Logo IMC Fachhochschule Krems

Presse #Fachhochschule#Auszeichnungen#Medical and Pharmaceutical Biotechnology#Applied Chemistry#Forschung

IMC FH Krems unter den Besten beim CHE Hochschulranking

Im renommierten CHE Hochschulranking schnitten die Studienprogramme Medical and Pharmaceutical Biotechnology und Applied Chemistry der IMC FH Krems hervorragend ab. In fast allen Kategorien landen sie in der Spitzengruppe unter den deutschsprachigen Hochschulen.

Porträt von Studierenden

Im renommierten CHE Hochschulranking schnitten die Studienprogramme Medial and Pharmaceutical Biotechnology und Applied Chemistry der IMC FH Krems hervorragend ab.

Die IMC FH Krems punktet auf der ganzen Linie. Die Fakten zum Studium und zur Forschung wurden in allen abfragbaren Kategorien in der Spitzengruppe bewertet. In der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“ erreichte das Institut für Biotechnologie 10 von 14 Punkten. 100 % der Bachelor- und Master-Studierenden in Biotechnology erlangten ihre Abschlüsse in angemessener Zeit. Auch die Kontakte zur Berufspraxis und die Drittmittel pro Professor*in wurden hoch bewertet. Unter den Studierendenurteilen fallen insbesondere Studienorganisation, Räumlichkeiten, Praxisbezug und Angebote zur Berufsorientierung außerordentlich gut aus. 
„Ich gratuliere unserem Institutsleiter für Biotechnologie, Prof. (FH) Dr. Harald Hundsberger, und unserem Studiengangsleiter für Applied Chemistry, Prof. (FH) Dr. Uwe Rinner, ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis, auf das wir alle stolz sein können. So müssen wir weitermachen!“, freut sich Mag. Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC FH Krems.

Medical and Pharmaceutical Biotechnology

In Medical and Pharmaceutical Biotechnology wurden sowohl das Bachelor- als auch das Master-Programm untersucht. Die Studierenden geben der IMC FH Krems in folgenden Kategorien besonders gute Noten: allgemeine Studiensituation, Unterstützung im Studium, Studienorganisation, Prüfungen, Angebote zur Berufsorientierung, Praxisbezug, Räume, Bibliotheksausstattung, IT-Infrastruktur und Laborpraktika. Die Durchschnittsnote liegt bei herausragenden 1,65 nach dem Schulnotensystem. 
Unter den Fakten zum Studium und zur Forschung landen alle Kriterien, die Kontakte zur Berufspraxis, die Unterstützung am Studienanfang und die Forschungsgelder pro Professor*in, ebenfalls in der Spitzengruppe. Beide Programme weisen außerdem 100 % der Abschlüsse in angemessener Zeit auf. Insgesamt wird die IMC FH Krems in Biotechnology 15-mal in der Spitzengruppe gereiht und dreimal in der Mittelgruppe und ist damit die beste Fachhochschule Österreichs in diesem Fach.

Applied Chemistry

Das Bachelor-Programm Applied Chemistry als neues Studienprogramm konnte noch nicht in jeder Hinsicht bewertet werden – zum Zeitpunkt der Umfragen gab es noch keine Absolventinnen und Absolventen. Die Studierenden platzierten mit ihren Urteilen die allgemeine Studiensituation, Studienorganisation, Angebote zur Berufsorientierung, Praxisbezug, Räume, IT-Infrastruktur und Laborpraktika in der Spitzengruppe. Die Durchschnittsnote liegt bei 1,8. Der Kontakt zur Berufspraxis, Unterstützung am Studienanfang und Forschungsgelder pro Professor*in wurden auch hier top gerankt.

Über das CHE Hochschulranking

Mit rund 120.000 befragten Studierenden und mehr als 300 untersuchten Hochschulen ist das Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) der umfassendste und detaillierteste Vergleich im deutschsprachigen Raum. Die IMC FH Krems wurde 2022 in Biotechnologie und Angewandter Chemie bewertet. Im CHE Hochschulranking werden sowohl Urteile von Studierenden als auch Fakten zu Lehre und Forschung ausgewiesen. Die Hochschulen werden je Fach und Kriterium in eine Spitzen-, eine Mittel- und eine Schlussgruppe eingeteilt.

Mehr Informationen über das CHE Hochschulranking