Details zum Studium

Business Administration

Bachelorstudiengang / Vollzeit

Zielsetzungen des Studiengangs

Der Studiengang ist als generalistisches betriebswirtschaftliches Studium mit zwei Vertiefungsmöglichkeiten konzipiert. Es baut sich auf dem 3-Säulenprinzip auf, welches als Kernsäulen

  1.  die Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Recht umfasst,
  2.  die Bereiche der Methodenkompetenzen und sozial  dynamischen/interkulturellen Kompetenzen, sowie
  3.  als Vertiefungsmöglichkeiten einen Kommunikationsschwerpunkt bzw. einen Schwerpunkt im internationalen Projektmanagement definiert.

Aufbau des Studiengangs

Die ersten vier Semester umfassen primär die betriebswirtschaftlichen, volkswirtschaftlichen und rechtlichen Kernbereiche, sowie jene Bereiche, die für die Vorbereitung und Orientierung für das Berufspraktikum wichtig sind.

Das Berufspraktikum, das im fünften Semester stattfindet  ist verpflichtend im Ausland zu absolvieren. Überdies ist ein Auslandstudiensemester im dritten Semester möglich (nicht verpflichtend).

Im sechsten Semester erfolgt die Spezialisierung auf einen der Schwerpunkte (= Major).

Schwerpunkte des Studiengangs

Der Schwerpunkt „International Project Management“ legt den Grundstein für die Zertifizierung als „International Project Manager“ der International Project Management Association. Somit können Sie Projektmanagement-Tätigkeit in international agierenden Unternehmen ausüben.

Der Schwerpunkt „Corporate Communications“ qualifiziert Sie für eine Tätigkeit im Bereich der internen und externen Unternehmenskommunikation, Pressearbeit und Marketing in Unternehmen und Organisationen.

Kompetenzbereiche: Business Administration, Economics, Law

Sie sind in der Lage grundlegende betriebswirtschaftliche Begriffe anzuwenden sowie den Aufbau, die Funktionsweise und die Komplexität einer Organisation und die Abhängigkeiten ihrer Teile zu identifizieren und zu bewerten, sowie die Bedeutung der Konzepte der Nachhaltigkeit für Unternehmen und deren Anwendung in Betrieben zu erläutern und zu begründen.

Überdies können Sie Aufgaben in den Bereichen der Buchhaltung, der Bilanzierung, des Internen Rechnungswesen und des Controlling lösen, sowie unterschiedliche Finanzierungs- und Budgetierungsinstrumente, die für die verschiedenen Arbeitsbereiche von Relevanz sind, einsetzen.

Sie wirken gestaltend mit bei der Umsetzung von marketingpolitischen Instrumenten in die Praxis sowie bei Aufgaben des Human Resource Management und der Organisationsentwicklung, des Qualitätsmanagements und des Projekt- und Prozessmanagements.

Sie können Vorgänge in den Bereichen Beschaffung, Logistik und Produktion erfolgreich bearbeiten sowie bei der Erstellung von Strategie- und Businessplänen mitwirken.

Sie können auch die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen ihrer Tätigkeit in einer Organisation analysieren und die Rahmenbedingungen entsprechend in ihre organisationalen Entscheidungen einbeziehen.

Zusätzlich haben Sie Kenntnisse in den Bereichen Öffentliches Recht und Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Europäisches und Internationales Recht können mit VertreterInnen der Rechtsberufe zielorientiert kommunizieren.

Kompetenzbereich Tools and Methods

Sie sind in der Lage: Konzepte und Ideen zielgruppenspezifisch zu präsentieren, in Teams zu arbeiten, Teambesprechungen vorzubereiten und gegebenenfalls zu leiten, bei der Bewältigung von Krisen und Konflikten im beruflichen Umfeld lösungsorientiert mitzuwirken, im internationalen Umfeld angemessen zu agieren.

Kompetenzbereich Corporate Communications

Sie sind in der Lage: Grundlegende Kommunikationsmodelle anzuwenden, spezifische Prozesse der Unternehmens- und Medienkommunikation einzusetzen sowie Zielsetzungen, Relevanz und Auswirkungen der Unternehmenskommunikation unter ethischen und interkulturellen Gesichtspunkten zu reflektieren.

 Sie übernehmen Verantwortung und wirken mit bei der Entwicklung, Planung und Umsetzung von integrierten internen und externen ommunikationsmaßnahmen.

Sie können traditionelle Kommunikationskanäle und digitale Tools (Social Media) gezielt und effizient nutzen.

Sie erstellen zielgruppenspezifische Botschaften („Content“) für unterschiedliche Dialoggruppen („Diversität“) und setzen Techniken und Abläufe der (journalistischen) Recherche zielführend ein.

Sie setzen konkrete Kommunikationsmaßnahmen eigenständig um überprüfen deren Wirkung. 

Kompetenzbereich Project Management

Sie sind in der Lage: Auf Basis der Kenntnis der Charakteristika von Prozessen und Projekten Konsequenzen für die organisatorische Gestaltung von Aufgaben in Unternehmen abzuleiten sowie den Nutzen und die Grenzen von Projektmanagement zu erkennen. 

Sie können Projektarten entsprechend ihrer Spezifika zu unterscheiden und daraus Schlussfolgerungen für das Projektmanagement ableiten sowie die Projektmanagement Methoden adäquat anwenden und Projektmanagement-Prozesse unterstützen.

Sie können überdies die Grundsätze der sozialen Kompetenzen, der Teamarbeit und des Führens in Projekten und in Kleinprojekten zielgerichtet anwenden.

Sie wirken bei der Implementierung von Strukturen und der Kultur von projektorientierten Organisationen mit

Sie begleiten die Durchführung von (länderübergreifenden) Projekten operativ und leisten Beiträge zum Projektcontrolling und zur Projektsteuerung