Logo IMC Fachhochschule Krems
1 min

Story#Student Story#Studium#Gesundheit#Hebammen

Student Story: Hier bist du keine Zahl, sondern eine Person

Ein Blick hinter die Kulissen unseres Bachelor-Studiengangs Hebammen

Johanna Balassa stammt aus Innsbruck und ist für ihr Studium an der IMC FH Krems nach Wien gezogen. Sie hat in Innsbruck bereits die Ausbildung zur Volksschullehrerin absolviert. Außerdem ist sie seit ihrem 16. Lebensjahr Profisportlerin – als Skeletonfahrerin.

Johanna pendelt aus Wien nach Krems, hat hier allerdings ihre Traum-Fachhochschule gefunden.

Johanna pendelt aus Wien nach Krems, hat hier allerdings ihre Traum-Fachhochschule gefunden.

Mein Bauchgefühl hat mir gesagt: das ist meine Traum-Fachhochschule

Als Profisportlerin war ich immer viel unterwegs. Für den österreichischen Bobund Skeletonverband fuhr ich als professionelle Skeletonfahrerin zu Bewerben auf der ganzen Welt. Meine Ausbildung habe ich nebenher gemacht, um neben dem Leistungssport abgesichert zu sein, da immer etwas passieren kann. Nachdem ich mit Skeleton aufgehört habe, habe ich mich in Innsbruck, Wien und Krems für das Hebammenstudium beworben und an allen drei Hochschulen wurden mir Studienplätze angeboten. Ich hatte die Qual der Wahl und habe mich für Krems entschieden. Meine Cousine studiert auch hier und Krems hat einen sehr guten Ruf. Vom Bauchgefühl her ist das hier meine Traum-Fachhochschule.

Faszination des Hebammen-Studiums

Ich habe mich immer schon für Humanmedizin interessiert, meine Mutter ist Hebamme, so habe ich die Faszination dieses Berufs mitbekommen. Ich war schon bei drei Geburten dabei, das hat mir sehr gut gefallen und war ausschlaggebend für meine Studienwahl.

Von Wien aus werde ich pendeln, da ich auch das Studentenleben in der Bundeshauptstadt genießen möchte. Neben dem Sport entspanne ich mich beim Klavierspiel bzw. generell bei Musik.

Theorie und Praxis optimal verbinden

Besonders gut finde ich, dass ich an der IMC FH Krems gleich im ersten Semester praktische Erfahrungen sammeln kann und das theoretisch Gelernte praktisch umgesetzt wird. Dann kann man auch sehen, ob das wirklich der passende Beruf ist.

Individuelle Betreuung

Aufgrund der kleinen Zahl an Studentinnen und Studenten bist du hier keine Zahl, sondern eine Person, auf Persönlichkeiten wird individuell eingegangen. Die Frauen, die hier studieren, können wirklich aus sich herauskommen und werden möglichst gut in die richtige Richtung dirigiert.

Mein Tipp

Es ist ganz wichtig, selbstbewusst zum Bewerbungsgespräch zu gehen. Dabei ist es egal wie gut die anderen in deiner Gruppe sind. Du darfst dich nicht verunsichern lassen, sonst kannst du gar nicht wirklich zeigen, was du kannst. Auch eine Hebamme muss in ihrem Beruf selbstsicher sein.

Zum Studiengang Hebammen

Die IMC FH Krems feiert ihr 25 jähriges Bestehen