Details zum Studium

Export-oriented Management

Bachelorstudiengang / Vollzeit

Kernmodule

Im Vordergrund stehen die Vermittlung von fundiertem betriebs- und volkswirtschaftlichem Wissen sowie die für Betriebswirtschaft relevanten rechtlichen organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen – inklusive der besonderen Chancen und Herausforderungen im Export

Damit bieten wir Kurse wie beispielsweise:

Marketing, Logistics, Foreign Trade Techniques, Human Resources, Economic Areas, Controlling, Organisational Behaviour, Applied Computer Technologies, Accounting, Law. (Details entnehmen Sie bitte dem Curriculum)

Schwerpunkte des Studiums

Die wichtigsten Themenkreise sind in drei Säulen konzentriert:

  • International Management and Business
  • Human Resource and Intercultural Management sowie
  • International Law and Global Political Studies.

Sprachen

Die Förderung der Mehrsprachigkeit der Studierenden ist ein besonderes Anliegen unseres Studiengangs. Daher müssen in allen fünf Präsenzsemestern neben der Vorlesungssprache Englisch die beiden gewählten Fremdsprachen durchgehend absolviert werden.

BewerberInnen müssen aus einem Pool bestehend aus Französisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch, Arabisch und Deutsch zwei Fremdsprachen auswählen. Dabei sind keine Vorkenntnisse in den gewählten Sprachen erforderlich.

Eine Mindestanzahl von zwölf Studierenden ist erforderlich, damit eine Sprache unterrichtet werden kann. Dabei ist zu beachten, dass die eigene Muttersprache nicht gewählt werden darf.

Umfassende Ausbildung in den Soft Skills

Die AbsolventInnen sind in der Lage in Teams zu arbeiten, erfolgreich Präsentationen durchzuführen, Besprechungen zu leiten, Verhandlungen zu führen, Konflikte zu managen und Krisen zu bewältigen. Sie besitzen die Fähigkeit, kulturell bedingte Probleme/Konflikte zu erkennen, zu beurteilen und entsprechend zu handeln.

Internationales Recht und Global Political Studies

Unsere AbsolventInnen sind in der Lage Wirtschaftsräume (Economic Areas), deren geschichtliche Entwicklung sowie gegenwärtige und zukünftige Bedeutung zu beurteilen, um eine Basis für den Aufbau und die Weiterentwicklung von internationalen (Wirtschafts-) Beziehungen zu schaffen.

Softwareanwendungen

Durch den Einsatz von geeigneten Hard- und Software-Werkzeugen (MS Office, SPSS, SAP, ERP-Systeme) ist es den AbsolventInnen möglich, die täglichen Aufgaben ihres Arbeitsumfeldes entsprechend zu lösen.

Interdisziplinäre Module

  • Personality Training: Im Rahmen dieses Moduls absolvieren die Studierenden Seminare und Trainings zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung, Teambuilding, Konfliktmanagement, Selbstorganisation, Präsentationsfertigkeit und Verhandlungsfähigkeit, um eine Festigung dieser Kompetenzen zu erzielen.
  •  Applied Computer Technologies: Bei diesem Modul lehren wir den Studierenden einen professionellen Umgang mit aktuellen IT-Produkten und -Konzepten, welcher nicht nur zur Selbstsicherheit und Überzeugungskraft von ManagerInnen beiträgt, sondern heutzutage als selbstverständlich angesehen wird. 
  • Scientific Working and Research Methods: Von Beginn der Ausbildung an legen wir darauf Wert, den Studierenden durch eine theoretische Einführung in wissenschaftliche Methoden und Forschung sowie durch ihre praktische Anwendung, den Umgang mit der im Studium verwendeten Literatur zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.