Gruppe von Studierenden steht auf einer Brücke

Austauschsemester an unserer Fachhochschule

Wir sind mit Hochschulen auf der ganzen Welt verbunden. Ist Ihre auch darunter? Dann bewerben Sie sich an Ihrer Universität für einen Exchange-Studienplatz bei uns in Krems.

Ein Austauschsemester ist auf alle Fälle eine bereichernde Erfahrung und Krems, eine Stadt in der UNESCO-Weltkulturerberegion Wachau, ist ein Ort zum Wohlfühlen. Nutzen Sie die Chance und studieren Sie für ein oder zwei Semester an unserer Hochschule.

Studieren im Herzen Europas

An unserer Fachhochschule studieren junge Menschen aus aller Welt. Auch die Exchange-Community ist sehr aktiv – Jahr für Jahr verbringen zahlreiche Studierende unserer Partnerhochschulen ihr Austauschsemester bei uns in Krems.

Dabei gilt: keine Deutschkenntnisse, kein Problem! Wir bieten eine große Auswahl an englischsprachigen Kursen an, denn beinahe die Hälfte unserer Studiengänge wird in englischer Sprache unterrichtet.

Auch in Ihrer Freizeit gibt es viel zu entdecken: Krems besticht durch seine außergewöhnliche Lage an der Donau und ist von Weinbergen umgeben. Ein besonderer Benefit: Mit dem Zug ist die Weltstadt Wien in nur einer Stunde erreichbar. Aber das ist noch nicht alles: Beeindruckende Bergkulissen, europäische Metropolen und weitläufige Seenlandschaften – all das und mehr ist ebenfalls nur eine kurze Zugreise von Krems entfernt.

In diesem Sinne: Servus – and welcome to Krems!

Bewerbungsschritte

Je nach Vereinbarung mit der jeweiligen Partnerhochschule können Sie als Austauschstudentin oder Austauschstudent für ein bis zwei Semester an unserer Fachhochschule studieren.

  1. 1

    1. Gut zu wissen

    Das Studienjahr an unserer Fachhochschule ist in zwei Semester geteilt.

    • Wintersemester: von Mitte September bis Ende Jänner
    • Sommersemester: von Mitte Februar bis Ende Juni

    Detaillierte Informationen über den Studienbeginn finden Sie im Downloadcenter.

  2. 2

    2. Nominierung

    Ihre Heimathochschule schickt die Nominierungsdaten innerhalb der Bewerbungsfrist an uns, die IMC FH Krems.

    Bewerbungsfristen:

    • 1. Mai für das nächste Wintersemester
    • 1. November für das nächste Sommersemester
  3. 3

    3. Online-Bewerbung

    Nach erfolgreicher Nominierung durch Ihre Heimathochschule erhalten Sie einen Link zur Online-Bewerbung für ein Austauschsemester an unserer Hochschule.

  4. 4

    4. Hilfreiche Informationen vor Anreise

    Nach erfolgreicher Bewerbung erhalten Sie bereits erste hilfreiche Informationen rund um Anreise, Unterkunft, Versicherung und vieles mehr. Viele Fragen können schon vorab geklärt werden, wir empfehlen dazu unseren Guide für internationale Studierende. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit an unser International Welcome Center wenden.

  5. 5

    5. Auswahl Kursangebot

    In weiterer Folge erhalten Sie Zugang zu unserer internen Studierendenplattform, auf der Sie vor Studienbeginn auch Ihren Stundenplan individuell zusammenstellen. Nähere Informationen zu den Kursmöglichkeiten finden Sie im Bereich Kursauswahl.

  6. 6. Hinweis: Ihre Hochschule hat keine Partnerschaft mit uns?

    Freemover sind Studierende von Hochschulen, mit denen unsere Fachhochschule keine aktive Partnerschaft hat. Kontaktieren Sie uns – vielleicht finden wir eine individuelle Lösung, wir freuen uns über Ihre Bewerbung.

Finanzielle Unterstützung für Ihr Austauschsemester: Mögliche Stipendien

Ein Auslandsaufenthalt bietet wertvolle Erfahrungen für Ihre Zukunft. Gleichzeitig ist er allerdings auch mit Mehrkosten verbunden.

Bestimmt bekommen Sie auch von Ihrer Heimathochschule Informationen über finanzielle Unterstützungsprogramme. Dennoch haben wir einen ersten Überblick über mögliche Stipendien für eine Auslandserfahrung an der IMC FH Krems für Sie zusammengefasst.

Erasmus+

Wenn Sie Studierende oder Studierender einer europäischen Partnerhochschule sind und ein Auslandssemester an der IMC FH Krems planen, haben Sie die Möglichkeit, eine Erasmus+ Förderung zu beantragen. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte das International Office Ihrer Heimatuniversität, da die jeweils sendende Institution für die Abwicklung zuständig ist.

Logo Erasmus+

CEEPUS

Das EU-Förderprogramm CEEPUS (Central European Exchange Programme for University Studies) gibt Ihnen die Chance, für eine gewisse Zeit an einem bestimmten Ort zu leben und zu studieren, um ihr Potenzial frei von finanziellen Sorgen zu entfalten.

Die Mobilität findet im Rahmen von Netzwerken auf Fakultäts- bzw. Institutsebene statt. Für nähere Informationen setzen Sie sich mit dem nationalen CEEPUS Büro in Wien in Verbindung.

Ernst Mach-Stipendium

Dieses Stipendienprogramm richtet sich an Bachelor- und Master-Studierende von außereuropäischen Partnerhochschulen, die einen Studienaufenthalt an einer österreichischen Fachhochschule absolvieren möchten. Nähere Informationen zu Förderdauer und zu den Deadlines finden Sie auf der Seite des OeAD.

Stipendiendatenbank

Die Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung bietet einen sehr umfangreichen Überblick über individuelle Fördermöglichkeiten für internationale Studierende.

Kurswahl: Stellen Sie Ihre Kurse frei zusammen

Überblick

Wenn Sie Ihr Austauschsemester an unserer Fachhochschule absolvieren möchten, können Sie Ihren eigenen Studienplan zusammenstellen und die Kurse frei auswählen. So bekommen Sie die Möglichkeit, die Lernziele an Ihr Studium anzupassen und die Anforderungen Ihrer Heimatinstitution bestmöglich zu erfüllen.

Unsere Fachhochschule bietet Bachelor- und Master-Studiengänge in deutscher und englischer Sprache an.

Informationen zum Sprachniveau

Voraussetzung für die Teilnahme an Kursen unserer englischsprachigen Studiengänge ist ein Sprachniveau von B1–B2. Für die Teilnahme an Kursen unserer deutschsprachigen Studiengänge muss ein Sprachniveau von mindestens C1 nachgewiesen werden. Ein Sprachzertifikat oder Ähnliches kann im Zuge der Online-Bewerbung hochgeladen werden.

Kurswahl

Bitte beachten Sie, dass eine Kurswahl im Wintersemester nur aus den Semestern 1, 3 und 5 möglich ist, im Sommersemester hingegen aus den Semestern 2, 4 und 6. Für Exchange-Studierende werden außerdem zusätzliche Kursmöglichkeiten wie ein Deutschkurs für Anfänger oder Kurse zum Thema Intercultural Competence angeboten.

Im nächsten Abschnitt finden Sie einen ersten Überblick über die englischsprachigen Lehrveranstaltungen und Kurse der IMC FH Krems mit Kursbeschreibungen inklusive ECTS-Angaben.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um eine Übersicht unserer Studiengänge handelt. Der finale Kurskatalog der IMC FH Krems für Incoming Studierende steht ab Mitte August für das Wintersemester und ab Mitte Jänner für das Sommersemester bereit. Die verfügbaren Kursplätze werden nach dem Prinzip „first come, first served“ vergeben. Nähere Informationen erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn Ihres Auslandssemesters per Mail.

Wichtiger Hinweis

Für die Studiengänge Applied Chemistry (Bachelor)Medical and Pharmaceutical Biotechnology (Bachelor und Master) und Informatics (Bachelor) bitten wir um direkte Kontaktaufnahme gleich zu Beginn des Bewerbungsverfahrens. In diesen Studiengängen muss die Kursauswahl basierend auf einem aktuellen Leistungsnachweis gemeinsam mit der jeweiligen Studiengangsleitung abgestimmt werden.

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs Applied Chemistry zu gelangen: Studienplan Applied Chemistry

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs Business Administration zu gelangen: Studienplan Business Administration

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs Export-oriented Management zu gelangen: Studienplan Export-oriented Management

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs Informatics zu gelangen: Studienplan Informatics

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs International Wine Business zu gelangen: Studienplan International Wine Business

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs Medical and Pharmaceutical Biotechnology zu gelangen: Studienplan Medical and Pharmaceutical Biotechnology

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs Tourism & Leisure Management (Vollzeit) zu gelangen: Studienplan Tourism & Leisure Management (Vollzeit)

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Bachelor-Studiengangs Tourism & Leisure Management (Berufsbegleitend) zu gelangen: Studienplan Tourism & Leisure Management (Berufsbegleitend)

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Master-Studiengangs International Business and Economic Diplomacy (Berufsbegleitend) zu gelangen: Studienplan International Business and Economic Diplomacy (Berufsbegleitend)

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Master-Studiengangs Marketing zu gelangen: Studienplan Marketing

Klicken Sie hier, um zum Studienplan des Master-Studiengangs Medical and Pharmaceutical Biotechnology zu gelangen: Studienplan Medical and Pharmaceutical Biotechnology

Zusätzliche Kurse für Austauschstudierende

Für Exchange-Studierende bieten wir zusätzliche Kurse an. Deutschkurse oder Kurse zur interkulturellen Kompetenz erweitern den Wissenstransfer und die Erfahrungen im Austauschsemester.

Dieser Kurs findet während der Welcome Week statt und ist für alle Austauschstudierenden verpflichtend.

Der Kurs ist so konzipiert, dass er verschiedene Lehransätze kombiniert: Auf theoretischen Input von unseren Expertinnen und Experten folgen Team-Building-Aktivitäten (Workshops, Kennenlernen zwischen Austauschstudierenden und ihren Buddies), die das interkulturelle Verständnis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer schärfen werden. Eine Exkursion ermöglicht es den Studierenden, die physische, kulturelle und soziale Umgebung ihrer Gastregion zu erleben.

Nach Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage:

  • die wichtigsten Meilensteine der historischen und geopolitischen Entwicklung Europas zu beschreiben.
  • die wichtigsten „europäischen Akteure“ (Staaten, zwischenstaatliche Organisationen usw.) in einem globalen Kontext zu identifizieren.
  • aktuelle europäische Herausforderungen und Prioritäten zu definieren.
  • über die Rolle Europas in der Welt und die Zukunft Europas nachzudenken.
  • Besonderheiten des europäischen Unternehmenssektors zu beschreiben.
  • Möglichkeiten zu erkennen, die Einzelpersonen und Unternehmen von der Europäischen Union geboten werden.
  • verschiedene kulturelle Merkmale ausgewählter europäischer Regionen zu unterscheiden.
  • sensible (nationale, regionale) Tücken in der Kommunikation und bei Verhandlung mit Europäern zu vermeiden.

Nach Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage:

  • die wichtigsten historischen und politischen Perioden der Entwicklung Österreichs als Staat und Nation bzw. Gesellschaft vom 18. bis zum 21. Jahrhundert zu identifizieren.
  • grundlegende Elemente und Akteure der österreichischen Politik- und Wirtschaftswelt zu definieren.
  • die Position, die Chancen und die Risiken Österreichs in einem globalen Kontext zu beschreiben.
  • grundlegende Merkmale der Geschäftsetikette („Dos & Don’ts“) zu identifizieren.
  • grundlegende Merkmale der allgemeinen österreichischen Kultur und Identität zu erkennen.

Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen der deutschen Sprache.

Dieser Kurs vertieft bereits vorhandene Deutschkenntnisse.

2 Frauen sitzen nebeneinander

Immer für Sie da: International Welcome Center

Viele Fragen? Eine Servicestelle. Das International Welcome Center unterstützt Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes in Krems.

Mehr erfahren

Ein guter Start in Krems

Wenn Sie gerade angekommen sind, dann sind unser Buddy-System und unsere Welcome Days das Richtige für Sie.

Ihr persönlicher Buddy in Krems

Übrigens: Für jede Exchange-Studierende und jeden Exchange-Studierenden organisieren wir einen Buddy. Das ist eine Studierende oder ein Studierender, die Ihre Ansprechpartnerin bzw. der Ihr Ansprechpartner für Ihren Aufenthalt in Krems ist. Unser Buddy-System erleichtert Ihnen den Start in Krems und ist oft der Beginn von lebenslangen Freundschaften.

Im Survival Guide der ÖH IMC Krems finden Sie nützliche Informationen, die beim Start helfen: generelle Infos zu unserer Fachhochschule, zu den Städten Krems und zu Wien.

Veranstaltungen zum Ankommen

Zu Beginn des Semesters organisieren wir für neue Studierende ein buntes Programm: Meet & Greet, Stadtrundgänge durch Krems, Teambuilding, interkulturelle Workshops und Ausflüge.

Keine Langeweile mit ESN

Auch nach Studienbeginn wird Ihnen einiges geboten: Das Erasmus Students Network (ESN) in Krems hat es sich gemeinsam mit dem International Welcome Center zur Aufgabe gemacht, unsere internationalen Studierenden bestmöglich zu betreuen. Ausflüge, Partys oder Spieleabende – Ihr Kalender wird schon nach kurzer Zeit voller Aktivitäten sein.

Zu ESN Krems

 

Internationale Studierende - 3 Studierende machen ein Selfie neben der Donau
Internationale Studierende - 2 Studierende fahren neben der Donau mit dem Rad
Internationale Studierende - Studierende machen Übungen im Stadtpark

Eindrücke aus dem Austauschsemester

Wer ein Semester an unserer Fachhochschule studiert, hat die Möglichkeit so einiges zu entdecken. Wir ermutigen unsere internationalen Studierenden, in ihrer Freizeit von der einzigartigen Lage von Krems zu profitieren und die freie Zeit für Ausflüge, Exkursionen oder sogar Kurztrips zu nutzen.

Zu sehen gibt es jede Menge: Krems ist nur 70 km von der Bundeshauptstadt Wien entfernt und liegt im Herzen Europas.

Luftaufnahme von Krems

10 ausgewählte Tipps für Krems

Die Stadt ist voller interessanter Ecken und bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Hier eine Handvoll ausgewählter Tipps, die Sie nicht versäumen sollten.

Mehr erfahren

Kontaktieren Sie uns

Sie finden unser International Welcome Center an unserem Standort in der IMC Gozzoburg.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie uns doch: welcome(at)fh-krems.ac.at

International Relations


  • Bianca Braun, BA
    Assistenz / International Welcome Center
  • Doris Molnar
    International Welcome Center Manager, Reisekoordination