Logo IMC Fachhochschule Krems

Story #Student Story#Alumni#Management

Management ergänzt Kommunikation

Isabella Waldbauer-Schulner ist heute Marketing- und Kommunikationschefin bei ISS Österreich, dem Marktführer für Facility Services. Das Know-how über Management und Unternehmensführung als zweite Ausbildungskomponente hat sie sich berufsbegleitend im Master-Studiengang Management an der IMC Fachhochschule Krems angeeignet.

Portrait von Isabella Waldbauer-Schulner

Isabella Waldbauer-Schulner ist heute Marketing- und Kommunikationschefin bei ISS Österreich, ihren Master in Management absolvierte sie berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems.

Die gebürtige Niederösterreicherin Isabella Waldbauer-Schulner verfügt über einen Bachelor-Abschluss im Bereich Marketing und Kommunikation. Anschließend absolvierte sie berufsbegleitend das Master-Programm Management mit der Spezialisierung Personalmanagement an der IMC FH Krems. Als herausragende Stärken der IMC FH Krems nennt die erfolgreiche Marketing- und Kommunikationsmanagerin die praxisnahe Lehre, aber auch die Menschlichkeit der Vortragenden und der gesamten Leitung sowie das familiäre Miteinander.

Kommunikation auf Augenhöhe

Für den Master in Management an der IMC FH Krems hat sie sich entschieden, weil das Angebot gut zu ihrem Lebensplan passte. Ihre Ausbildung im Bereich Kommunikation konnte sie so mit einer fundierten Ausbildung im Bereich Management abrunden. Daher entschied sie sich neben ihrem Job in einer Kommunikationsagentur für einen berufsbegleitenden Studiengang. „Allen voran die Kombination aus Nachhaltigkeit, Finanzen und Personal war sehr spannend, um bestmöglich für die Zukunft gerüstet zu sein“, so Waldbauer-Schulner. „Ich selbst bin der Auffassung, dass ein Kommunikationsstudium ideal mit einer zweiten Vertiefung – wie beispielsweise im Bereich Management – abgerundet wird.“ Als Highlights empfand sie im Master-Studium „die Diversität der Studierenden aus verschiedenen Fachrichtungen und Altersgruppen und den großartigen Teamspirit. Aber auch das Lernen voneinander und die gegenseitige Unterstützung“ kamen gut an. Die Vortragenden aus der Praxis und die Kommunikation auf Augenhöhe, selbst mit der Studiengangsleitung, nennt Waldbauer-Schulner ebenfalls als absolute Pluspunkte.

Da die Kommunikations- und Marketingexpertin ihr Studium berufsbegleitend absolvierte, weiß sie auch um den Praxisbezug. Sie konnte viel mitnehmen: etwa viel Verständnis für die Abläufe in Unternehmen und Konzernen in der Praxis und wertvolle Inputs zu Personalmanagement und Nachhaltigkeitsmanagement. „Von diesem Know-how profitiere ich heute noch in meinem Alltag – beruflich wie auch privat“, freut sich Waldbauer-Schulner. 

Doppelbelastung inklusive


Berufsbegleitend zu studieren, bringt natürlich eine Doppelbelastung mit sich, die es in sich hat. „Es war eine sehr intensive, aber auch spannende Zeit“, bestätigt Waldbauer-Schulner. „Die Doppelbelastung – vor allem bei einem Vollzeitjob – ist nicht zu unterschätzen. Ich hatte das Glück, ein tolles Umfeld an Studienkolleginnen und Studienkollegen zu haben, aber auch ein Netzwerk an Familie, Freundinnen und Freunden, die mir Kraft gegeben haben. Außerdem reagierte mein Arbeitgeber flexibel auf Spitzen – ich konnte mir also meine Arbeitszeiten gut einteilen, wofür ich sehr dankbar bin.“

Fernab von Marketing schöpft sie viel Kraft „aus der Natur, aus Reisen und dem Kennenlernen fremder Kulturen“. Ihr Freundeskreis sowie ihre Familie sind ihre wichtigsten Stützen. Es verlange sehr viel Elan und eigene Willenskraft, mit einem Bachelor in Kommunikation einen Master in Management zu absolvieren, ist die Managerin überzeugt, denn teilweise musste Wissen, das in anderen Bachelor-Studiengängen vermittelt wird, eigenständig nachgelernt werden. „Ich bin sehr dankbar, dass die Studiengangsleitung Vertrauen in mich hatte und dieses Experiment gewagt hat“, sagt die Marketing-Expertin abschließend. Und der Erfolg gab dem Experiment recht: Waldbauer-Schulner absolvierte das Master-Studium mit ausgezeichnetem Erfolg. 

Ihr Motto: Kämpfe um das, was Dich weiterbringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst, und trenne Dich von dem, was Dir schadet. 

MEHR ZUM Master-STUDIENGANG MANAGEMENT