Logo IMC Fachhochschule Krems

News #Fachhochschule#Auszeichnungen

Neue Vizepräsidentin der AQ Austria

Die ehemalige Rektorin der IMC FH Krems, Eva Werner, ist Vizepräsidentin der AQ Austria

Die AQ Austria hat ein neues Präsidium. Mit Prof. Dr. Thomas Bieger, langjähriger Rektor der Universität St. Gallen, als Präsidenten und Prof.in (FH) em. Mag.a Eva Werner, langjährige Rektorin der IMC FH Krems, als Vizepräsidentin sind beide Positionen neu besetzt.

Porträt von Eva Werner

Die ehemalige Rektorin der IMC FH Krems, Eva Werner, ist Vizepräsidentin der AQ Austria.

„Wir gratulieren unserer ehemaligen Rektorin ganz herzlich zu dieser Bestellung und wünschen ihr für die neue Position alles Gute. Eva Werner hat sich schon in ihrer Zeit als Rektorin vor allem für die Qualität der Lehre und für die Internationalität unserer Hochschule eingesetzt,“ erklärt Mag. Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC FH Krems.

Über Eva Werner

Eva Werner war von 2010 bis 2019 Rektorin der IMC Fachhochschule Krems, wo sie seit 1994 eine Professur und von 2005 bis 2009 das Amt der Vizerektorin für Studium, Lehre und Internationalisierung innehatte. Von 2012 bis 2018 war Werner Mitglied des Präsidiums der Fachhochschulkonferenz und zeitgleich Mitglied der Generalversammlung der AQ Austria. Sie ist als Bologna Expertin tätig, ist Mitglied der nationalen Bologna Follow-up Group und war mehrfach Gutachterin bei internationalen Audits und Akkreditierungsverfahren.

Über die AQ Austria

Die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) wurde 2012 auf der Basis des Hochschul-Qualitätssicherungsgesetzes als Qualitätssicherungsagentur für die österreichischen Hochschulen gegründet.

Über das Board der AQ Austria

Das Board ist das zentrale unabhängige und weisungsfreie Entscheidungsorgan der AQ Austria. Diesem Expertinnen- und Expertengremium obliegen insbesondere alle Entscheidungen zu Akkreditierungen und Zertifizierungen, Beschlüsse über Verfahrensrichtlinien und -standards, Aufsichtsfunktionen gegenüber akkreditierten Bildungseinrichtungen in Österreich, die Veröffentlichung von Ergebnissen der Qualitätssicherungsverfahren sowie die Organisation der Geschäftsstelle. Durch die unterschiedlichen Typen von Qualitätssicherungsverfahren besitzt das Board sowohl hoheitliche als auch nicht-hoheitliche Kompetenzen.

AQ Austria

Text in Anlehnung an: APA/OTS