Eine Gruppe Studierende

Unsere berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge

Berufsbegleitend zum Bachelor: viele neue Karriere-Chancen durch ein Bachelor-Studium.

Wählen Sie aus unseren berufsbegleitenden Bachelor-Studien an unserer Fachhochschule.

So geht’s weiter im Beruf!

Sie stehen schon im Berufsleben und wollen es jetzt genau wissen. Mit einem berufsbegleitenden Bachelor-Studium bekommen Sie viele neue Chancen auf der Karriereleiter, ohne Ihren Job zu vernachlässigen. Vielleicht wollen Sie sich innerhalb Ihres Unternehmens weiterentwickeln oder beruflich eine völlig neue Richtung einschlagen: In jedem Fall legen Sie mit einem Bachelor-Studium an unserer Fachhochschule einen sehr guten Grundstein.

Freitags und samstags auf die FH.

Unsere berufsbegleitenden Bachelor-Studien dauern 6 Semester und haben einen Umfang von 180 ECTS. Sie schließen mit dem akademischen Titel Bachelor of Arts in Business (BA) oder Bachelor of Science (BSc) ab. Die Vorlesungen sind freitags und samstags geblockt. Zusätzlich gibt es einige wenige Tage an der Fachhochschule während des Semesters.

Unsere berufsbegleitenden Studien lassen sich sogar mit einer Vollzeit-Stelle vereinbaren. Wir schauen darauf, dass sich das gut ausgeht!

Perfekt organisiert.

Die IMC FH Krems geht auf die Bedürfnisse von Berufstätigen ein. Wir wissen: Job und Studium unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer leicht. E-Learning-Angebote unterstützen flexibles Lernen. Plus: Wir nehmen Ihnen alles Organisatorische ab. Sie kommen an die FH, um zu studieren. Punkt.

Das funktioniert bestens: Die meisten unserer Studierenden schließen in Mindeststudiendauer ab.

Checkliste für Ihr berufsbegleitendes Bachelor-Studium

Berufsbegleitend oder Vollzeit? Viele unserer Bachelor-Studien bieten wir in beiden Varianten an. Hier kommt die Checkliste für alle, die neben dem Job studieren wollen. Wenn Sie fünfmal „JA“ sagen können – nichts wie los!

Zum Vergleich finden Sie hier auch die Infos zu unseren Vollzeit-Bachelor-Programmen.

Habe ich das richtige Studium gefunden?

Wollen Sie weiterkommen in Ihrem Unternehmen oder sich beruflich verändern? Wie passt das ausgewählte Studium zu Ihren Plänen? Wir empfehlen Ihnen, diese Entscheidung gut zu überlegen. Gerne beraten wir Sie zum Thema Karriereplanung auch persönlich. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Studienberatung.

Steht mein privates Umfeld hinter der Entscheidung?

Während Ihres Studiums werden Sie phasenweise wenig Freizeit haben. Reden Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin. Holen Sie Ihre Familie an Bord, damit sie Sie unterstützen kann. Ein berufsbegleitendes Studium bedeutet auch eine Umstellung für Ihr Umfeld.

Unterstützt mich der Arbeitgeber?

Besonders wünschenswert ist, wenn Ihr Arbeitgeber Ihr Studium unterstützt – zum Beispiel mit der Möglichkeit, zeitlich flexibler zu arbeiten. Machen Sie ihm die Vorteile schmackhaft: Schon während Ihres Studiums arbeiten Sie mit praktischen Beispielen, können das neue Wissen oft sofort ins Unternehmen einbringen. Ganz nach dem Motto: angewandte Wissenschaften!

Kann ich auch mal durchbeißen?

Wir sagen es ganz ehrlich: Job und Studium unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer ein Honiglecken, sondern eine Doppelbelastung, die Energie kostet. Da braucht es Konsequenz, um das 6 Semester lang gut zu schaffen. Wir machen Ihnen Mut, diesen Schritt zu gehen und unterstützen Sie mit zahlreichen Services, die es Ihnen leichter machen.

Schaffe ich es zeitlich?

Während Ihres Bachelor-Studiums sind Sie regelmäßig zwei Tage die Woche an der Fachhochschule in Krems. Sie werden Projektarbeiten zu Hause schreiben und Zeit zum Lernen brauchen. Das geht dann besonders gut, wenn Sie von anderen Verpflichtungen eine Zeitlang „freigespielt“ sind.

Info-Veranstaltungen

Fragen zum Studienangebot?

Studienberatung


Sie haben Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen, zum Aufnahmeverfahren und Co? Unsere Studienberatung hilft Ihnen gerne weiter.

+432732802222information@fh-krems.ac.at

Ask a Student


Richten Sie Ihre Fragen direkt an unsere Studierenden und holen Sie sich Erfahrungen aus erster Hand. Unsere Facebook-Gruppe macht es möglich.

Zur Facebook-Seite