Logo IMC Fachhochschule Krems

News #Physiotherapie#Diversity

Genderspezifische Gesundheitsförderung

 Prof.(FH) Reinhard Beikircher, MAS und Tanja Riedl, MHPE sprechen in ihrem Video über die neue Lehrveranstaltung Genderspezifische Gesundheitsförderung aus dem  Bachelor-Studiengang Physiotherapie und warum dieser Ansatz in der Physiotherapie so wichtig ist. 

Portrait von Reinhard Beikicher und Tanja Riedl

Prof.(FH) Reinhard Beikircher, MAS und Tanja Riedl, MHPE sprechen in ihrem Video über die neue Lehrveranstaltung Genderspezifische Gesundheitsförderung.

Als Hochschule wollen wir die Chancen und Möglichkeiten nutzen, die Diversität mit sich bringt. Um ein deutliches Zeichen für Diversität an unserer Hochschule zu setzen, haben wir 2013 die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Verpflichtung, uns zur Wertschätzung gegenüber allen Mitgliedern der Gesellschaft zu bekennen. Um diesen Verpflichtungen auch nachzukommen, werden viele verschiedene Projekt an der Hochschule umgesetzt. Außerdem wird das Thema auch zum Beispiel im Curriculum des Bachelor-Studiengangs Physiotherapie verankert.

Prof. (FH) Reinhard Beikircher,  MAS, Studiengangsleiter Physiotherapie, und Tanja Riedl, MHPE, Lehrende im Studiengang Physiotherapie sprechen im Interview über die neue Lehrveranstaltung „Genderspezifische Gesundheitsförderung“. Darin beschäftigen sich die Studierenden damit, Gesundheit zu fördern und nicht Krankheit zu behandeln. Der Gender-Aspekt spielt dabei eine wichtige Rolle, da der menschliche Körper je nach biologischem Geschlecht verschiedene Phasen im Leben durchläuft. Was die Inhalte der Lehrveranstaltung sind und welches persönliche Ziel Tanja Riedl beim Vermitteln Ihrer Lehrinhalte verfolgt, erzählt sie im Interview mit Reinhard Beikircher.

Jetzt Video ansehen

zum Bachelor-Studiengang Physiotherapie