Logo IMC Fachhochschule Krems

News #Forschung#Innovation#digitalisierung#Digitalisierung & Technik

Digitale Innovationen für das Gesundheitswesen

Wie Technologie unserem Gesundheitswesen neuen Schwung verleiht

Das Haus der Digitalisierung (ecoplus - die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich) und die IMC Fachhochschule Krems organisierten am 31.5. ein hybrides Fach-Event zum Thema "Digitalisierung im Gesundheitswesen: Wie Technologie unserem Gesundheitswesen neuen Schwung verleiht“. 
Ziel war es innovative digital und zukunftsweisende Wege für das Gesundheitswesen aufzuzeigen, und die Vernetzung zwischen Hochschule und Unternehmen voranzutreiben.
 

Foto vlnr: Gastgeber Matej Hopp, Assistent Institut Digitalisierung und Technik IMC FH Krems; IMC Absolvent Andreas Diensthuber, Geschäftsführer Solgenium OG; Elisabeth Dokalik-Jonak, CEO bei Memocorby Systems GmbH; Pamela Otto, Stv. Studiengangsleitung Gesundheits- und Krankenpflege IMC FH Krems; Peter Brandstetter, Digitalisierungsmanager bei ecoplus Digital GmbH

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die vielfältigen digitalen und technologischen Möglichkeiten im Gesundheitswesen beleuchtet: Von virtuellen Lehr- und Lernmethoden bis hin zu digitalen Tools, um mit Patientinnen und Patienten zu arbeiten.

Das hybride Event wurde durch Matej Hopp, Institut Digitalisierung und Technik IMC FH Krems und Peter Brandstetter, Digitalisierungsmanager ecoplus Digital GmbH, eröffnet, der über Neuigkeiten aus dem Haus der Digitalisierung berichtete. 
Der spannende thematische Schwerpunkt des Abends widmete sich dem Thema „Digitalisierung im Gesundheitswesen – Wie Technologie unserem Gesundheitswesen neuen Schwung verleiht.“ Die Fachbeiträge kamen von: Pamela Otto, RN, MScN, MS (IMC FH Krems) Einblick in den Einsatz von Virtual Reality in der Lehre, Andreas Diensthuber (Solgenium OG) Künstliche Intelligenz in der Pflege – Chancen der Pflegeinformatik und Elisabeth Dokalik-Jonak (Memocorby Systems GmbH) Memocorby - Das Gedächtnis beginnt mit den Händen.

Über das Haus der Digitalisierung

Das Haus der Digitalisierung ist ein Leuchtturmprojekt des Landes Niederösterreich. Die Realisierung erfolgt durch die ecoplus Digital GmbH in enger Abstimmung mit der Geschäftsstelle für Technologie und Digitalisierung. Das Programm besteht aus dem Netzwerk und dem virtuellen Haus. Durch das Haus der Digitalisierung sollen neue Technologien in Niederösterreich begreifbar gemacht werden. 
Unter www.virtuelleshaus.at ist ein virtuelles Haus der Digitalisierung als branchenübergreifende, strukturierte und virtuelle Informationsdrehscheibe eingerichtet. Das reale Haus der Digitalisierung wird als architektonisches Highlight am Campus Tulln Technopol gebaut. Die Eröffnung ist für 2023 geplant.