Laborpraktikum

Medical and Pharmaceutical Biotechnology

Bachelorstudiengang / Vollzeit

Das Erlernen von praktischen Fähigkeiten, die Laborpraxis, ist neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen eine der wichtigsten Ziele der Fachhochschulausbildung. Laborübungen gibt es ab dem ersten Semester für jeden Studierenden mit garantiertem Laborplatz in state-of-the-art Mikrobiologie- und Molekularbiologielabors sowie Chemie- und Physiklabors. Weiters steht den Studierenden der modernste Schulungs-Reinraum Europas für die praktische Ausbildung zur Verfügung. Hierbei stehen sowohl das Erlernen der Grundfertigkeiten im Labor als auch das Beherrschen der gängigen Standardmethoden aus Forschung, Analytik und Produktion auf dem Programm.

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Nach einer Einführung in die Laborarbeit und einer Einführung in wissenschaftliches Arbeiten werden in Laborübungen für Physik und Chemie grundlegende Fertigkeiten erarbeitet und den Studierenden die Auswertung von Experimenten und das Verfassen wissenschaftlicher Berichte näher gebracht.

Medizinische Grundlagen und Biologie

In Laborübungen zur Mikrobiologie werden die grundlegenden Fertigkeiten für den Umgang mit Bakterien, Hefen und Pilzen erlernt und darauf aufbauend die Methoden zur Arbeit mit Bakterien, wie zum Beispiel Transformationen und Isolieren von DNA, vermittelt.

Analytik

Die Laborübungen aus Biophysik und Biochemischer Analytik führen die Studierenden in die Praxis der gängigen Analysemethoden und deren Durchführung ein. Auf dem Programm stehen hier sowohl Standardmethoden wie Spektroskopie oder FPLC (Fast Liquid Protein Chromatography) aber auch die Laser-Raster-Mikroskopie.

Biotechnologie

Die Laborübungen aus Biochemie und Zellkultur vermitteln die Fertigkeiten und Methoden der Proteinchemie und den Umgang mit eukaryotischen Zellen. Im Laborpraktikum zu Molekularbiologie und Genetik werden die Studierenden in zwei Hauptexperimenten zur Expression und zur Aufreinigung eines Antikörperfragments mit der Planung, Durchführung und Auswertung unter Qualitätsmanagement relevanten Gesichtspunkten geschult.

Bioprozesstechnologie

Die Laborübung Bioprozesstechnik und Fermentationstechnik führt die Studierenden in den Aufbau von Produktionsanlagen und deren Komponenten ein. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Anlagenanalyse (Fehlererkennung, -vermeidung und –behebung) durch die Studierenden selbst gelegt.

Qualitätsmanagement

Im GLP/GMP Seminar und Reinraumtraining führen die Studierenden Experimente mit selbst erstelltem Studienplan und Arbeitsanweisungen durch und verfassen danach einen abschließenden Studienbericht. Weiters werden sie sowohl praktisch als auch theoretisch in das Arbeitsumfeld Reinräume und deren Monitoring eingeführt. Die Vorgänge der Gerätevalidierung und Testvalidierung werden in der Laborübung zur Lehrveranstaltung Validierung nach Industriestandards erlernt.