Logo IMC Fachhochschule Krems

Story #Alumni#Internationales

Absolvent startet als Geschäftsführer in Berlin voll durch

Stolz darauf, ein Absolvent zu sein: Unsere Alumni und ihre Erfolgsgeschichten

Clemens Biermayer absolvierte den Master-Studiengang „International Business and Export Management“. Nach seinem Abschluss 2016 zog es den Absolventen nach Berlin, um für den Company Builder "etventure + EY" als Projektmanager neue Geschäftsmodelle und Start-ups für den deutschen Mittelstand aufzubauen. 
 
Mittlerweile ist Clemens Biermayer seit einem Jahr Geschäftsführer der Floorwell GmbH, welche er gemeinsam mit einem internationalen Holzwerkstoff-Unternehmen gegründet hat. Im Interview erzählt er uns über seine Erfahrungen im Studium und seinen beruflichen Werdegang bis zum Geschäftsführer und gibt Neo-Gründerinnen und Gründern Tipps für den Start. 

clemens biermayer

Clemens Biermayer absolvierte den Master-Studiengang "International Business and Export Management" und ist heute in Berlin erfolgreicher Geschäftsführer von Floorwell GmbH

“Ich habe während meines Berufspraktikums in Moskau erste spannende internationale Erfahrungen gesammelt und dadurch Lust bekommen meine Expertise in diesem Bereich zu vertiefen. Deshalb habe ich mich anschließend für den Master-Studiengang „International Business and Export Management“ entschieden. Einerseits um mein Fachwissen durch einen stark praxisbezogenen Lehransatz zu vertiefen, aber auch andererseits, um gleichzeitig mit internationalen Kolleginnen und Kollegen zu studieren. Dieser Mix war für mich ausschlaggebend,” erzählt der erfolgreiche Gründer.

Über den Tellerrand blicken

“Am meisten profitiert im Studium habe ich von den gemeinschaftlichen, fachübergreifenden Projekten. Diese hatten den größten nachhaltigen Lerneffekt, denn diese Projekte haben „den Blick über den Tellerrand“ gefördert, und man konnte dadurch lernen, komplex scheinende Sachverhalte in eine einfache und logische Story zu formen. Diese Skills helfen natürlich im Projektmanagement, aber auch später beim Leiten von diversen Teams.
 
Besonders persönlich geprägt haben mich die Lehrende und Vortragende der IMC FH Krems, die mit voller Leidenschaft authentische Einblicke in ihr Berufsleben gegeben haben. Hier konnte man sich auch immer abseits der Vorlesungen gute Ratschläge holen.”

Besondere Erlebnisse: IMC Startup Bootcamp und Auslandsstudiensemester  

“Am meisten Spaß gemacht hat das „IMC Startup Bootcamp“ welches damals zum ersten Mal veranstaltet wurde. Ein tolles Programm für ambitionierte Gründerinnen und Gründer wurde geboten und Expertinnen und Experten aus der Start-up Szene an die IMC FH Krems gebracht.
 
Ebenfalls sehr positiv in Erinnerung geblieben ist mir mein Auslandsemester in Almaty, Kasachstan. Wer gerne gleichzeitig die Vorzüge einer abenteuerlichen Stadt und binnen 20 Minuten auf 3.000 Meter Höhe Skifahren gehen möchte, dem lege ich Almaty stark ans Herz,” erinnert sich Biermayer.

Mit dem richtigen Set-up zur erfolgreichen Unternehmensgründung

“Am Tag meiner Master-Sponsion bin ich nach Berlin geflogen, um gleich am nächsten Morgen bei etventure, einem Company Builder, mit meinem neuen Job zu beginnen. So konnte ich beim Aufbau von spannenden Startups, wie beispielswiese Keleya.de, wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach ein paar umgesetzten Digitalprojekten habe ich im Juli letzten Jahres gemeinsam mit einem Familienkonzern aus der Industrie das Spin-off Floorwell gegründet. Floorwell ist der Full-Service Partner im Bereich Boden und vereint regionale Handwerksbetriebe mit deutschen Fußboden-Produzenten.”
 
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man folgende Punkte beantworten muss, denn das Entscheidende ist das Set-up:  
1. Habe ich ein Produkt, ein Geschäftsmodell, das bereits mit ersten Pilotkunden getestet wurde und schon Umsätze generiert?  
2. Hat mein Unternehmen einen „unfair Advantage“ gegenüber dem Wettbewerb?  
3. Habe ich ein gut durchgemischtes Team, das alle nötigen Hard-Skills mitbringt und das ein gemeinschaftliches Verständnis der Unternehmensvision hat?
4. Habe ich einen „smarten“ Investor, der neben dem finanziellen Backup auch beispielweise ein gutes Netzwerk oder Know-how beisteuern kann?

Mit Teamgeist, Zusammenhalt und neuen Ideen durch die Krise

 “Durch das richtige Set-up und einem toll zusammen gewachsenen Team konnten wir auch die große Herausforderung der Corona-Krise gut überstehen. Da wir im Boden-Handwerk arbeiten, waren unsere Kundenprojekte zu Beginn der Krise für acht Wochen stillgelegt. Wir haben diese Zeit genutzt, um unser Sortiment zu erweitern, und haben beispielsweise einen Webshop für den Heimwerkermarkt (shop.floorwell.de) gelauncht.  
 
Mein Arbeitsalltag ist auch sonst, nicht nur in Krisenzeiten, sehr abwechslungsreich. Es kommt eigentlich jeden Tag etwas Neues, manchmal Unerwartetes dazu. Erst letzte Woche durften wir uns um einen plötzlich auftretenden Wasserschaden im Büro kümmern. Die meiste Zeit geht es um die strategische Ausrichtung, auch in enger Abstimmung mit dem Mutterkonzern, Recruiting und Onboarding neuer Kolleginnen und Kollegen, das Mitgestalten neuer Marketingkampagnen oder das Entwickeln neuer Services,” berichtet der erfolgreiche IMC Absolvent.

Mehr über Clemens Biermayer

Mehr über den Master-Studiengang International Business and Economic Diplomacy