Bachelorstudiengang

Vollzeit

Das Studium

Der Studiengang wird ausschließlich in englischer Sprache geführt und umfasst naturwissenschaftliche, biomedizinische und technische Grundlagen in Form von Theorieblöcken und umfangreichen Laborpraktika. Das Bachelorstudium Medical and Pharmaceutical Biotechnology gliedert sich in folgende Teilgebiete:

  • Medizinische Biotechnologie: Vorlesungen und Laborübungen in den Bereichen biochemische Prozesse, Zell- und Molekularbiologie und Gentechnik inklusive der verschiedenen Analysetechniken bilden eine fundierte Wissensgrundlage. Zusätzlich dazu erhalten die Studierenden einen Einblick in die Humanmedizin und in die pharmazeutischen Wissenschaften, um die Arzneimittelwirkung und deren Herstellung zu verstehen.
  • Pharmazeutische Biotechnologie: Die Studierenden werden mit den zentralen Abläufen in Produktionsbetrieben vertraut gemacht. Dabei erlernen sie in Vorbereitung auf aufbauende Laborpraktika den Umgang mit der vorhandenen Infrastruktur im Labor.
  • Qualitätsmanagement: Fehler in der medizinischen und pharmazeutischen Industrie können lebensbedrohlich sein. Fundierte Kenntnisse im Bereich des Qualitätsmanagements sind daher unentbehrlich.
  • Wirtschaftliche Grundlagen: Neben den grundlegenden wirtschaftlichen Kenntnissen wird in Vorbereitung auf ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld ein Fokus auf Kommunikation und HR gelegt.
  • Praktisches Arbeiten in Industrie und Forschung

Kompetenzbereich

Biotechnologie versetzt uns in die Lage, Probleme zu lösen, auf die in der Medizin bis heute keine befriedigenden Antworten gefunden wurden. Die Entwicklung von Antikörpern für die Arthritis-Therapie und die neuen Technologien zur Hauttransplantation und Knorpelzüchtung haben die Lebensqualität von Millionen PatientInnen weltweit entscheidend verbessert. Dies sind nur die ersten herausragenden Erfolge einer noch jungen Disziplin.

Informationen zu angewandten Forschungsprojekten (Department Life Sciences)

Internationalisierung des Biotechnologiestudiums