Studium Export-oriented Management - Studierender steht im Gang

Bachelor-Studium International Business Management

(vormals Export-oriented Management)
Internationale Wirtschaft auf den Punkt gebracht: Sind Sie kommunikationsfreudig? Reisen Sie gerne? Sind Sie offen für andere Kulturen? Interessieren Sie sich für internationale Geschäftsbeziehungen? Dann ist dieser Studiengang perfekt auf Sie zugeschnitten.

Wir bereiten Sie mit fundiertem Wissen in internationaler Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Kenntnissen aus den Bereichen Intercultural Management und International Relations auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern aus aller Welt vor. Klar, dass die Unterrichtssprache dabei Englisch ist. Dazu erlernen oder verbessern Sie im Studium noch eine zusätzliche Fremdsprache.

Das Studium

Viele Unternehmen arbeiten heute in einem internationalen Umfeld: Das betrifft einerseits ihre Lieferunternehmen, geschäftliche Kontakte, Consultants und Kundschaft, die vermehrt aus dem Ausland kommen. Andererseits ist auch die Konkurrenz zunehmend international orientiert und bietet neue Ideen und Geschäftsmodelle aus anderen Ländern, die die Märkte nachhaltig verändern.

Österreichische Unternehmen suchen daher verstärkt nach Möglichkeiten im Ausland: Die Exportwirtschaft, oft als Wachstumsmotor der Wirtschaft bezeichnet, ist in den letzten 20 Jahren von 10.000 Unternehmen auf über 60.000 angewachsen.

Damit sind enorm große Möglichkeiten, aber auch einige Herausforderungen verbunden.

Bestens gerüstet für den Arbeitsmarkt von morgen

Der Bachelor-Studiengang International Business Management geht gezielt auf diese Anforderungen ein. Sie beschäftigen sich damit, wie Sie Unternehmen zukunftsgerichtet führen und weiterentwickeln können. Sie lernen, Projekte und Kooperationen national und international erfolgreich aufzubauen und zu leiten.

Im Studium liegt der Fokus auf der internationalen Geschäftstätigkeit, wobei sich das Erlernte natürlich genauso am heimischen Markt anwenden lässt. Wir bereiten unsere Studierenden auf das Handling komplexer Situationen vor, damit sie Herausforderungen aller Art gekonnt begegnen können und Lösungsansätze und -strategien zur Hand haben.

Während des gesamten Studiums spielt das Erlernen und Trainieren von Fähigkeiten und Kompetenzen, die Ihnen im Berufsalltag einen klaren Vorteil verschaffen, eine wichtige Rolle. Die Skill-Module sind dabei mit den Lern-Modulen eng abgestimmt: Sie erlernen in Theorie und Übung zum Beispiel Verhandlungen und Vertragsabschluss, Konflikt- und Forderungsmanagement, machen sich fit für Audits und Budgetierung und bekommen wertvolle Inputs für Zielgespräche, Leistungsfeststellung und Mitarbeiterführung.

Internationaler Fokus ab der ersten Minute

Darüber hinaus ist uns der Aspekt des internationalen und interkulturellen Lernens sehr wichtig. Hier steht die persönliche Erfahrung, das persönliche Erleben, im Vordergrund. Das beginnt bereits mit der Internationalität zu Hause: Sie studieren mit Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt und diskutieren in den Lehrveranstaltungen regelmäßig internationale Themen und Best Practices.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, das 3. Semester im Ausland an einer unserer 170+ Partner-Universitäten zu verbringen, ohne im Studium Zeit zu verlieren. Auch im 4. Semester geht es international weiter: Sie arbeiten für ein Semester bei einem praktikumsgebenden Unternehmen Ihrer Wahl im Ausland. 

TIPP

Gemeinsam mit der Metropolia University of Applied Sciences, Finland als auch der KEDGE Business School - Campus Bordeaux, France bieten wir ein Dual Degree an. Zusätzlich zum Bachelor of Arts am IMC Krems kann Ihnen der Abschluss unserer Partner-Hochschule verliehen werden.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, ein Semester an einem unserer internationalen Standorte – Taschkent in Usbekistan, Sanya in China oder Hanoi in Vietnam – zu verbringen.

Geschichten aus dem Studium

Betriebswirtschaft leicht erklärt

Die Betriebswirtschaftslehre befasst sich mit der Führung, Steuerung und Organisation von Unternehmen.

Anders ausgedrückt, beschreibt sie die Unternehmensvorgänge in Betrieben: Ziel ist es, die Aufgabenbereiche, Herangehensweisen und Zielsetzungen der einzelnen Unternehmensbereiche zu planen, durchzuführen und im Nachhinein zu analysieren.

Einige Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre: Marketing, Personalwesen, Logistik, Finanzierung, Rechnungswesen und Controlling.

Schwerpunkte: Internationales Wirtschaften

Im Bachelor-Studium International Business Management vermitteln wir Ihnen eine breite betriebswirtschaftliche Basis mit Fokus auf internationalen Aktivitäten.

Dadurch können Sie sich mit neuen und aktuellen Geschäftsmodellen und mittels zeitgemäßen Agierens optimal auf Chancen und Herausfordergen der immer dynamischeren Märkte vorbereiten.

Was sind die wichtigsten Schritte für eine gelungene Internationalisierung? Zuerst müssen Sie sicherstellen, dass Sie Ihr Gegenüber verstehen, und auch mögliche kulturelle Unterschiede in Betracht ziehen. Der 2. Schritt besteht darin, eine Beziehung aufzubauen, um Verträge oder Abkommen erfolgreich abzuschließen und Risiken bewusst zu managen. Zum Schluss geht es darum, die eigentlichen Geschäfte umzusetzen, allfällige Probleme zu beheben und auf dem geschaffenen Erfolg weiter aufzubauen.

Wie wichtig die internationale Wirtschaft für Österreich ist, lässt sich an den folgenden Zahlen ablesen: Die Anzahl an exportierenden Unternehmen hat sich von 12.500 im Jahr 2000 auf über 60.000 bis heute erhöht. Gleichzeitig werden 60 % des Bruttoinlandsprodukts durch Exporte erwirtschaftet. Viele Unternehmen exportieren mehr als 90 % der erzeugten Waren und Dienstleistungen und könnten am österreichischen Binnenmarkt allein gar nicht existieren.

Umgekehrt profitieren wir auch von Importen wie klassischerweise Bananen und Kaffee, aber genauso beispielsweise in den Bereichen Energie, Computer und Software.
In Österreich haben viele internationale Organisationen (wie die Vereinten Nationen, OPEC, OSCE etc.) ihr Hauptquartier. Aber auch viele internationale Unternehmen haben in Österreich ihre Zentrale für Europa oder Südosteuropa eingerichtet.

Studium Export-oriented Management - Studierende sitzen am Boden
Studium Export-oriented Management - Studierende mit Folder in der Hand
Studium Export-oriented Management - Studierende sitzen am Tisch

" Im Studium können Sie zudem Ihre Interessen ausloten. Sie erhalten einen fundierten Einblick in verschiedene Branchen und Abteilungen und erkennen unternehmensinterne und externe Zusammenhänge. Außenhandel, Marketing und Vertrieb, Human Resources, Projektgeschäft oder doch lieber Logistik? Setzen Sie den Schwerpunkt Ihres Studiums: durch den Fokus Ihres Praktikumssemesters, durch die Spezialisierungen und durch das Thema Ihrer Bachelor-Arbeit. "

Studiengangsleiter Christopher Schwand

Erfolgskonzept: Theorie + Praxis

Das Studium umfasst 3 Säulen:

  1. 1

    1. Die Grundlagen

    In den Semestern 1-2

     Zu Beginn Ihres Studiums verschaffen Sie sich einen Überblick über Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft und das nachhaltige Handeln im Geschäftsleben. Sie beschäftigen sich mit Fächern wie Marketing, Personalmanagement, Rechnungswesen, Logistik und Recht. Immer im Hinterkopf: die Chancen und Herausforderungen, die Internationalisierung und der internationale Handel mit sich bringen. So starten wir bereits im ersten Semester mit einer virtuellen Reise rund um die Welt, mit verschiedensten Produkten und Wirtschaftssektoren.

    Ein weiterer Kernpunkt ist dabei die Sensibilisierung für kulturelle Unterschiede. Im Studium entwickeln Sie Ansätze für die Zusammenarbeit in heterogenen Teams. Sie können außerdem eine weitere Fremdsprache wählen – zur Auswahl stehen Chinesisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

  2. 2

    2. Die Erfahrungen im Ausland

    In den Semestern 3-4

    Fortgeschrittene Sprachkenntnisse und ein Gespür für interkulturelle Gepflogenheiten sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche internationale Karriere.

    Während des Studiums erlernen oder verbessern Sie – zusätzlich zu den regulären Kursen in englischer Sprache – Ihre gewählte, zusätzliche Fremdsprache. Sie verbringen im 4. Semester Ihr Praktikumssemester im Ausland. Hier bekommen Sie praktische Einblicke in die Arbeitsweise und Funktion erfolgreicher Unternehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, im 3. Semester ein Auslandssemester an einer unserer 170+ Partner-Universitäten zu absolvieren. Feel the international spirit!

  3. 3

    3. Die Vertiefung

    In den Semestern 5-6

    Beste Karriereaussichten: Die Spezialisierungen – oder Electives – im 5. und 6. Semester machen es möglich. Von Entrepreneurship über Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Augmented Reality (AI), Handel, Projektmanagement bis Auslandsmärkte, Internationale Organisationen und der diplomatische Dienst – setzen Sie Ihren eigenen Interessen entsprechend Schwerpunkte. Sie entscheiden sich für eine der Spezialisierungen.

    In den Wahlfächern werden die Instrumente und Tools, die Sie sich während des Studiums angeeignet haben, themenübergreifend verknüpft und anhand von Projekten und praktischen Beispielen angewandt.

    Außerdem entscheiden Sie sich für eine der drei Spezialisierungen, die sich mit verschiedenen Export-Szenarien beschäftigen – mit dem Export von Rohstoffen und Waren, mit dem Export von Dienstleistungen, mit Foreign Direct Investment (FDI) und sogenannten Megaprojekten.

    In aufbauenden Lehrveranstaltungen vertiefen Sie Ihr betriebswirtschaftliches und rechtliches Wissen und verbessern Ihre Fähigkeiten auf dem Gebiet der Computer- und Softwareanwendungen. Darüber hinaus trainieren Sie Ihre Soft Skills – und beschäftigen sich hier zum Beispiel mit Verhandlungstechniken.

Studienplan

Was wird Sie im Studium genau erwarten? Der Studienplan gibt Ihnen eine Übersicht.
Klicken Sie auf die einzelnen Lehrveranstaltungen um nähere Informationen zu erhalten.

  1. CourseSWSECTS
    Sustainable Management and Entrepreneurship
    Principles of Management 23
    Sustainability and Ethics in Leadership 11
    Entrepreneurship 12
    International Business I
    International Marketing and Sales 23
    Doing Business Abroad: Exporting and Importing 23
    Accounting and Finance I
    Accounting I 24
    Intercultural Competence and Self Reflection
    Training Intercultural Competence and Self Reflection 22
    Rhetoric and Presentation 11
    Scientific Methods and Tools I
    Foundations of Empirical Social Research 11
    Qualitative Research Methods 22
    Business Mathematics
    Business Mathematics - Theory 12
    Business Mathematics - Exercises 12
    French I (Level A1) **
    French I (Level A1) ** 34
    French I (Level B1) **
    French I (Level B1) ** 34
    Spanish I (Level A1) **
    Spanish I (Level A1) ** 34
    Spanish I (Level B1) **
    Spanish I (Level B1) ** 34
    Italian I (Level A1) **
    Italian I (Level A1) ** 34
    German I (Level B1) **
    German I (Level B1) ** 34
    Chinese I (Level A1) **
    Chinese I (Level A1) ** 34
    German I (Level A1) **
    German I (Level A1) ** 34
  2. CourseSWSECTS
    HR and People Management
    Human Resource Management and Career Development 23
    Group Dynamics 11
    International Business II
    Procurement, Production and Logistics 23
    Doing Business Abroad: FDI 23
    Accounting and Finance II
    Accounting II 23
    Economics I
    Microeconomics 23
    Scientific Methods and Tools II
    Quantitative Research Methods 23
    Principles of Business Data Analysis 23
    Business Statistics
    Business Statistics - Theory 12
    Business Statistics - Exercises 12
    French II (Level A2) **
    French II (Level A2) ** 34
    French II (Level B1) **
    French II (Level B1) ** 34
    Spanish II (Level A2) **
    Spanish II (Level A2) ** 34
    Spanish II (Level B1) **
    Spanish II (Level B1) ** 34
    Italian II (Level A2) **
    Italian II (Level A2) ** 34
    German II (Level A2) **
    German II (Level A2) ** 34
    German II (Level B1) **
    German II (Level B1) ** 34
    Chinese II (Level A1/A2) **
    Chinese II (Level A1/A2) ** 34
  3. CourseSWSECTS
    Organisation Design and Corporate Management
    Organisational Theory and Development 23
    Processes, Audits and Reports in Purpose Driven Organisations 1.52
    International Business III
    International Project Management and Project Communication 23
    International Marketing Research and Market Entry 23
    Accounting and Finance III
    Managerial Accounting/Controlling and Decision Making 23
    Finance and Investment 1.53
    Crowd Funding and Alternative Finance 23
    Economics II
    Macroeconomics 33
    Law, Contracts and Negotiation
    Principles of Law 22
    Establishing Contracts and Negotiation 1.53
    French III (Level A2/A2+) **
    French III (Level A2/A2+) ** 22
    French III (Level B1/B2) **
    French III (Level B1/B2) ** 22
    Spanish III (Level A2/A2+) **
    Spanish III (Level A2/A2+) ** 22
    Spanish III (Level B1/B2) **
    Spanish III (Level B1/B2) ** 22
    Italian III (Level A2/A2+) **
    Italian III (Level A2/A2+) ** 22
    German III (Level A2/A2+) **
    German III (Level A2/A2+) ** 22
    German III (Level B1/B2) **
    German III (Level B1/B2) ** 22
    Chinese III (Level A2) **
    Chinese III (Level A2) ** 22
  4. CourseSWSECTS
    Practical Training
    Practical Training (20 weeks à 32 hours per week) 026
    Practical Training Coaching Seminar 12
    Artificial Intelligence Applications in Business
    Artificial Intelligence Applications in Business 22
  5. CourseSWSECTS
    Business Foundation and Management
    Entrepreneurship and Starting a Company 23
    Budgeting and Financial Management 23
    Key Account and Performance Management 22
    International Business IV
    Foreign Trade Techniques: Export Risk Management 23
    Supply Chain Management and Simulation 33
    Tender and Contracting 23
    International Law and International Relations I
    International Relations and Geopolitical Affairs 22
    International Business Law 1.52
    Scientific Methods and Tools III
    Bachelor Seminar I 13
    French IV (Level A2/B1) **
    French IV (Level A2/B1) ** 23
    French IV (Level B2) **
    French IV (Level B2) ** 23
    Spanish IV (Level A2/B1) **
    Spanish IV (Level A2/B1) ** 23
    Spanish IV (Level B2) **
    Spanish IV (Level B2) ** 23
    Italian IV (Level A2/B1) **
    Italian IV (Level A2/B1) ** 23
    German IV (Level A2/B1) **
    German IV (Level A2/B1) ** 23
    German IV (Level B2) **
    German IV (Level B2) ** 23
    Chinese IV (Level A2+) **
    Chinese IV (Level A2+) ** 23
    Elective: Future Markets
    Elective: Future Markets 13
    Elective: Digitalisation of Business
    Elective: Digitalisation of Business 13
    Elective: Export Market Metrics
    Elective: Export Market Metrics 13
    Elective: Sourcing and Customs Planning
    Elective: Sourcing and Customs Planning 13
    Elective: Artificial Intelligence Applications and Visualisation of Data
    Elective: Artificial Intelligence Applications and Visualisation of Data 13
  6. CourseSWSECTS
    International Business V
    International Financial Management 23
    Elective Case Seminar A: Export of Commodities and Goods 35
    Elective Case Seminar B: Export of Services 35
    Elective Case Seminar C: FDI and Engineering Projects abroad 35
    Economics III
    International Economics 23
    International Law and International Relations II
    International Strategies for Sustainable Development 23
    Community Management and Social Learning
    Community Management and Social Learning 13
    Scientific Methods and Tools IV
    Bachelor Seminar II and Bachelor Paper 18
    Bachelor Exam
    Bachelor Exam 02
    French V (Level B1) **
    French V (Level B1) ** 23
    French V (Level C1) **
    French V (Level C1) ** 23
    Spanish V (Level B1) **
    Spanish V (Level B1) ** 23
    Spanish V (Level C1) **
    Spanish V (Level C1) ** 23
    Italian V (Level B1) **
    Italian V (Level B1) ** 23
    German V (Level B1) **
    German V (Level B1) ** 23
    German V (Level C1) **
    German V (Level C1) ** 23
    Chinese V (Level A2/B1) **
    Chinese V (Level A2/B1) ** 23

Studieren im Ausland

Verbringen Sie ein Semester oder länger an einer unserer 170+ Partner-Hochschulen. Eine einmalige Erfahrung!

Das Exchange-Semester

Besonderheiten

Warum sollten Sie sich für das Bachelor-Studium International Business Management in Krems entscheiden?

Die ideale Vorbereitung fürs internationale Parkett

Möchten Sie mit Menschen aus aller Welt studieren? Für das Exchange und das Praktikumssemester ins Ausland gehen? Sollen Ihnen nach Ihrem Studium alle Wege offenstehen – egal ob im In- oder im Ausland? Dann ist dieses internationale Studienprogramm genau die richtige Wahl für Sie.

Sie erhalten eine solide betriebswirtschaftliche Ausbildung und beschäftigen sich eingehend mit Volkswirtschaft und Recht. Ein weiterer wichtiger Teil des Studiums: Grenzen übergreifender Handel und Verhandlungstechniken. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Wirtschaftsregionen, lernen oder verbessern eine Fremdsprache und sammeln interkulturelle Erfahrungen. Neben dem Umgang mit Menschen finden sich auch die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit prominent im Studium wieder.

Die Welt entdecken

Interessieren Sie sich für andere Kulturen? Ausgezeichnet – denn Mobilität ist eine der wichtigsten Eigenschaften, die von zukünftigen Managerinnen und Managern erwartet wird. Im Rahmen des Bachelor-Studiums können Sie 1 bis 2 Semester an einer unserer 170+ Partner-Hochschulen absolvieren.

Auch das Praktikumssemester verbringen Sie in einem Unternehmen Ihrer Wahl im Ausland. Sie haben also mehr als genug Gelegenheit, Ihre Englischkenntnisse weiter zu perfektionieren oder Ihre Kenntnisse in einer anderen Fremdsprache aufzufrischen. Ganz nebenbei sammeln Sie wertvolle interkulturelle Erfahrungen und haben Gelegenheit, Ihr Zuhause auf Zeit zu erkunden.

Ganz nahe an der Praxis

Das Praktikumssemester oder Practical Training Semester (PTS) ist ein Kernelement des Studiengangs. Sie erhalten die Möglichkeit, das im Studium erworbene Wissen im realen Firmenumfeld anzuwenden. So lernen Sie unterschiedliche Unternehmensstrukturen aus erster Hand kennen und sammeln Berufserfahrung, die Ihnen Ihren Berufseinstieg deutlich erleichtert.

Auch im Studienalltag ist uns der Bezug zur Praxis sehr wichtig: Wir stehen im engen Kontakt mit Firmenpartnerinnen und -partnern und versuchen so, regionale und internationale Wirtschafts- und Technologietrends vorherzusehen. Best-Practice-Beispiele von und Projekte mit unseren Kooperationspartnerinnen und -partnern garantieren praxisnahe Vorlesungen.

Karrierewege nach dem Bachelor-Studium International Business Management

Nach dem Bachelor-Studium International Business Management steht Ihnen die Welt offen. Egal, ob Sie für eine Zeit ins Ausland gehen oder sich doch für ein heimisches Unternehmen entscheiden – Sie sind für Einstiegspositionen in zahlreichen Branchen und Abteilungen qualifiziert.

Neben dem direkten Berufseinstieg können Sie sich auch für ein weiterführendes Master-Studium – egal ob Vollzeit oder berufsbegleitend – entscheiden. Hier stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

An unserer Hochschule bieten sich zum Beispiel folgende Master-Studiengänge an:

Selbstverständlich steht Ihnen nach Ihrem Abschluss auch jedes andere betriebswirtschaftliche Master-Studium im In- oder Ausland offen.

  • Mögliche Arbeitsfelder
  • Marketing und Vertrieb
  • Außenhandel und Internationalisierung
  • Personalmanagement (HR)
  • Produkt- und Projektmanagement
  • Einkauf und Supply Chain Management
  • Logistik und Lagerhaltung
  • Wirtschaftsberatung und Consulting
  • Bankwesen, Finanzierung und Risikomanagement
  • Controlling und Unternehmenssteuerung
  • Öffentliche Verwaltung
  • Internationale Organisationen/Diplomatischer Dienst
  • Unternehmensgründung
10 Gründe

Es gibt viele Gründe, warum wir auf unsere Hochschule stolz sind. Finden Sie heraus, was uns besonders macht.

Studierenden-Stadt Krems

Was Krems besonders lebenswert macht? Lernen Sie Krems als Studierenden-Stadt kennen.

Service-Stellen

Von Studiumsorganisation bis Praktikums- und Berufsberatung. Informieren Sie sich über das Plus an Services.

Studienberatung

Brauchen Sie Hilfe bei der Entscheidung fürs Studium? Unsere Studienberatung berät Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Zur Übersicht Studienberatung Mehr erfahren

Abonnieren Sie unseren Newsletter für Studieninteressierte

Entscheiden Sie sich für unseren Newsletter für Studieninteressierte, um wertvolle Tipps rund um den Einstieg ins Studium direkt in Ihr Postfach zu erhalten. Selbstverständlich sind Informationen über unser umfangreiches Studien- und Service-Angebot sowie kommende Info-Events inklusive. Wir sind überzeugt: Unser Newsletter kann Ihnen dabei helfen, den Weg zu Ihrem Wunsch-Studium so einfach wie möglich zu gestalten.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Wenn Sie sich zum Newsletter anmelden, werden Ihre Daten auch von unserem Auftragsverarbeiter in den USA (MailChimp) verarbeitet. In den USA herrscht kein angemessenes Datenschutzniveau. US-Behörden haben eventuell Zugriff auf Ihre Daten, ohne dass Sie eine adäquate Möglichkeit des Rechtsschutzes haben. Bitte finden Sie die Details zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in der Datenschutzerklärung insbesondere unter dem Punkt „Newsletterversand“.

Infomaterial anfordern

Sie möchten Broschüren bequem nach Hause geschickt bekommen? Innerhalb Europas schicken wir Ihnen unsere Studiengangsbroschüren per Post zu.

Jetzt Infomaterial bestellen

Im Fokus: International Business Management

Klicken Sie sich durch die Videos des Studiengangs.

Info-Veranstaltungen

Unser Team

Lernen Sie das Kern-Team des Bachelor-Studiengangs International Business Management kennen.

  • Prof.(FH) MMag. Christopher Schwand | Institutsleitung Internationaler Handel und Nachhaltige Wirtschaft / Studiengangsleitung International Business Management - IMC Fachhochschule Krems
    Prof.(FH) MMag. Christopher Schwand
    Institutsleitung Internationaler Handel und Nachhaltige Wirtschaft / Studiengangsleitung International Business Management

    Institutsleitung Internationaler Handel und Nachhaltige Wirtschaft / Studiengangsleitung International Business Management

    Prof.(FH) MMag. Christopher Schwand

    Kernkompetenzen
    • Digital Business Transformation
    • Quantitative und qualitative Forschungsmethoden

Zulassung & Aufnahme – die nächsten Schritte

Sie haben einen Studiengang gefunden, der perfekt zu Ihnen passt? Sehr gut – das Wichtigste ist damit schon geschafft. Informieren Sie sich jetzt über die nächsten Schritte. Wir haben alle relevanten Informationen für Sie zusammengefasst.

Welche Zugangsvoraussetzungen gelten für unsere Bachelor-Studiengänge?

Ein Bachelor-Studium setzt voraus, dass Sie über eine allgemeine Hochschulreife – also über die Matura oder eine gleichwertige Qualifikation – verfügen. Falls Sie diese Voraussetzung nicht erfüllen, können Sie sich im Bereich Studieren ohne Matura darüber informieren, wie Sie sich trotzdem für einen unserer Bachelor-Studiengänge qualifizieren können.

Sie verfügen über ein ausländisches Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife?

Wir prüfen die Gleichwertigkeit mit der allgemeinen Hochschulreife gemäß § 4 FHG (Fachhochschulgesetz) idgF, sobald die Online-Bewerbung vollständig abgeschlossen ist. Falls die Gleichwertigkeit nicht gegeben ist, erhalten Sie von uns alle Informationen über die nötigen Ergänzungsprüfungen.

Welchen Sprachnachweis benötigen Sie für unseren englischsprachigen Bachelor-Studiengang?

Wir werden Ihre Englischkenntnisse im Rahmen des Aufnahmegesprächs überprüfen. Gesonderte Zertifikate sind also nicht nötig.

Wichtig
Steht Ihnen der Präsenz- beziehungsweise Zivildienst noch bevor? Als männlicher Bewerber mit österreichischer Staatsbürgerschaft empfehlen wir Ihnen dringend, die Wehrpflicht noch vor dem Studium abzuleisten. So können Sie Ihr Studium ohne Unterbrechung durchführen und direkt nach dem Studium in das Berufsleben einsteigen.

Aufnahmegespräch

Wir möchten Sie gerne persönlich kennen lernen: 

Im Rahmen der Online-Bewerbung ist ein Motivationsschreiben und ein kurzes Essay zu einem studiengangsrelevanten Thema zu verfassen. Vorgegebene Fragen zu Ihren Beweggründen, sowie die Anforderungen und Themenstellungen für Ihr Essay finden Sie in der Online-Bewerbung. Sie wählen eines der vorgeschlagenen Themen aus, führen eine Recherche durch um Ihren Wissenstand zu erweitern, setzen sich mit den Fragestellungen auseinander und bringen im Essay Ihren eigenen Standpunkt ein. Ihre Antworten sind in eigens dafür vorgesehene Eingabefelder einzutragen. 

Für Ihr Aufnahmegespräch werden Ihr Motivationsschreiben und Ihr Essay als Grundlage herangezogen. Jede Bewerberin und jeder Bewerber erhält die Möglichkeit, sich in einem Einzelgespräch, das in der Regel mit dem Studiengangsleiter bzw. der Studiengangsleiterin geführt wird, vorzustellen. Neben dem persönlichen Kennenlernen werden Ihre Beweggründe für das Studium besprochen, das ausgewählte Thema und die Argumentation im Essay diskutiert, sowie die Relevanz dieses Themas für den Studiengang erörtert.

Das Aufnahmegespräch wird in der Unterrichtssprache des Studiengangs geführt  und  findet entweder online über Microsoft Teams oder Vorort statt. 

Nach dem Aufnahmegespräch werden das Motivationsschreiben, der Essay und das Gespräch nach den inhaltlichen Aussagen, der Ausdruckskraft und der Argumentation bewertet.

Welche Aufnahmetermine gibt es?

Sie haben in der Regel die Wahl zwischen mehreren Aufnahmetagen, die mit Kontingenten hinterlegt sind. Im Zuge der Online-Bewerbung können Sie Ihren bevorzugten Termin auswählen. Um noch von der vollen Auswahl an Terminen profitieren zu können, empfehlen wir Ihnen, Ihre Bewerbung rechtzeitig durchzuführen.

Verschaffen Sie sich jetzt einen Überblick über die für Sie relevanten Termine:

Aufnahmegespräch
23.04.202425.04.202426.04.202429.04.202430.04.202402.05.202416.05.202417.05.202421.05.202427.05.202420.06.202421.06.202408.07.202409.07.2024

Nachdem Sie Ihre Online Bewerbung erfolgreich abgeschlossen haben, wird Ihre Bewerbung auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, informieren wir Sie per E-Mail und bestätigen dabei auch den Aufnahmetermin.

Bewerbung für das nächste Studienjahr möglich ab 01.12.2024
Ende der Bewerbungsfrist für EU StaatsbürgerInnen 17.04.2024
Ende der Bewerbungsfrist für Nicht-EU StaatsbürgerInnen 17.04.2024

Sie haben sich für einen unserer Studiengänge entschieden? Zuerst einmal: Gratulation und vielen Dank für Ihr Vertrauen! Gerne führen wir Sie Schritt für Schritt durch Ihre Online-Bewerbung.

Details

Sie planen gerne voraus und möchten wissen, wann Ihr Studiengang startet? Hier werden Sie fündig!

Details

Fragen zum Studienangebot?

Studienberatung


Sie haben Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen, zum Aufnahmeverfahren und Co? Unsere Studienberatung hilft Ihnen gerne weiter.

Ask a Student


Richten Sie Ihre Fragen direkt an unsere Studierenden und holen Sie sich Erfahrungen aus erster Hand. Unsere Facebook-Gruppe macht es möglich.

Zur Facebook-Seite
Ask Simone

Ask Simone


Sie möchten Informationen aus erster Hand zum Studiengang International Business Management? Kontaktieren Sie Simone direkt, sie beantwortet Ihnen gerne alle Fragen zum Studium.

[email protected]