Logo IMC Fachhochschule Krems

Museumspädagogik und Augmented Reality: Anerkennung von Museen als Bildungsräume

Department of Business

EU

Projektbeschreibung

MONA ist das Akronym für das Erasmus + Projekt KA201 "Museumspädagogik und Augmented Reality: Anerkennung von Museen als Bildungsräume" mit dem Code: 2019-1-EL01-KA201-062965. Das Projekt zielt darauf, Kultur einem jüngeren Publikum – besonders Schüler*innen – durch die Entwicklung von integrierten Vermittlungsangeboten in vier Museen in Europa näher zu bringen. Der Fokus liegt auf der Verwendung moderner Technologien mit Schwerpunkt auf Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR).

 

MONA möchte den Schulbesuch im Museum durch neue experimentelle Anwendungen und Spiele in einen atemberaubenden, charmanten und unterhaltsamen Lernprozess verwandeln. Die Zielgruppe des Projektes ist die gesamte Schulgemeinschaft, wobei der Fokus auf Schüler*innen, Jugendlichen und Lehrenden in den Umgebung der Partner liegt. Das Konsortium des Projekts besteht aus vier Museen, zwei Schulen, zwei Universitäten und zwei technischen Einrichtungen aus vier europäischen Ländern.

 

Mehr zum Projekt: monaproject.eu/de/


  • Weitere Informationen
  • Status: Laufend
  • Projekt ID : 1295
  • Fördergeber :

    EU

  • Projektleitung
  • Dipl. Ing. Dr. techn. Deepak Dhungana
    Institutsleitung Digitalisierung und Informatik / Studiengangsleitung Informatics