Logo IMC Fachhochschule Krems

Presse #Fachhochschule#international

IMC FH Krems für Frieden als gemeinsames Ziel

Der völkerrechtswidrige, kriegerische Angriff auf die Ukraine hat Europa und die Welt in eine höchst prekäre Lage gebracht und erschüttert uns an der IMC FH Krems zutiefst. 
 

 

Die IMC FH Krems ist eine internationale, weltoffene und neutrale Hochschule, weshalb wir uns ganz klar gegen jegliche Gewalt und gegen kriegerisches Handeln aussprechen. Diese Form der Aggression ist nicht zu tolerieren. 

Eine der Stärken des Bildungs- und Wissenschaftssektors und auch unserer Hochschule ist das Gespräch, deshalb bedauern und verurteilen wir an der IMC FH Krems diesen gewaltsamen Angriff auf die Ukraine auf das Schärfste. Gespräche müssen immer das Mittel erster Wahl sein und Konflikte dürfen nur am Verhandlungstisch ausgetragen werden. Wir hoffen, dass diplomatische Verhandlungen weiteren Eskalationen entgegenwirken.

Nur gemeinsam, Hand in Hand, kann den Menschen vermittelt werden, dass ein friedliches Zusammenleben möglich ist. Das gilt für alle: Ukrainer*innen, Russ*innen, Europäer*innen und den Rest der Welt.

Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen, besonders natürlich bei unseren Studierenden und Angehörigen unserer Partneruniversität, der KROK University in Kiew, denen wir selbstverständlich nach besten Kräften unsere Hilfe und unsere Unterstützung anbieten. 

Das Wesentliche ist jetzt, allen, die in Not geraten sind, zu helfen. In unserer humanitären Tradition, wie wir es an der IMC FH Krems und auch in Österreich gewohnt sind. Gemeinsam – um wieder zu einem friedlichen Zusammenleben zu kommen!

Der Krieg darf nicht das letzte Wort haben:

 JETZT HELFEN! CARITAS

JETZT HELFEN! ROTES KREUZ