Logo IMC Fachhochschule Krems

Ratgeber #Hochschule#Hochschule für alle

Welches Studium passt zu mir?

Fünf Tipps, wie Sie Ihr Traumstudium finden

Wow, diese Auswahl ist echt groß: An österreichischen Hochschulen können Sie aus mehr als 3.500 Studiengängen wählen – über 700 allein an Fachhochschulen. Sie fühlen sich überfordert von den vielen Möglichkeiten? Und hätten gerne Hilfe, wie Sie das Studium finden, das zu Ihnen passt? Dann folgen Sie unseren Tipps, die Sie durchs Dickicht der Angebote führen. Damit Sie bald Ihr Traumstudium gefunden haben.

Studierende mit Buch

Überlegen Sie, welche Schulfächer Ihnen viel Freude gemacht haben – und welche gar nicht. Wo liegen Ihre Stärken und Talente?

Tipp 1: Holen Sie sich den Überblick!

Online, vor Ort & auf Studienmessen: Einen ersten Überblick über das Angebot verschaffen Sie sich am besten auf mehreren Ebenen. 
•    Für einen ersten Einblick sind digitale Kanäle perfekt. Alle Universitäten und Fachhochschulen beschreiben auf ihren Webseiten ihre Studiengänge. Filtern Sie in Ruhe, was Sie anspricht. Damit geht’s auf zum nächsten Schritt.
•    Quasi alle Hochschulen bieten im Laufe des Studienjahres Infotage an. Oft gibt es sowohl im Winter- als auch im Sommersemester einen „Tag der offenen Tür“ oder ein ähnliches Angebot. Eine tolle Gelegenheit, um sich vor Ort zu informieren. So lernt man nebenbei auch die Universität kennen und kann entscheiden: Fühle ich mich hier wohl? Kann ich mir vorstellen, hier viel Zeit zu verbringen? Noch ein Vorteil: Meistens kann man mit Studierenden sprechen, die bereits im Studiengang sind, für den man sich interessiert. Perfekt, um alle Fragen zu stellen, die „unter den Nägeln brennen“. Die Termine für die Infotage finden Sie auf der Website der jeweiligen Hochschule und deren Social-Media-Kanälen. Abonnieren Sie die Kanäle/Seiten der Unis, die Sie interessieren. So verpassen Sie nichts.
•    Auf Studien- und Berufsmessen schlagen Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Oft sind viele Hochschulen vor Ort und Sie können sich an einem Termin gleich mehrere Angebote anschauen. Die größte Bildungsmesse Österreichs ist die BeSt – sie findet in mehreren Städten statt.

Tipp 2: Konzentrieren Sie sich darauf, was Sie gerne machen.

Rund um die Wahl des Studiums werden viele Stimmen laut. „Damit kann man einmal alles machen“ heißt es über manche Studienrichtungen. Oder: „Jus und BWL gehen immer“. Schön und gut. Wir empfehlen aber, die persönlichen Interessen noch wichtiger zu nehmen. Womit beschäftigen Sie sich gerne? Bei welchen Themen blühen Sie auf? Worüber möchten Sie noch mehr wissen? In einem dieser Bereiche ist Ihr Traumstudium wahrscheinlich zu finden. 

Ein paar Tricks, wie Sie’s konkret angehen können:
•    Überlegen Sie, welche Schulfächer Ihnen viel Freude gemacht haben – und welche gar nicht.
•    Wo liegen Ihre Stärken und Talente? Sind Sie der musische Typ oder der technische? Lernen Sie gerne Fremdsprachen? Mögen Sie es, Projekte zu organisieren? Toben Sie sich gerne kreativ aus?
•    Wie und wo wollen Sie nach Ihrem Studium arbeiten? Überlegen Sie, welche Branche Ihnen gefallen könnte. Ist Ihnen eine steile Karriere wichtig? Welche anderen Dinge sind es noch?
•    Wünschen Sie sich ein Studium, mit dem konkrete Berufe verbunden sind – wie zum Beispiel Ergotherapie oder ein Lehramt? Auch dann können Sie nach dem Studium selbstverständlich noch immer in eine andere Sparte wechseln. Oder möchten Sie sich mit Ihrem Studium in ein allgemeineres Thema vertiefen, das Ihnen gefällt – wie zum Beispiel Mathematik, Unternehmensführung oder Medienwissenschaft?

Tipp 3: Machen Sie den Test!

Berufsinteressenstests können dabei helfen, die eigenen Stärken und Interessen bewusst zu machen.  Den von der Arbeiterkammer gibt es in einer Version für Jugendliche unter 18 Jahren und einer für Volljährige. Als Ergebnis bekommen Sie ein individuelles Interessenprofil und konkrete Berufsvorschläge. Der Test ist gratis und jederzeit online machbar: http://www.berufsinteressentest.at

Tipp 4: Sprechen Sie mit Ihrer Familie und Ihrem Freundeskreis

Reden Sie mit Menschen, die Ihnen nahestehen, über Ihre Pläne. Welche Ihrer Stärken und Talente nehmen sie wahr? Oft liefern gute Gespräche Erkenntnisse, die man sonst vielleicht nicht hätte. Nehmen Sie die Tipps Ihres Umkreises als das, was Sie sind: als Empfehlungen. Entscheiden müssen aber Sie selbst. Es geht um Sie. Niemand kennt Sie so gut wie Sie selbst.

Tipp 5: Überlegen Sie, wie das Umfeld zum Traumstudium aussieht

Sie haben Ihre Auswahl schon eingegrenzt? Dann denken Sie auch darüber nach, wo die Studienrichtungen angeboten werden, die Sie interessieren. An einer Universität oder Fachhochschule? In Ihrer Nähe oder müssten Sie fürs Studium umziehen? Wir empfehlen zuerst zu entscheiden, welches Studium in Frage kommt, und dann wo man es gerne absolvieren möchte. Auch die Frage, ob man eher der Typ für eine Fachhochschule oder für eine Universität ist, stellt man am besten erst dann. Und was auch noch helfen kann, sind diese Fragen:
•    Möchte ich fürs Studium umziehen?
•    Will ich in einer Großstadt studieren oder lieber in einer kleinen?
•    Was kostet mich das Leben dort?
•    Wie komme ich von meinem Heimatort dorthin?

Konnten wir helfen, um Ihrem Traumstudium einen Schritt näher zu kommen? Vielleicht überlegen Sie ja, einen Studiengang des IMC Krems zu starten – dann schauen Sie in unser Studienangebot.

Autorin: Pamela Schmatz