Logo IMC Fachhochschule Krems

Story #Student Story#International Business and Economic Diplomacy#Tourism and Leisure Management#Alumni

IMC Alumnus gewinnt i2b Businessplan-Wettbewerb

Lukas Renz ist mit seinem Start-Up „Hydrosolid“ Gesamtsieger des i2b Wettbewerbs 2021

Mit Bärnstein hat Lukas Renz vor einigen Jahren ein neuartiges Muntermachergetränk mit der Essenz des Grünen Kaffees kreiert. Doch das war für den IMC Absolventen nicht genug. Mit Hydrosolid will er Wasserstoffspeicher sicherer und diese Technologie somit dem Privatsektor zugänglich zu machen.

Lukas Renz beim Pitch von Hydrosolid auf der Bühne.

Lukas Renzs zweites Start-Up „Hydrosolid“ beschäftigt sich mit der Entwicklung einer Nanospeichertechnologie für Wasserstoff.

Von der IMC FH Krems zum erfolgreichen Unternehmer

Lukas Renz kommt aus St. Pölten und hat an der Kremser Fachhochschule das Bachelor-Studium Tourism and Leisure Management sowie das Master-Studium International Business and Export Management abgeschlossen. Schon während des Studiums hatte er seinen ersten Erfolg mit „Bärnstein“, einem Start-UP aus dem ein koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk bestehend aus grünem Rohkaffee und heimischen Zutaten auf den Markt kam. Mit diesem Start-Up hatte er bereits einmal den dritten Platz beim i2b Businessplan-Wettbewerb belegt.
Doch Lukas Renz wollte noch mehr. Seit zwei Jahren arbeitet er an seiner Idee einer innovativen Wasserstoff-Speichertechnologie. Diese hat er für den i2b Businessplan-Wettbewerb zu Papier gebracht und ging mit „Hydrosolid“ dieses Mal als Gesamtsieger des Wettbewerbs hervor.

Grüne Technologie

Lukas Renzs zweites Start-Up „Hydrosolid“ beschäftigt sich mit der Entwicklung einer Nanospeichertechnologie für Wasserstoff. Diese soll erstmals viele Sicherheitsbedenken gängiger Technologien ausräumen und zusätzlich auch eine hohe Energiedichte aufweisen. So soll der Privatsektor als Zielgruppe für Wasserstoffprodukte aufgeschlossen und auch die Wasserstoffspeicherung in der Industrie und dem Energiesektor revolutioniert werden.

Mehr zur i2b Businessplan-Initiative

i2b veranstaltet jedes Jahr einen österreichweiten Wettbewerb, bei dem Start-Ups auf ihre Geschäftsideen aufmerksam machen können. Ausgezeichnet werden nicht nur die Ideen selbst, sondern vor allem auch die Geschäftsmodelle, die für den Wettbewerb in Form eines Businessplans zu Papier gebracht werden müssen.

Nach der Einreichung werden die 15 besten Businesspläne je Kategorie zu einem Pitch eingeladen. Bei der Prämierungsgala werden die besten Businesspläne ausgezeichnet. Die Gewinner erhalten Preise im Gesamtwert von über 200.000 Euro.

Zum Video der Prämierung