Logo IMC Fachhochschule Krems

Presse#Hochschule für alle

Landesrätin Teschl-Hofmeister besucht IMC SeniorInnenUNI

Das vierte Modul der SeniorInnenUNI fand im Jänner 2019 statt.

Das vierte Modul der SeniorInnenUNI an der IMC FH Krems zum Thema „IT, Neue Technologien & Digitalisierung“ fand im Jänner 2019 statt. Somit haben die Seniorinnen und Senioren bereits die Hälfte der Ausbildung erfolgreich absolviert.

Gruppenfoto vom Besuch der SeniorInnenUni durch Landesrätin Teuschl-Hofmeister

Aufsichtsratsvorsitzender Dr. h.c. Mag. Heinz Boyer, Geschäftsführerin Mag. Ulrike Prommer, Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister, Geschäftsführer Prof.(FH) Dr. Karl Ennsfellner mit den Vortragenden sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der IMC FH Krems SeniorInnenUNI

In der letzten Blockwoche ging es um Digitale Transformation, IT Security, 3D-Druck, Blockchain und Co sowie um die Vertiefung von Softwarekenntnissen. Besonders wertvoll für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer war der Besuch der Landesrätin für Bildung, Familien und Soziales – Mag. Christiane Teschl-Hofmeister. “Mich begeistern der Wissensdrang und die Neugier auf neue Bildungsbereiche der Seniorenstudentinnen und –studenten. Durch diese anspruchsvolle Weiterbildungsmöglichkeit bleiben sie mittendrin im Leben, denn die Lust auf neue Erkenntnisse und Kompetenzerweiterung sowie der Austausch mit der jüngeren Generation hier am FH-Campus halten jung“, so die Landesrätin.

Good Practice Projekt in der digitalen SeniorInnenbildung

In der Ausbildung wird großer Wert darauf gelegt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Zeit der Digitalisierung zu unterstützen und Hilfestellungen nicht nur innerhalb der entsprechenden Module zu geben. So wurde die SeniorInnenUNI der IMC FH Krems im vergangenen Herbst vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz als Good Practice Projekt in der digitalen SeniorInnenbildung ausgezeichnet. Begründet wurde die Auszeichnung damit, dass die IMC FH Krems die notwendigen Qualitätsstandards für seniorInnengerechtes Lernen und Lehren mit und über digitale Medien erfüllt.

Tolles Angebot für Seniorinnen und Senioren

Die SeniorInnenUNI der IMC FH Krems ist mit Unterstützung des Landes NÖ unter dem Motto „Ehrenamtliches Engagement“ in die dritte Runde gegangen. Der viersemestrige Lehrgang ist eine Weiterbildungsinitiative für die Generation 55+, die auch diesmal wieder vom Land NÖ gefördert wird. Insgesamt nehmen an der SeniorInnenUNI 26 Seniorinnen und Senioren im Alter von 59 bis 78 Jahren aus ganz NÖ teil. Für die Alumni-Module, die für Absolventinnen und Absolventen der SeniorInnenUNI zugänglich sind, sind zusätzlich 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer registriert. Die Nachfrage ist sehr groß, daher soll der Lehrgang 2020 in die vierte Runde gehen. Abstimmungen mit dem Land NÖ sind bereits geplant.

Vier Semester, acht Module, ein Motto

Die viersemestrige SeniorInnenUNI, die in acht Modulen – von Gesundheit & Prävention, über IT & Neue Technologien, Wirtschaft & Recht bis hin zu Projektmanagement und Persönlichkeits-entwicklung – aufgebaut ist, bietet beste Weiterbildungsmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren, die sich auch nach ihrer Pensionierung weiterhin in Gemeinde, Politik oder auch Vereinen und Verbänden aktiv und engagiert zeigen möchten. Passend dazu ist das Motto der neuen SeniorInnenUNI „Ehrenamtliches Engagement“. Nicht nur im Lehrplan wird Ehrenamtliches Engagement großgeschrieben. Das Ziel der Weiterbildung ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagements in konkret umgesetzten Projekten in der Praxis. „Das ehrenamtliche Engagement der älteren Generation ist ein wichtiger Faktor für die hohe Lebensqualität in einer Gemeinde. Die Offenheit für neues Wissen und neue Kontakte sowie der Kompetenzaufbau in Kommunikation und Projektmanagement sind der ideale Nährboden für innovative und nachhaltige Projekte in Gemeinden und Vereinen“, bekräftigte die Landesrätin abschließend.

Die IMC FH Krems feiert ihr 25 jähriges Bestehen