Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen - IMC University of Applied Sciences Krems

Bachelorstudiengang

VollzeitBerufsbegleitend

Das Studium

Das Gesundheitswesen  ist und bleibt einer der Wachstumsmärkte der nächsten Dekaden. Der demographische Wandel, neue Erkenntnisse in Medizin, Pharmazie und Medizintechnik stehen immer öfter im Zentrum ökonomischer Überlegungen. Nachhaltiges, qualitatives Wachstum des Sektors Gesundheitswirtschaft ist nur mit bestqualifizierten ManagerInnen zu erreichen. Der Studiengang „Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen“ hat sich zum Ziel gesetzt Sie speziell für diesen wichtigen Bereich optimal vorzubereiten.

Kompetenzbereiche

Betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenz

Als AbsolventIn sind Sie in der Lage Aufgaben in folgenden Geschäftsbereichen zu übernehmen: Budgetierung, Buchhaltung, Bilanzierung, Rechnungswesen, Controlling, Finanzierung, Human Ressource Management, Organisationsentwicklung, Logistik, Qualitäts- und Prozessmanagement, Projektmanagement, Marketing und Public Relations.

Gesundheitswirtschaftliche Kompetenz

Sie verstehen die komplexen Strukturen des regionalen und nationalen Gesundheitsmarktes und sind in der Lage zielgruppenadäquat zu kommunizieren. Sie sind für Managementaufgaben in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen, sowie Ambulatorien genauso gut vorbereitet, wie beispielsweise für Herausforderungen in Pharma- oder Medizintechnikunternehmen, Versicherungen und sonstigen Gesundheitsorganisationen der privaten- oder öffentlichen Hand.

Juristische Kompetenz

Der Kompetenzerwerb in den Bereichen Wirtschafts-, Arbeits-, Sozial- und Gesundheitsrecht versetzt Sie in die Lage diese unter Berücksichtigung der Besonderheiten im Gesundheitswesen zielorientiert anzuwenden.

Sozialdynamische Kompetenz

Sie sind in der Lage Konzepte und Ideen zielgruppenspezifisch zu präsentieren, in Teams zu arbeiten, Besprechungen zu leiten, Verhandlungen ergebnisorientiert mitzugestalten und bei der Bewältigung von Krisen und Konflikten lösungsorientiert mitzuwirken.

Informationstechnologische Kompetenz

Sie lösen die täglichen Aufgaben ihres Arbeitsfeldes durch den Einsatz von geeigneten Hard- und Software-Werkzeugen.

Sprachliche Kompetenz

Als Absolventin bzw. Absolvent sind Sie in der Lage konkrete und abstrakte Themenstellungen der Gesundheitsbranche in englischer Sprache zu verstehen und zu kommunizieren.

Methodische Kompetenz

Sie kennen geeignete wissenschaftliche Methoden und wenden diese in Bereichen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Gesundheitswirtschaft an.
Sie begegnen nach Abschluss Ihres Studiums den ökonomischen Herausforderungen des Gesundheitssektors als kompetente und am Arbeitsmarkt nachgefragte Fachkraft.