Zugangsvoraussetzungen

Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen

Bachelorstudiengang / Vollzeit

Sie erfüllen die Zugangsvoraussetzungen, wenn Sie über eine allgemeine Hochschulreife (Matura/ausländisches Äquivalent) verfügen.

Die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen wird im Einzelfall nach Übermittlung der vollständigen Bewerbungsunterlagen durch das Rektorat geprüft.

Weitere Voraussetzungen

Alle BewerberInnen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen im Zuge der Bewerbung einen Nachweis über die Deutschkenntnisse im Level B2 laut Europäischem Referenzrahmen für Sprachen erbringen. Die IMC FH Krems akzeptiert den Nachweis DaF (Test Deutsch als Fremdsprache). 

Wichtige Information

Im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang kann die einschlägige Berufstätigkeit (Berufliche Handlungskompetenz) angerechnet werden. Die Anrechnung erfolgt semesterweise auf Basis des Nachweises einer einschlägigen Berufstätigkeit. Wird dieser Nachweis nicht erbracht, ist ein Praktikum im Ausmaß der jeweiligen ECTS Workload (1 ECTS-Credit entspricht 25 Stunden) zu absolvieren.

Bei männlichen Bewerbern mit österreichischer Staatsbürgerschaft ist der abgeleistete Präsenz-/ Zivildienst oder die Vorlage einer Dispens dringend empfehlenswert.  

Weitere Informationen zur Bewerbung, den Fristen und zu den Kosten finden Sie im Bereich bewerben - Die nächsten Schritte.

Studieren ohne Matura

Studienberechtigungsprüfung

Für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen werden alle Studienberechtigungsprüfungen anerkannt, die die folgenden Pflichtfächer enthalten:

  • Mathematik 1, 2 oder 3
  • Englisch 2

Wenn bei der gewählten Studienberechtigungsprüfung die Prüfung der Fremdsprache Englisch 2 nicht als Pflichtfach enthalten ist, dann sind die geforderten Fremdsprachenkenntnisse zusätzlich bis spätestens zum Zeitpunkt des Studienbeginns nachzuweisen.

Die Studienberechtigungsprüfung kann nicht an der IMC Fachhochschule Krems abgelegt werden. Weiterführende Informationen finden Sie auf www.erwachsenenbildung.at

Als äquivalenter Nachweis der Hochschulreife ist das Gesamtzeugnis der Studienberechtigungsprüfung vorzulegen.

Studiengangs-Zulassungsprüfung

Im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen ist eine der folgenden beruflichen oder außerberuflichen Vorbildungen für die Studiengangs-Zulassungsprüfung erforderlich:

Lehrberufe
AugenoptikerIn
BandagistIn
Bankkaufmann/ -frau
Betriebsdienstleistungskaufmann/ -frau
Buch- und MedienwirtschafterIn
BuchhalterIn
Bürokaufmann/ -frau
ChirugieinstrumentenerzeugerIn
DrogistIn
EDV-Kaufmann/ -frau
EinkäuferIn
Einzelhandelskaufmann/ -frau
FeinoptikerIn
Finanzdienstleistungskaufmann/ -frau
FitnessbetreuerIn
Foto- und Multimediakaufmann/ -frau
Großhandelskaufmann/ -frau
HeilmasseurIn
HörgeräteakustierIn
Hotel- und GastgewerbeassistentIn
Immobilienkaufmann/ -frau
Industriekaufmann/ -frau
Medienfachmann/ -frau
OrthopädiemechanikerIn
OrthopädieschuhmacherIn
PersonaldienstleistungsassistentIn
Pharmazeutisch-kaufmännische/r AssistentIn
Speditionskaufmann/ -frau
SportadministratorIn
Versicherungskaufmann/ -frau
VerwaltungsassistentIn
Zahnärztliche(r) FachassistentIn
ZahntechnikerIn
berufsbildende mittlere Schulen
Ausbildung zur AltenpflegerIn und PflegehelferIn
Fachschule für Altendienste und Pflegehilfe
Fachschule für Sozialberufe
Fachschule für soziale Betreuung
Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
Schule für den medizinisch-technischen Fachdienst
Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege
Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege
Schule für Sozialdienste

Studiengangs-Zulassungsprüfung in folgenden Teilbereichen:

  • Deutsch (schriftlich)
  • Englisch (schriftlich & mündlich)
  • Mathematik (schriftlich)

Die vorgeschriebenen Teilbereiche der Studiengangs-Zulassungsprüfung können durch eine Kooperation an der Volkshochschule Krems abgelegt werden.

Weiterführende Informationen zum Thema Studieren ohne Matura finden Sie unter dem Menüpunkt bewerben - Die nächsten Schritte - Studieren ohne Matura.