Zugangsvoraussetzungen

Musiktherapie

Masterstudiengang / Berufsbegleitend

Die fachliche Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Musiktherapie ist erfüllt, wenn Sie den Abschluss eines facheinschlägigen Bachelorstudienganges oder den Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung mit dem Mindestumfang von 180 ECTS vorweisen können. Eine Berufsausübung ist beim Antritt des Studiums Voraussetzung.

Anerkannte facheinschlägige bzw. gleichwertige Bachelor/Diplomabschlüsse (exemplarisch):

  • Interuniversitärer Lehrgang „Musiktherapie“ (Universität für Musik und darstellende Kunst/Graz)
  • Diplomstudium „Musiktherapie“ (Universität für Musik und darstellende Kunst/Wien).

Die Erfüllung der Zugangsvoraussetzung wird im Einzelfall nach Übermittlung der vollständigen Bewerbungsunterlagen durch das Rektorat überprüft.

Wichtiger Hinweis

Im Hinblick auf die berufsbegleitende Konzeption des Studienganges möchte die IMC Fachhochschule Krems auf die Notwendigkeit der Eintragung in die MusiktherapeutInnenliste hinweisen, sofern die studienbegleitende musiktherapeutische Tätigkeit im Sinne des § 6 Abs. 3 MuthG berufsmäßig erfolgt.

Weitere Voraussetzung

Alle BewerberInnen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen im Zuge der Bewerbung einen Nachweis über die Deutschkenntnisse im Level C1 laut Europäischem Referenzrahmen für Sprachen erbringen. Die IMC FH Krems akzeptiert den Nachweis DaF (Test Deutsch als Fremdsprache). 

Wichtige Information

Bei männlichen Bewerbern mit österreichischer Staatsbürgerschaft ist der abgeleistete Präsenz-/ Zivildienst oder die Vorlage einer Dispens dringend empfehlenswert.   

Weitere Informationen zur Bewerbung, den Fristen und zu den Kosten finden Sie im Bereich bewerben - Die nächsten Schritte.