Bachelorstudiengang

Berufsbegleitend
3 gute Gründe
Patrick Simon gilt als Experte im Bereich der Musiktherapie. Seine Fachgebiete sind unter anderem klinische Musiktherapie mit Schwerpunkt Neurologie sowie Allgemeinmedizin und Psychophysiologie mit Schwerpunkt Herzratenvariabilität. Seit 2016 ist er Studiengangsleiter des Studiengangs Musiktherapie an der IMC FH Krems.
3 falsche Vorurteile 3 notwendige Eigenschaften 1 schlechte Idee 3 Jobmöglichkeiten 1 guter Grund für Krems

Das Studium

Musiktherapeutinnen und Musiktherapeuten behandeln Menschen mit dem Einsatz von musikalischen Mitteln. Es geht darum, Verhaltensstörungen und Leidenszustände zu verbessern, die seelische, körperliche und geistige Gesundheit zu fördern. Dafür statten wir unsere Studierenden mit einer Ausbildung aus, in der sich Lehre, Forschung und Praxis optimal verbinden.

Der Studiengang wird primär in deutscher Sprache geführt. International orientierte Lehrveranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Gleich einem Vollzeit Studium ist der Bachelorstudiengang Musiktherapie modular aufgebaut. Jedes Semester gliedert sich in wissenschaftlich-theoretische, künstlerisch-kreative sowie klinisch-praktische Module.

Kompetenzbereich

Laut Österreichischem Bundesgesetz (MuthG) ist die… „Musiktherapie eine eigenständige, wissenschaftlich-künstlerisch-kreative und ausdrucksfördernde Therapieform. Sie umfasst die bewusste und geplante Behandlung von Menschen, insbesondere mit emotional, somatisch, intellektuell oder sozial bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen, durch den Einsatz musikalischer Mittel in einer therapeutischen Beziehung zwischen einer/einem oder mehreren Behandelten und einer/einem oder mehreren Behandelnden mit dem Ziel

  • Symptomen vorzubeugen, diese zu mildern oder zu beseitigen oder
  • behandlungsbedürftige Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern oder
  • die Entwicklung, Reifung und Gesundheit des/der Behandelten zu fördern und zu erhalten oder wiederherzustellen.

Unser Ziel ist es, handlungskompetente SpezialistInnen im Feld der Musiktherapie heranzubilden.

Der Studienabschluss berechtigt, nach der erfolgten Eintragung in die Liste der MusiktherapeutInnen, zur mitverantwortlichen Ausübung der Musiktherapie im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses in klinischen und/oder sozialen Einrichtungen. Zur Erlangung der Eigenverantwortlichkeit als MusiktherapeutIn besteht die Möglichkeit einen zweijährigen Masterstudiengang anzuschließen. Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen 

Beide Studiengänge haben hohen Praxis- und Forschungsbezug. Studierende werden in wissenschaftliche Projekte miteinbezogen.

Der Studiengang wird vom Land Niederösterreich gefördert.

Information zu angewandten Forschungsprojekten (Department of Health Sciences)