Logo IMC Fachhochschule Krems

News#Wirtschaft#IMC Business Week

„Responsibility & Impact“ im Arbeitsalltag

Wie wird „Responsibility & Impact“ nachhaltig in den Arbeitsalltag integriert?

Das Business Symposium, das im Zuge der IMC Business Week 2018 stattfand, dient als Forum um neueste Forschungsergebnisse gemeinsam zu erarbeiten.

Business - Symposium

IMC Business Week 2018: Die Vortragenden beim Business Symposium.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren eingeladen gemeinsam mit den Vortragenden, die zu unterschiedlichen Forschungsergebnissen referierten, Erfahrungen auszutauschen und Ergebnisse zu diskutieren. Die Themenbereiche reichten von Ethik am Arbeitsplatz, Diversität im Zusammenspiel von Organisationen, Konsumenten und anderen Stakeholdern, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Coporate Social Responsibility, bis Kommunikationsethik, Nachhaltigkeit in Logistik und Transport und Verantwortungsvolle Führung und Management.

Nachhaltiges Denken in unterschiedliche Perspektiven

Das Thema kohlenstoffneutral studieren wurde von Maximilian Scheubeck von der FH Wiener Neustadt und Prof. (FH) DI Roman H. Mesicek von der IMC FH Krems präsentiert.

Die zukünftige Rolle eines Sustainability/CSR Managers wurde von Marlene Zehetner von Polarstern und Prof. (FH) DI Roman H. Mesicek von der IMC FH Krems vorgestellt.

Was von Gesundheit und Wohlergehen am Arbeitsplatz bzgl. nachhaltigem Denken gelernt werden kann, haben Harald Stummer, Elisabeth Nöhammer und Margit Raich von der UMIT, Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik geschildert.

CSR Partnerschaften zur Förderung von CSR in Entwicklungsländern hat Dolores Opon von der Saybrook University vorgestellt.

In „CRS und Familienunternehmen“, also wie Corporate Social Responsibility auch in Familienunternehmen realisiert werden kann, gaben Wolfgang Ziniel und Peter Voithover von der KMU Forschung Austria Einblick.

Über Crowdfunding und die Motivation dahinter haben Prof. (FH) Mag. Dr. Martin Waiguny von der IMC FH Krems und Geveta Cook & Roger Marshall von der Auckland University of Technology gesprochen.

Das ”Dea Portfollio Modelling” und was unter nachhaltigen Veranlagungen zu verstehen ist haben Dr. Stephan Gasser von der IMC FH Krems und Margarethe Rammerstorfer und Karl Weinmayer von der WU Wien erläutert.

“Es gab eine klare Verbindung der präsentierten Themen zum generellen Thema Responsibility & Impact und es war eine super Mischung, also methodisch robust mit guten Handlungsempfehlungen für Unternehmen und Organisation im Allgemeinen. Es spiegelt sehr gut den Fokus von angewandter Forschung an der IMC FH Krems wider. Zudem fördert die Mischung aus Academia, Studierenden und externen Gästen den Dialog und das merkt man auch an den Fragen, die nach den Vorträgen gestellt wurden“, zeigt sich der Leiter des Department of Business Prof. (FH) DI Wolfgang Vrzal, MBA begeistert vom Business Symposium.

www.imc-business-symposium.at

Die besten Fotos der Business Week 2018