie die Relevanz dieses Themas für den Studiengang erörtert.

Das Aufnahmegespräch wird in der Unterrichtssprache des Studiengangs geführt  und  findet entweder online über Microsoft Teams oder Vorort statt. 

Nach dem Aufnahmegespräch werden das Motivationsschreiben, der Essay und das Gespräch nach den inhaltlichen Aussagen, der Ausdruckskraft und der Argumentation bewertet.

Welche Aufnahmetermine gibt es?

Sie haben in der Regel die Wahl zwischen mehreren Aufnahmetagen, die mit Kontingenten hinterlegt sind. Im Zuge der Online-Bewerbung können Sie Ihren bevorzugten Termin auswählen. Um noch von der vollen Auswahl an Terminen profitieren zu können, empfehlen wir Ihnen, Ihre Bewerbung rechtzeitig durchzuführen.

Verschaffen Sie sich jetzt einen Überblick über die für Sie relevanten Termine:

Aufnahmegespräch
07.03.202421.03.202411.04.202426.04.202430.04.202417.05.202424.05.202427.05.202404.06.202421.06.202402.07.202410.07.2024

Nachdem Sie Ihre Online Bewerbung erfolgreich abgeschlossen haben, wird Ihre Bewerbung auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, informieren wir Sie per E-Mail und bestätigen dabei auch den Aufnahmetermin.

Ende der Bewerbungsfrist für EU StaatsbürgerInnen 15.04.2024
Ende der Bewerbungsfrist für Nicht-EU StaatsbürgerInnen 15.04.2024
Jetzt bewerben

Sie haben sich für einen unserer Studiengänge entschieden? Zuerst einmal: Gratulation und vielen Dank für Ihr Vertrauen! Gerne führen wir Sie Schritt für Schritt durch Ihre Online-Bewerbung.

Details

Sie planen gerne voraus und möchten wissen, wann Ihr Studiengang startet? Hier werden Sie fündig!

Details

Fragen zum Studienangebot?

Studienberatung


Sie haben Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen, zum Aufnahmeverfahren und Co? Unsere Studienberatung hilft Ihnen gerne weiter.

Ask a Student


Richten Sie Ihre Fragen direkt an unsere Studierenden und holen Sie sich Erfahrungen aus erster Hand. Unsere Facebook-Gruppe macht es möglich.

Zur Facebook-Seite
Ask Nikola

Ask Nikola


Sie möchten Informationen aus erster Hand zum Studiengang Tourism and Leisure Management? Kontaktieren Sie Nikola direkt, sie beantwortet Ihnen gerne alle Fragen zum Studium.

[email protected]