Logo IMC Fachhochschule Krems

Smart Aggregation and Visualisation of Health Data (SMARAGD)

Department of Health Sciences

FFG

Projektbeschreibung

Das Projekt mit dem Titel „Smart Aggregation and Visualisation of Health Data“ (SMARAGD) wurde unter der Konsortialleitung von Prof.in (FH) Mona Dür, PhD, MSc, der IMC Fachhochschule Krems in Kooperation mit der SYNYO GmbH, der Karl-Franzens-Universität Graz, der Johannes Kepler Universität Linz, der Medizinischen Universität Graz, der Know-Center GmbH sowie der Universität Wien durchgeführt. Das Projekt wurde von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft teilfinanziert.

 

Krankenhausinformationssysteme werden vom Gesundheitspersonal beim Zugriff auf und bei der Verarbeitung und der Interpretation von elektronischen Gesundheitsdaten ihrer Patient*innen verwendet. Bisher gab es keine berufsgruppenspezifische Aggregation und Visualisierung von Informationen aus elektronischen Gesundheitsdaten von Patient*innen für Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen. Das Ziel des SMARAGD Projekts war es, exemplarisch technische Komponenten für die intelligente Aggregation und Visualisierung von Informationen aus elektronischen Gesundheitsdaten von Patient*innen, die für Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen relevant sind, zu entwickeln und im Sinne einer Machbarkeitsstudie zu testen.

 

Es wurden verschiedene Designs und Methoden angewandt. Anhand qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden wurde erhoben, welche Informationen für Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen relevant sind und ob diese Informationen im Original, in aggregierter oder in visualisierter Form benötigt werden. Für die Entwicklung und Testung von Möglichkeiten der Aggregation bzw. Visualisierung von Informationen aus elektronischen Gesundheitsdaten von Patient*innen wurden anonymisierte Datensätze aus einem Krankenhausinformationssystem verwendet. Die Machbarkeitsstudie beinhaltete Untersuchungen der technischen Umsetzbarkeit, der Nutzer*innenfreundlichkeit und der rechtlichen Rahmenbedingungen.

 

Die Ergebnisse beinhalten eine Übersicht jener Informationen, die für Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen relevant sind sowie die erforderliche Form ihrer Darstellung. Weitere Ergebnisse sind Entwürfe möglicher Komponenten einer intelligenten Aggregation und Visualisierung von Informationen aus elektronischen Gesundheitsdaten, die Einschätzung ihrer technischen Machbarkeit und ein Bericht über die rechtlichen Anwendungsvoraussetzungen und -grenzen für die intelligente Aggregation und Visualisierung von Informationen aus elektronischen Gesundheitsdaten in der klinischen Praxis. Die Ergebnisse werden zeitnah publiziert und können von verschiedenen Krankenhausbetreiber*innen und Anbieter*innen von Krankenhausinformationssystemen aufgegriffen und bei deren (Weiter)Entwicklung berücksichtigt werden.

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage unter www.smaragdprojekt.at .


  • Weitere Informationen
  • Status: Laufend
  • Projekt ID : 1139
  • Fördergeber :

    FFG

  • Projektleitung
  • Prof.(FH) Mona Dür, PhD, MSc
    Professorin Department of Health Sciences