Logo IMC Fachhochschule Krems

Story #Student Story#Informatics

Schwedische Ambitionen für einen neuen Job

Nanna Elfström ist 28 Jahre alt, schwedisch/isländischer Herkunft und lebt in Lund, Schweden. Sie kommt aus einer großen Familie mit fünf Geschwistern. Nanna liebt Fußball und hat jahrelang gespielt, aber jetzt sieht sie nur noch im Fernsehen zu. In Schweden trainierte sie außerdem mehr als zehn Jahre lang Kinder und Jugendliche. Nanna Elfström studiert Informatics an der IMC FH Krems.

Portrait von Nanna Elfström

Nanna Elfström verlor ihren Job während der Corona-Pandemie und studiert jetzt Informatics.

Was war für Sie ausschlaggebend, sich für ein Informatics-Studium an der IMC FH Krems zu entscheiden?

Ich habe mich für das Informatics-Studium entschieden, nachdem ich meinen Job während der Covid-19-Pandemie verloren habe, da es mir immer wichtig war, einen Backup-Plan zu haben. Außerdem bin ich sehr offen dafür, neue Dinge zu lernen. Ich habe mich für Informatics entschieden, weil es in Österreich nicht allzu viele andere interessante Studiengänge für mich gab, die Kurse in englischer Sprache anbieten. Eine Freundin von mir, die gerade ihren Master macht, hat mir viel Gutes über die IMC FH Krems erzählt – also habe ich mich beworben.

Welche Inhalte aus Ihrem Studium interessieren Sie am meisten?

Theoretische Informatik und Logik sowie das Programmieren sind meine Lieblingsfächer.

Wovon profitieren Sie am meisten?

Davon, mehr zu lernen!

Was ist Ihr Ziel nach dem Abschluss?

Entweder werde ich mich für ein Master-Studium bewerben oder versuchen, einen Job zu bekommen. Vielleicht werde ich es mit meinem anderen Studium kombinieren.

Was ist Ihr Motto?

Wenn du am Anfang keinen Erfolg hast, versuche es noch einmal.

Mein Tipp

Es ist wichtig, hart zu arbeiten, sich zu organisieren und sich zu bemühen, den Stoff zu verstehen, anstatt ihn auswendig zu lernen.

Zum Studiengang Informatics