Logo IMC Fachhochschule Krems
1 min

Story#Student Story#Studium#Gesundheit#Musiktherapie

Student Story: Die Musik ist in mir.

Ein Blick hinter die Kulissen unseres Bachelor-Studiengangs Musiktherapie

Katharina Ostatek studiert im ersten Studienjahr. Sie kommt aus Wien und maturierte an einem Oberstufenrealgymnasium mit musikalischem Schwerpunkt. Dann inskribierte sie an der Uni Wien Lehramt für Philosophie und Deutsch, ist aber dennoch hier in Krems gelandet.

Katharina arbeitet neben ihrem berufsbegleitenden Studium. Die klaren Strukturen helfen ihr dabei, Beruf und Studium optimal zu kombinieren.

Katharina arbeitet neben ihrem berufsbegleitenden Studium. Die klaren Strukturen helfen ihr dabei, Beruf und Studium optimal zu kombinieren.

Vorbereitet sein ist die halbe Miete!

Ich arbeite neben dem Studium als persönliche Assistentin für Menschen mit Behinderung. Im Laufe eines Praktikums wurde mir klar, dass es für mich unbedingt die Musiktherapie sein muss – und sonst nichts. Also lag eine Bewerbung an der IMC FH Krems nahe. Ein wichtiger Entscheidungsgrund für die Ausbildung hier an der IMC FH Krems war auch der Aufnahmetag. Die Situation stellte eine große Stressbelastung für mich dar, trotzdem fühlte ich mich wohl und wertgeschätzt. Das Gespräch war angenehm, keine Prüfung. Rückblickend habe ich mir zu viel Druck gemacht. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass man nicht supergut vorbereitet sein sollte – denn das ist die halbe Miete!

Klare Strukturen erleichtern das berufsbegleitende Studium

Entscheidend war außerdem, dass der Studiengang Musiktherapie berufsbegleitend angeboten wird. So kann ich meine Arbeit weiterführen – das ist sehr wichtig für mich. In meinem Job muss ich sehr flexibel sein, daher war für mich auch essenziell, eine gute Fachhochschule zu wählen, die Struktur und Regelmäßigkeit bietet und keine zusätzliche organisatorische Hürde darstellt. Nur so kann ich Job und Studium kombinieren und mich darauf konzentrieren, zu lernen und mich weiterzuentwickeln. Es ist nämlich entscheidend zu begreifen, dass man am Beginn der Ausbildung nicht bereits alles können muss, um das Studium zu schaffen – dazu ist das Studium ja da.

Mein Tipp

Stress dich nicht wegen des musikalischen Eignungstests! Es ist nicht entscheidend, wie virtuos du auf dem Instrument bist, sondern vor allem auch, wie du menschlich bist, wie du mit anderen umgehst, welche Gedanken, Meinungen und Ansätze du hast und wie du sie rüberbringst. Wichtig ist, ob du für die Musiktherapie passt und ob du die Therapie vermitteln kannst.

Zum Studiengang Musiktherapie

Die IMC FH Krems feiert ihr 25 jähriges Bestehen