Logo IMC Fachhochschule Krems

Story #Student Story#Gesundheit#Physiotherapie

Student Story: Die Stimmung ist locker, das Studium fordernd

Ein Blick hinter die Kulissen unseres Bachelor-Studiengangs Physiotherapie

Daniel Felsner kommt aus Fohnsdorf in der Steiermark und studiert im dritten Studienjahr. Nach der Matura an der HLW absolvierte er eine Ausbildung zum Fitnesstrainer, zum Kindergesundheitstrainer sowie Wirbelsäulen- und Beckenbodentrainer.

Daniel hat in Krems viele tolle Menschen getroffen – dabei lernt man voneinander und miteinander und macht auch in der Freizeit vieles gemeinsam.

Daniel hat in Krems viele tolle Menschen getroffen – dabei lernt man voneinander und miteinander und macht auch in der Freizeit vieles gemeinsam.

Ich wusste: "Hier will ich studieren"

Ich habe mich an fünf anderen Fachhochschulen beworben, aber hier in Krems hat es gepasst – hier ist alles anders. Ich kam zum Aufnahmetag hierher und war sicher: „Hier will ich studieren.“ Die IMC FH Krems ist viel persönlicher als alle anderen. Beim zweiten Anlauf hat es geklappt.

Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt

Nach dem ersten Studienjahr habe ich gemerkt, dass das der Startschuss in die Selbstständigkeit war. Ich bin alleine nach Krems gekommen und kannte niemanden. Am Anfang habe ich mich gefragt, ob ich zurechtkommen werde. Ich musste über meinen Schatten springen, auf Menschen zugehen, mit meinen Kolleginnen und Kollegen Techniken üben, bei denen man ohne Selbstvertrauen und -sicherheit nicht viel erreicht. Dadurch hat sich mein Selbstvertrauen schnell gebessert. Hier sind viele tolle Menschen, die alle voneinander lernen. Wir ergänzen uns, halten zusammen und sind fast wie eine große Familie. Die Lehrenden sind super cool – die Stimmung ist locker, das Studium aber sehr fordernd. Schon in den ersten Jahren lernt man hier haufenweise interessante Dinge und beherrscht die Grundlagen, um Menschen zu helfen und ihre gesundheitlichen Probleme zu beheben. Neben der fachlichen passiert aber auch eine tolle persönliche Weiterentwicklung.

Ein Studium voller Highlights

Für mich waren die Highlights bisher das Anatomische Institut in Wien, die unvorstellbar beeindruckenden Strukturen des Körpers tatsächlich sehen und anfassen zu können, tolle Lehrveranstaltungen wie Methodik und Didaktik, aber auch Events wie die Weihnachtsfeier des Studiengangs oder der ÖH Sports Day. Hier wächst die Gemeinschaft noch weiter zusammen, sodass wir nun vieles gemeinsam machen: Geburtstage feiern, Städtetrips, zusammen kochen, klettern, Fußball oder Volleyball spielen.

Mein Tipp

Durchhaltevermögen würde ich jedenfalls empfehlen. Wenn Du denkst, Du kommst mit dem Lernstoff nicht zurecht, triff Dich mit Freunden, tausche Dich aus und bilde Lerngemeinschaften. Das hilft Dir weiter, motiviert und dann schaffst du es ohne Probleme. Gemeinsam geht es einfach viel leichter.

Zum Studiengang Physiotherapie