Logo IMC Fachhochschule Krems

Presse#Fachhochschule#Studium

IMC FH Krems bleibt Innovationsmotor in der Region

Finanzierung der Fachhochschulen gesichert, positive Zukunftsaussichten.

An der IMC FH Krems zeigt man sich hocherfreut über die Erhöhung des Wissenschaftsbudgets, das von Finanzminister Hartwig Löger präsentiert wurde.

IMC- FH - Krems - Gebäude

Durch die Erhöhung des Wissenschaftsbudgets ist auch die gute Arbeit an der IMC FH Krems gesichert.

Die 41 Millionen für die Jahre 2018-2019, die zusätzlich für den Fachhochschulsektor vorgesehen sind, lassen die stetig wachsende Kremser Fachhochschule sehr positiv in die Zukunft blicken. Es ist somit die angedachte Senkung der Studienplatzfinanzierung durch zusätzliche 7,8 Millionen Euro abgewendet worden und die weitere Entwicklung des FH Sektors gesichert.

Zudem stehen weitere 25 Millionen Euro für die Schaffung von 450 Studienplätzen in innovativen Disziplinen zur Verfügung. Dieser Ausbau geht mit den Plänen der IMC FH Krems einher: Ab dem Herbst 2018/2019 wird mit den beiden Studiengängen Applied Chemistry* und Data Science and Analytics* das innovative und zukunftsorientierte Angebot erweitert.   

„Das ist eine wichtige Unterstützung für die Erweiterung des Studienangebots der IMC Fachhochschule Krems und sichert unseren Weg, der sich zukünftig noch mehr auf innovative, aber doch praxisnahe Forschungsansätze konzentrieren wird. Ich bin sehr erfreut, dass die Bundesregierung mit diesem Budgetbeschluss ein klares Bekenntnis zum Fachhochschulsektor und dessen Bedeutung im Hochschulsektor abgibt“, so IMC FH Krems Geschäftsführerin Mag. Ulrike Prommer in einem ersten Statement.

*vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria