Masterstudiengang

Berufsbegleitend

Der Studiengang wird vom Land Niederösterreich gefördert

Das Studium

Unser vorrangiges Ziel ist es, handlungs- und forschungskompetente AkademinkerInnen heranzubilden, die nach der erfolgten Eintragung in die Liste der MusiktherapeutInnen zur eigenverantwortlichen Ausübung der Musiktherapie laut § 10 des österreichischen Musiktherapiegesetzes (MuthG, BGBl. I Nr. 93/2008 i.d.g.F.) berechtigt sind.

Der Studiengang beginnt alle zwei Jahre und wird primär in deutscher Sprache geführt. International orientierte Lehrveranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Das Masterstudium Musiktherapie ist modular aufgebaut. Jedes Semester ist in theoretische, bzw. klinisch-praktische-Blöcke unterteilt.

Neben der Weiterentwicklung von musikalisch-therapeutischen Fertigkeiten stellen wir eine vertiefte Auseinandersetzung mit forschungsgeleiteter Praxis in den Mittelpunkt.

Kompetenzbereich

Der Masterstudiengang Musiktherapie  an der IMC Fachhochschule trägt der steigenden Nachfrage nach eigenverantwortlichen TherapeutInnen Rechnung. 

Musiktherapie ist eine kreativitäts- und ausdrucksorientierte Therapiemethode, die auf der Grundlage evidenzbasierter Methoden gezielt musikalische Mittel in einer therapeutischen Beziehung einsetzt. Ihr Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit. 

Auch wenn die Wirkungsweise von Musik auf den menschlichen Organismus noch nicht abschließend erforscht ist, so besteht aufgrund einer zunehmenden Zahl evidenzbasierter Studien mittlerweile kein Zweifel, dass musiktherapeutische Behandlungen Erfolge erzielen können, wenn konservative medizinische Methoden an ihre Grenzen stoßen. 

Der „Kremser Masterstudiengang" für Musiktherapie an der IMC Fachhochschule wird einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der musiktherapeutischen Versorgung, nicht nur in den österreichischen Bundesländern, sondern auch über die Grenzen hinaus leisten.

Wissenschaftlich ausgebildete MusiktherapeutInnen sind für die Strukturierung des Berufsfeldes als wissenschaftliche Disziplin von besonderer Bedeutung.

Information zu angewandten Forschungsprojekten (Department of Health Sciences)