Logo IMC Fachhochschule Krems

EUPRAC – eine strategische Partnerschaft zur Stärkung der berufspraktischen Ausbildung von Ergotherapeut*innen in Europa

Department of Health Sciences


Projektbeschreibung

In der Bachelor-Ausbildung für Ergotherapeut*innen spielen neben einer hohen Qualität der theoretischen Ausbildung auch die praktische Vermittlung beruflicher Kompetenzen eine wesentliche Rolle. Praktische Erfahrungen länderübergreifend sammeln zu können fördert die Persönlichkeitsentwicklung sowie den internationalen Wissensaustausch. Diese europäische Projektpartnerschaft konzentriert sich daher vor allem auf den Teil der praktischen Ausbildung von Ergotherapeut*innen, für den es im Ländervergleich bisher noch keine einheitlichen Regelungen gibt, welcher aber ein entscheidender Bestandteil der Ausbildung ist. Hierzu kooperieren Bildungseinrichtungen aus vier europäischen Ländern: IBKM gemeinnützige Schulträger GmbH (DE), "Angel Kanchev" University of Ruse (BG), Akademia Wychowania Fizycznego we Wroclawiu (PL), ICM Fachhochschule Krems GmbH (AT). Die Förderung des Projektes erfolgt durch das Programm

ERASMUS+ vom 01.10.2018 bis zum 31.03.2021.

Basierend auf einer Vergleichsstudie, die sich mit den Rahmenbedingungen der Ausbildung, den Anerkennungspraktiken und der Stellung der Ergotherapeut*innen im Sozialversicherungssystem in den beteiligten Ländern befasste, wurde eine gemeinsame Ausbildungsgrundlage für die praktische Ausbildung von Ergotherapeut*innen entwickelt. Mit dem entstandenen EUPRAC-Curriculum verbindet das Projekt-Team den Anspruch, praxisrelevant und modellhaft für andere Akteure, Handlungsrichtlinien für eine barrierefreie Absolvierung von Praktika zur Verfügung stellen zu können, um jungen Menschen neue Perspektiven am europäischen Arbeitsmarkt zu eröffnen.


  • Weitere Informationen
  • Status: Laufend
  • Projekt ID : 1258
  • Fördergeber :

    EU