Logo IMC Fachhochschule Krems

Presse#Fachhochschule#Digitalisierung & Technik#Wissen

New digital skills in Studiengängen verankert

Weg von der reinen Anwendung hin zur Logik

Wir machen unsere Studierenden in den Bereichen Business, Health, Digitalisierung und Life Sciences digital fit.

Die Studierenden machen sich in ihrem Studium digital fit.

Die Studierenden machen sich in ihrem Studium digital fit.

Digitale Kompetenzen haben die Entwicklungen unserer Lebens- und Arbeitswelt der letzten Jahrzehnte stark geprägt und werden in Zukunft eine noch viel größere Bedeutung haben. Es geht aber sprichwörtlich nicht mehr darum „das Knöpfchen“ zu drücken, sondern um die Kreativität zukünftige Arbeits- und Lebensbereiche mitzugestalten. Dafür werden die Studierenden an der IMC FH Krems bestens vorbereitet und „digital fit“ für ihre künftigen Karrieren gemacht. Es wurden die Curricula – die Inhalte der Studienpläne – dahingehend adaptiert. Computational Thinking, zu Deutsch „informatisches Denken“, beinhaltet das Arbeiten mit Algorithmen sowie den kreativen Umgang mit einfachen Programmiersprachen ergänzt mit spielerischen Materialien.

Computational Thinking: Weg von der reinen Anwendung hin zur Logik

„Bei der Lehrveranstaltung Computational Thinking geht es im Wesentlichen darum in Problemen, Sequenzen und Algorithmen zu denken. Hier steht nicht im Vordergrund Programmierung oder die Anwendung von Programmen zu lernen, sondern jene Fähigkeiten zu entwickeln, um die Funktionsweise digitaler Lösungen zu verstehen. Also jene Fähigkeiten die auch von den Unternehmen nachgefragt werden, wie die AMS Studie auch zeigt. Natürlich wird auch auf die neuen Herausforderungen der Digitalisierung in den verschiedenen BWL-Disziplinen von Marketing bis Finanzen eingegangen,“ betont Kollegiumsleiter Martin Waiguny.

Die Lehrinhalte reichen von Grundbegriffen der Informatik, Methoden des informatischen Denkens, Problemanalyse bis hin zum Algorithmischen Design. Nach Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage Grundlagen des Computational Thinking und die typischen Schritte beim Erstellen eines Programms zu erklären und diese mit einfachen Programmiersprachen wie Scratch oder Sphero anzuwenden, Methoden des Computational Thinking, wie Problemlösung, Mustererkennung, Abstraktion und algorithmischem Design für die Problemanalyse und Lösungsentwicklung zu erklären und anzuwenden und Algorithmen für konkrete Programm mithilfe von Flussdiagrammen und Pseudocode zu schreiben, zu testen und zu bearbeiten.

Schwerpunkt Wirtschaft und Digitalisierung

Dass zukünftig Expertinnen und Experten mit analytischen Fähigkeiten und Prozesswissen sowie Kompetenzen in Datennutzung und Datenschutz von Unternehmen gebraucht werden, wurde soeben in einer umfassenden Studie des AMS bestätigt. Diesem Bedarf der Wirtschaft kommt die IMC Fachhochschule Krems nach, und dass nicht nur in den Studiengängen Unternehmensführung, Informatics und Digital Business Innovation and Transformation, sondern auch in allen anderen wirtschaftswissenschaftlichen Angeboten.

Am Bachelor Info Day am 12. Dezember können sich Interessierte über die zukunftsgerichteten Bachelor-Studiengange der Hochschule näher informieren.
 

Die IMC FH Krems feiert ihr 25 jähriges Bestehen