Logo IMC Fachhochschule Krems

News #Alumni

Erfolgreiche Fortsetzung des IMC Mentoring Programms

Das IMC Mentoring Programm, das von Lisa Staffa (Career Services) und Tina Weiss (Head of Alumni Relations) konzipiert wurde geht in die zweite Runde. 28 Mentorinnen und Mentoren haben sich für dieses wichtige Ehrenamt gemeldet. Sie kommen aus den Departments of Business & Life Sciences – einige von ihnen machen bereits das zweite Mal mit. Beim ersten Kick-Off Meeting waren Alumni aus Boston, New York und Washington zugeschaltet. Auch wenn die Meetings zwischen den Mentees und Mentorinnen und Mentoren vorerst online stattfinden, das stellt kein Hindernis für beide Seiten dar.

Lisa Staffa

Lisa Staffa von Career Services organisiert zum zweiten Mal das erfolgreiche IMC Mentoring Programm.

Beim IMC Mentoring Programm unterstützen IMC Alumni die Bachelor-Studierenden aus dem Department of Business und aus dem Department of Life Sciences bei der Planung ihrer nächsten Karriereschritte. Die Absolventinnen und Absolventen fungieren dabei als Mentorinnen und Mentoren. Sie kommen aus den verschiedensten Branchen und haben die verschiedensten Funktionen inne. Ihre Berufserfahrung beläuft sich auf fünf und zwanzig Jahre. Sie präsentieren ihren Mentees keine fertigen Lösungen – Ziel ist es vielmehr, die Studierenden bei ihrer beruflichen Richtungsfindung und Orientierung zu unterstützen.

Dieses Jahr stellen sich die Mentorinnen und Mentoren in kurzen Videos ihren zukünftigen Mentees vor. In den Videos erzählen sie von ihrem Studium an der IMC FH Krems, von ihrer beruflichen Laufbahn, und die Bedeutung des Mentoring-Programmes für sie persönlich.

Mit Rat und Tat an der Seite der Studierenden

Eine der Mentorinnen ist Lena Mager. Sie absolvierte 2014 den Studiengang Tourism and Leisure Management. Mittlerweile lebt sie in Australien und arbeitet als Events Officer an der Southern Cross University in Lismore. Mentorin zu sein bedeutet für sie: „Die Chance den Studierenden das Gelernte weiterzugeben. Ihnen Mut zu machen. Ihnen Ratschläge geben, und ihnen zur Seite stehen. Auf einer Augenhöhe gemeinsam zu erforschen und zu sehen wo ihr Fokus liegt. Um sich auszutauschen, egal ob über das Studium oder den Job.“

Sabine Meessen, Absolventin des Studiengangs Medical and Pharmaceutical Biotechnology, ist heute, fünf Jahre nach ihrem Abschluss, forschende Doktorandin am Universitätsklinikum Ulm und IMC Alumni Ambassador dieses Chapters. Für ihr neues Amt als Mentorin verspricht sie: „Bei mir habt ihr immer ein offenes Ohr, je nachdem in welcher Phase ihr euch gerade befindet. Ich weiß genau, dass Bewerbungsphasen, und die erste Zeit im Job extrem schwierig sein können. Ich persönlich hatte auch viel zu kämpfen. Aber ich habe immer gewusst, da gibt es jemanden der mir zuhört, und genau das möchte ich euch auch anbieten.“

Christian Lämmerer, Absolvent des Studiengangs Unternehmensführung und E-Business Management ist Head of Transformation Lab bei VGN Medien Holding. Als Mentor bietet er den Mentees: „Dass ich euch von meinen früheren Erfahrungen als Geschäftsführer bei Styria Marketing Services GmbH und Co KG erzählen kann. Außerdem kann ich euch berichten, was das Interessante und Spannende bei den Medien ist. Wir können uns diesbezüglich austauschen, aber auch wie es ist in einem eigentümergeführten kleineren Unternehmen, wie der VGN zu sein, die nicht die Größe einer Styria hat. Zusätzlich kann ich euch Erfahrungen im Bereich digitale Transformation anbieten, was hier besonders wichtig ist, worauf man achten muss, was man bei Change Prozessen alles bedenken muss, und wie man sich in dem Bereich entwickeln kann.“
 

Zu den Videos