Logo IMC Fachhochschule Krems

Presse #Fachhochschule#Kooperation#Hochschule für alle

Ein starkes Zeichen gegen Hass

Initiative Wir.GegenHass

Unsere Hochschule beteiligt sich als erste Fachhochschule Österreichs an der bundesweiten Initiative Wir.GegenHass und setzt damit ein Zeichen gegen Hass und für gelebte Vielfalt.

Studierende auf der Brücke zwischen Krems und Mautern

Ein respektvoller Umgang miteinander ist uns als international ausgerichtete Hochschule ein besonderes Anliegen.

Statistiken und Studien zeigen deutlich, dass Österreich ein massives Problem mit Hass und Gewalt hat. Hass vergiftet das gesellschaftliche Klima und kann zur Radikalisierung Einzelner, aber auch ganzer Gruppen führen. Hassparolen im Internet missbrauchen und untergraben das Verständnis von Meinungsfreiheit, denn diese endet dort, wo die Rechte anderer verletzt werden. Dabei erfahren auch durch die Coronakrise bereits vorhandene Probleme eine teils dramatische Zuspitzung.

Gegen Hass, für Vielfalt

Ein respektvoller Umgang miteinander ist uns als international ausgerichtete Hochschule ein besonderes Anliegen. Am 17. Mai wurde daher die Charta Wir.GegenHass vom Führungsteam unserer Hochschule feierlich unterzeichnet. Mit der Unterzeichnung bekennen wir uns zu einem hassfreien Zusammenleben in einer pluralistischen Gesellschaft und positionieren uns klar gegen jegliche Formen von Hass.

Unser Geschäftsführer Karl Ennsfellner betont: „Die Eckpfeiler unseres Tuns und Handelns sind Fairness, Verantwortungsbewusstsein, Weltoffenheit und Diversität.“ Es gilt also ein Miteinander ohne Vorurteile zu fördern und eine Kultur des Respekts zu leben. „Wir setzen ein Zeichen und bekennen uns zur Förderung einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft.“, betont daher auch unsere Geschäftsführerin Ulrike Prommer.

Gemeinsam für eine starke Gesellschaft!

Mit der Unterzeichnung verpflichten wir uns gleichzeitig zur Einhaltung der sieben Richtlinien für ein tolerantes und friedvolles Miteinander und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Hassbewältigung und Hassprävention in der Gesellschaft.

Gefordert wird unter anderem, dass wir entschieden gegen Hass vorgehen, und uns aktiv für ein Klima der Akzeptanz einsetzen. Darüber hinaus sollen wir Aufklärungsarbeit über das Thema Hass leisten und unsere Umwelt dazu motivieren, Informationen kritisch zu hinterfragen. Durch unser Handeln soll der öffentliche Dialog gefördert werden und so auf das Thema Hass in der Gesellschaft hingewiesen werden. Im engsten Umfeld – also unter unseren Studierenden und Mitarbeitenden – gilt es außerdem von Hass betroffene Personen aktiv zu unterstützen. Abschließend haben wir zugesagt, laufende Kampagnen zum Thema Hassbekämpfung zu unterstützen.

„In Zeiten von Alternative Facts, Hass im Netz und dem Wachsen von Extremisten, ist es eine unserer Aufgaben, Studierende dahingehend zu sensibilisieren, entschieden gegen diese Tendenzen vorzugehen und wertschätzend und weltoffen aufzutreten.“, ist sich unser Akademischer Leiter Martin Waiguny unserer Rolle als Bildungseinrichtung bewusst.

Mehr über die Initiative Wir.GegenHass

Wir.GegenHass ist eine österreichweite Initiative, die im Rahmen der Integrationswochen 2021 (7. April – 9. Mai 2021) ins Leben gerufen wurde. Partnerinnen und Partner der Initiative beziehen offen, uneingeschränkt und proaktiv Stellung gegen Hass indem sie die Charta Wir.GegenHass unterzeichnen und die crossmediale Kampagne #wirgegenhass umsetzen.