Logo IMC Fachhochschule Krems

News #Alumni#Medical and Pharmaceutical Biotechnology

Habilitiert: Biotech Absolvent David Reinhart

Große Freude im Deparment of Life Sciences und beim Führungsteam der IMC Fachhochschule Krems. David Reinhart, Absolvent des Master-Studiengangs „Medical and Pharmaceutical Biotechnology“ erhielt von der Universität für Bodenkultur die Habilitation verliehen.

David Reinhart

David Reinhart bekam die Habilitation verliehen

Er ist einer der ersten: Priv.-Doz. Dipl.-Ing. (FH) Dr. David Reinhart erhielt von der Universität für Bodenkultur Wien die „Venia legendi“ für das Fach Technologie der tierischen Zellkultur verliehen. Die Habilitation ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Österreich und einigen europäischen Ländern mit der im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens die Lehrbefähigung in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt wird. Mit der Habilitation wird geprüft, ob ein Wissenschaftler sein Fach in voller Breite in Forschung und Lehre vertreten kann. In seinem Habilitationskolloqium im Dezember 2019 konnte David Reinhart die Kommission mit dem Lehrvortrag „Kontinuierliche Prozesstechnik in der Tierischen Zellkultur“ und dem Fachvortrag „Animal Cell Culture Technology – In Service of Humanity“ von seiner Qualifikation für das Lehr- und Forschungsgebiet „Technologie der Tierischen Zellkultur“ überzeugen.

Herausragende Leistungen seit Studienabschluss

Die Liste seiner Publikationen und Forschungsleistungen ist beachtlich so wie seine Fachkenntnisse in den Bereichen: Rekombinante Genexpression in tierischen Zellen; Genetische Charakterisierung von Produktionsklonen; Etablierung von Produktionsstämmen für die biopharmazeutische Industrie; Proteinreinigung von Zellkulturüberständen mittels Filtration, Präzipitation, Chromatographie sowie die Entwicklung von Kultivierungsprozessen von tierischen Zellen in Bioreaktoren.

Derzeit arbeitet Reinhart, neben seinem Lehrauftrag an der BOKU Wien bei Boehringer Ingelheim Österreich als Head of Unit Manufacturing Science Cell Culture. Dort ist er für das Management und die Koordination von Säugetierzellkultur-Prozessanlagen innerhalb von Operations Austria einschließlich Budget- und Personalverantwortung zuständig. Das Zellkulturtechnik-Labor ist verantwortlich für die Fehlersuche, funktionale Rohstoffprüfung und Prozessverbesserungen von kommerziellen Prozessen und Like-to-Like-Transfers (direkte Transfers von kommerziellen Prozessformaten).

Mitglied des IMC Life Sciences Entwicklungsteams

"Ich bin sehr stolz, dass wir nun einen unserer ersten Absolventen zu seiner Habilitation beglückwünschen dürfen. David Reinhart war schon während seines Studiums eine herausragende Persönlichkeit und es war schon damals klar, dass er eine tolle Karriere machen würde. Im Jahr 2014 konnten wir ihm den IMC Alumni Award in der Kategorie besondere wissenschaftliche Karriere verleihen. Der Kontakt zwischen unserem Department und ihm wurde immer gepflegt. Er hat uns Studierende des Departments bei wissenschaftlichen Vorträgen begeistern können und ist als Entwicklungsteammitglied and der Weiterentwicklung der Biotechnologiecurricula aktiv beteiligt“, freut sich der Leiter des Departments of Life Sciences, Priv. Doz. Dr. Harald Hundsberger.  

"Es ist erfreulich, dass rund 30% unserer Absolventinnen und Absolventen des Departments of Life Sciences eine wissenschaftliche Karriere anstreben und im In- und Ausland sehr erfolgreich sind. Über die Habilitation von David Reinhart freuen wir uns besonders. Er zählte zu den engagierten Studierenden der ersten Stunde, zu den Pionieren des Studiengangs "Medical and Pharmaceutical Biotechnology". Sie haben den Grundstein für den ausgezeichneten Ruf und die permanente qualitative Weiterentwicklung dieses Studiengangs gelegt, dafür sind wir sehr dankbar," betont die Geschäftsführerin der IMC FH Krems, Ulrike Prommer.

Was ist eine Habilitation?

Die Habilitation ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland, Österreich, Frankreich, Liechtenstein, der Schweiz und einigen osteuropäischen Ländern, mit der im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens die Lehrbefähigung (lateinisch facultas docendi) in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt wird. Die Anerkennung der Lehrbefähigung bildet die Voraussetzung für die Erteilung der Lehrberechtigung, die auch Lehrerlaubnis, Lehrbefugnis oder venia legendi (aus dem Lateinischen für „Erlaubnis vorzulesen“) genannt wird. Im Unterschied zur Lehrbefähigung ist sie oftmals an die Einhaltung regelmäßiger Lehrverpflichtungen gebunden. Mit der Habilitation soll geprüft werden, ob der/die Wissenschaftler/in sein Fach in voller Breite in Forschung und Lehre vertreten kann.

Mehr über David Reinhart

David Reinharts Forschungsleistungen

Mehr zum Master-Studiengang „Medical and Pharmaceutical Biotechnology“