Logo IMC Fachhochschule Krems

News #Wirtschaft#Tourism and Leisure Management#Karriere & Entrepreneurship#Student Story

Warum sollten Sie gerade jetzt Tourismus studieren?

Reisen bietet heutzutage eine Vielfalt an Erfahrungen und sind - zumindest vor der Corona-Pandemie – zum integralen Bestandteil unseres modernen Lebensstils geworden. Sie bieten sowohl Gelegenheit zur persönlichen Entfaltung und zur Vertiefung von Beziehungen als auch zur Erkundung neuer Regionen und Kulturen.

Frau mit VR-Brille vor Eiffelturm

Die Pandemie hat im Tourismus zum Beispiel in der Digitalisierung viele Entwicklungen beschleunigt. (c) Syda Productions

Wussten Sie, dass Tourism and Leisure Management die Türen zu Traumjobs öffnet?

Wie sich der Wandel vom wertschätzenden zum erfahrenden Reisenden in unserer Gesellschaft vollzogen hat und welche touristischen Angebote dadurch entstanden sind, lernen Sie bei uns an der IMC Fachhochschule Krems. Im Bachelor-Studiengang Tourism and Leisure Management, in Lehrveranstaltungen wie „Understanding Tourism“ sowie „Tourist Behaviour and Psychology“, werden entsprechende Grundlagen vermittelt.

Wussten Sie, wie wichtig die einheimische Bevölkerung für den Erfolg einer Destination ist? Wie diese sinnvoll in den Tourismus eingebunden werden kann, vermitteln wir in den Kursen „Destination Management“ und „Sustainability in Tourism“. Welche Möglichkeiten und Anforderungen heute erfüllt werden müssen, um Gästen und Besuchern emotional tiefgreifende Erlebnisse zu bieten, die lange in Erinnerung bleiben, beleuchten wir in „Experience Design“. Was ist eigentlich Co-Kreation? Und warum ist es ein Tool, das zu authentischen Erlebnissen führt? Auch auf solche aktuellen Fragen geben wir Antworten.

Wussten Sie, dass Digitalisierung und Storytelling im Trend sind?

Wir stellen uns aber auch den derzeitigen Herausforderungen der Tourismusbranche, indem wir neue Entwicklungen und Trends im Seminar „Current Issues in Tourism“ beobachten und untersuchen. Dies schließt auch Innovationen auf betrieblicher oder Destinationsebene mit ein. Während der Pandemie haben sich viele Entwicklungen beschleunigt, die vorher schon da waren: beispielsweise die Digitalisierung. Haben Sie gewusst, dass Chatbots and Voice Assistants zunehmend verwendet werden, um in Kontakt mit Tourismusanbietern zu treten und sogar, um Buchungen vorzunehmen? Darauf wird in „Digital Tourism“ näher eingegangen. In dieser Lehrveranstaltung werden Erfolgskriterien für Webseiten erarbeitet und der effektive Einsatz von Social Media für Marketingzwecke wird vermittelt.

Um mehr über Kommunikation und Werbemittel im Tourismus zu erfahren, ist „Marketing“ ein wichtiger Bestandteil unseres Curriculums. Wichtiger aktueller Trend dazu: die Verwendung von Storytelling. Große Veränderungen hat auch die Event-Branche erfahren. Deshalb stellen wir uns den Fragen: Wie funktionieren eigentlich hybride Events? Welche Rolle spielt Technologie in diesem Bereich?

Wussten Sie, dass unsere Tourismusausbildung eine Investition in die Zukunft ist?

Tourismus ist eine jener Branchen, welche von der Pandemie am stärksten betroffen ist. Jedoch wissen wir alle, dass es den Tourismus auch nach deren Überwindung noch geben wird. Lockdowns haben viele dazu veranlasst, den Tourismus generell und spezifische Tourismusstrategien zu überdenken. Wir befinden uns an einer Weggabelung und müssen entscheiden, wie wir nun weitermachen. Wollen Sie mit uns den Tourismus in eine neue und nachhaltige Richtung lenken? „Bei uns sind engagierte Menschen herzlich willkommen, die sich Herausforderungen stellen und Chancen für sich selbst erkennen. Wer zur Unterrichtssprache Englisch noch eine weitere Fremdsprache dazu lernen will, ist hier ebenfalls richtig“, betont Studiengangsleiterin Claudia Bauer-Krösbacher.

Tipp

Wir bieten unseren Bachelor-Studiengang Tourism and Leisure Management sowohl in der Vollzeit-Variante als auch berufsbegleitend an.

Zum Studiengang Tourism and Leisure Management