Logo IMC Fachhochschule Krems

Presse #Fachhochschule

IMC FH Krems zeigt Flagge im Pride Month

Mit Stolz, ohne Vorurteil

Jedes Jahr im Juni feiert die LGBTIQ+ Community den „Pride Month“. Im ganzen Monat finden Veranstaltungen statt, die einerseits die Vielfältigkeit feiern und andererseits auch darauf aufmerksam machen sollen, welche politischen und gesellschaftlichen Freiheiten und Rechte der Gemeinschaft noch fehlen. Auch die IMC FH Krems will diesen Juni ein klares Zeichen für die LGBTIQ+ Community setzen und spricht sich klar für Gleichberechtigung und Diversität aus.

IMC Campus Krems mit gehisster Regenbogenflagge

Als stark international ausgerichtete Hochschule sind wir uns der Wichtigkeit des Themas Diversität bewusst.

Bei der groß angelegten Befragung der UHLALA Group, bei der erhoben wurde, welche Angebote es für LGBTIQ+ Studierende und Beschäftigte an Hochschulen und Akademien im deutschsprachigen Raum gibt und welche Bildungseinrichtungen mit konkreten Maßnahmen LGBTIQ+ inklusive Campuskulturen fördern, landete die IMC FH Krems unter den besten 20.

Wir leben Diversität

Als stark international ausgerichtete Hochschule verfügt die IMC FH Krems natürlich auch über ein internationales und vielfältiges Team, daher ist man sich der Wichtigkeit des Themas Diversität bewusst. Genau deswegen wurde ein Gender & Diversity Beirat gegründet, der Gleichstellungsplan wurde in die Satzung der IMC FH Krems integriert und die Chancengleichheit gilt für alle Mitglieder des IMC Teams als Bestandteil des Verhaltenskodex.

Auch die Teilnahme an der Österreichischen Divörsity Week und am LGBTIQ+ Audit soll die Position der IMC FH Krems verdeutlichen.

Zudem wurde ein eigener Diversity-Bereich im eDesktop inkl. Informationsmaterial und weiterführende Links implementiert. Am Campus der IMC FH Krems stehen mittlerweile auch genderneutrale Toiletten zur Verfügung.

Diversität in Lehre und Forschung

In Lehre und Forschung halten die wichtigen Themen Gender & Diversity ebenfalls Einzug: Der Akademische Leiter Prof (FH). Dr. Martin Waiguny und Prof. (FH). Denise Kleiss, MSc, MBA, B.A. haben sich in einer Forschungsarbeit mit Employer Branding und LGBT beschäftigt. Diese Arbeit wird auch in der Sonderausgabe zu LGBTIQ+ des Magazins Pflege Professionell vorgestellt, das von unserer Studiengangsleitung des Studienganges Gesundheits- und Krankenpflege, Markus Golla BScN MScN, herausgegeben wird.

Top beim PROUDR LGBTIQ+ Campus Index

Beim LGBTIQ+ Audit der UHLALA Group schaffte es die IMC FH Krems unter die Top 20 der 561 für den Vergleich eingeladenen deutschsprachigen staatlich anerkannten Universitäten und Fachhochschulen.

In einigen Kategorien der Erhebung konnte die IMC FH Krems besonders gut abschneiden. In der Kategorie Struktur und LGBTIQ+ ergab sich die tolle Bewertung beispielsweise aufgrund der Gründung des Gender & Diversity Beirates, in dem auch das Führungsteam vertreten ist. Auch die Kommunikation und Bekenntnis zu LGBTIQ+ wurde positiv hervorgehoben. Hier gibt es ein laufendes Schulungsangebot im Bereich Diversity Kompetenzen und Unconscious bias, die Charta der Vielfalt wurde unterzeichnet, die aktive Feier und Gestaltung des Pride Month und die Teilnahme an der Divörsity Week. Darüber hinaus wird ein eigener eDesktop-Bereich mit weiterführenden Links (z.B. Queer-Lexikon), wichtigen Dokumenten (z.B. Leitfaden für Gender gerechte Sprache, Gleichstellungsplan) und News zu geplanten Aktionen sowie Kontakt für Fragen und Ideen eingerichtet.

Der Diskriminierungsschutz wurde ebenfalls besonders gelobt: An der IMC FH Krems hat jegliche Form von Gewalt oder Diskriminierung keinen Platz und wird nicht geduldet. An der international ausgerichteten Fachhochschule ist Diversität und das wertschätzende Miteinander der Menschen jeder Herkunft, jeden Geschlechts, jeden Alters und unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, die hier studieren und arbeiten, Basis der Hochschulkultur.

„Als international verankerte Hochschule wird bei uns Diversität sehr großgeschrieben, da sowohl unsere Studierenden wie Lehrenden die unterschiedlichsten Hintergründe haben. Wir haben mit sehr großem Interesse am LGBTIQ+ Audit teilgenommen, da dieses eine Lern- und Verbesserungschance bietet. Im Zuge des Komplettierens der Fragen konnten wir noch viele wertvolle Hinweise und Ideen für zukünftige Aktionen und Änderungen gewinnen, um die Diversität an unserer Hochschule noch weiter zu verankern und zu unterstützen“, so der Akademische Leiter Prof. (FH) Dr. Martin Waiguny.

Mit Stolz und ohne Vorurteil in die Zukunft

Die IMC FH Krems will natürlich über den Pride Month hinaus für mehr Diversität und Gleichberechtigung eintreten. So soll Diversity und Chancengleichheit im Onlinebereich noch klarer hervorgehoben werden und laufend sollen Aktionen für Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeboten werden. Darüber hinaus wird es mehr Unterstützung und konkrete Ansprechpersonen für Studierende geben.

Zum PROUDR Campus Index