Logo IMC Fachhochschule Krems

News #Fachhochschule#Unternehmensführung#Forschung#Praxis#Projekte

Forschung trifft Praxis

Studierende des Studiengangs Unternehmensführung pitchen beim Contest „Forschung trifft Praxis“

Bereits zum 5. Mal fand heuer die Initiative „Forschung trifft Praxis“ der Österreichischen Post AG statt. Auch in diesem Jahr stellten sich wieder etliche Bildungseinrichtungen der Herausforderung und diverse Studierendengruppen erarbeiteten unter Anleitung eines Coaches für namhafte Kunden der Österreichischen Post AG jeweils ein Forschungsprojekt zum Trendthema „Disruptive!“. Denn: Nur Werbung auszuspielen, ist in Zeiten wie diesen komplex geworden – Klassische Werbung ohne inhaltliche Bedeutsamkeit wird nicht mehr wahrgenommen. „Relevanz“ ist das Stichwort für erfolgreiche Werbung: „Relevante“ Werbung geht nicht an vollkommen uninteressierten Adressatinnen und Adressaten vorbei. Zudem haben Werbekanäle im Hinblick auf die Customer Journey unterschiedlichen Impact auf die Kundinnen und Kunden. 

Studierende beim Post-Contest

Almir Vilic, Marion Habrina und Mario Szalay bei der Endpräsentation ihres Marketing-Projekts für die LaModula GmbH.

Wie soll relevante Werbung in Zeiten von Resilienz auf eine disruptive Art und Weise Kundinnen und Kunden erreichen?

Der Studiengang Unternehmensführung war mit einer vorab ausgewählten Gruppe von Studierenden vertreten: Marion Habrina, Mario Szalay und Almir Vilic. Das Marketing-Projekt wurde für die LaModula GmbH erarbeitet. Die Studierenden suchten mittels verschiedener Methoden, wie Expertinnen- und Experteninterviews, Onlinebefragung, Web Analytics, Literaturrecherche und Benchmark-Analysen, Antworten auf folgende Fragestellungen:
Hauptforschungsfrage: 
-    Wie können mit disruptiven Marketingmaßnahmen aktuelle und zukünftige Kundinnen und Kunden von LaModula erreicht werden?
Unterforschungsfragen:
-    Welche Rolle spielen Katalog-/Folderzusendungen im disruptiven Marketing für LaModula?
-    Welche Rolle spielt Online-Werbung im disruptiven Marketing für LaModula? 

Die Endpräsentation fand am 23. Juni in den Räumlichkeiten der Österreichischen Post AG am Rochusplatz in Wien statt, wobei die finalen Resultate in Form eines 5-Minuten-Pitchs präsentiert und von einer Fachjury bewertet wurden. 
Lehrveranstaltungsleiterin Sarah Desiree Schäfer ist stolz auf die Leistung der Studierenden, die eine bemerkenswerte Präsentation ihrer Arbeit abgeliefert haben. Die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb zeigt die wertvolle und großartige Arbeit in der Lehre und wie hervorragend die IMC-Studierenden das vermittelte Wissen in die Praxis umsetzen. Ein großer Dank gilt auch der Österreichischen Post AG für die Durchführung dieses Wettbewerbs, insbesondere Frau Eveline Lettmayer und Herrn Martin Wolf.

Zum Bachelor-Studiengang Unternehmensführung