Creative-Pre-Incubator im IMC Co-Working Space in der IMC Gozzoburg eröffnet

Künftige Gründer erhalten gezielte Unterstützung durch accent und IMC FH Krems.

Mag. (FH) Florian Ruhdorfer, IMC Krems, Mag. Ulrike Prommer GF IMC Krems, Martin Beranek, Gründer StampOwl, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, Michael Moll GF accent, Doris Agneter GF tecnet equity, Albert Vogl-Bader, Gründer Goody, Peiman Zamani Leiter CPI.

Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten. Ein Grundsatz, der für alle Lebensbereiche gilt, insbesondere auch für die Wirtschaft. In diesem Lichte besehen, ist der Standort des neuen Creative Pre-Incubator in Krems geradezu symbolhaft: die IMC Gozzoburg. Denn hier findet ein Brückenschlag statt: In Mauern, welche die wechselvolle Geschichte seit dem Mittelalter überdauert haben, erarbeiten Studierende von heute die Geschäftsideen und Unternehmenskonzepte von morgen.

Zweiter Standort

Dieser Creative Pre-Incubator ist nach St. Pölten der zweite Standort des CPI-Programms  des Landes Niederösterreich, das bereits europaweit als Vorzeigeprojekt zur Förderung von kreativen, zukunftsweisenden Unternehmensgründungen gelobt wird und auch Teil der Spin-Off-Strategie Niederösterreichs ist. „Bei den vielen Gesprächen mit den Fachleuten im Silicon Valley war rasch klar, dass es wichtig ist, schon früh mit der Betreuung potenzieller Firmengründer zu beginnen“, erklärt Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav. Und genau diese Strategie verfolgt das Land Niederösterreich mit dem accent-Gründerservice, das heimische Studierende von Fachhochschulen mittlerweile in St. Pölten und Krems im Rahmen des CPI-Programms gezielt auf die Unternehmensgründung vorbereitet. Michael Moll, Geschäftsführer des accent Gründerservice erklärt: „FH-Studierende und AbsolventInnen, deren Geschäftsideen sich im Rahmen eines strengen, von Experten begleiteten Auswahlverfahren bewährt haben, erhalten in den beiden Creative Pre-Incubators professionelle Unterstützung bei der weiteren Ausarbeitung ihre Business-Pläne sowie bei der Firmengründung.“

Im Co-Working Space

Dass es den Unternehmern der Zukunft an nichts mangelt, dafür garantiert die Unterbringung im sogenannten Co-Working Space der IMC FH Krems in der Unteren Landstraße in Krems.  „Der Anteil an AbsolventInnen, die ein eigenes Unternehmen gründen, ist in den letzten Jahren gestiegen. Wir haben mit der Gründung des FoundersLab vor zwei Jahren einen ersten Schritt gesetzt. Mit dem Co-Working Space und der wichtigen Kooperation des Pre-Incubators stehen den potentiellen GründerInnen eine Vielfalt an Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung", so Mag. Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC FH Krems. In diesem Bereich, der mit der Gozzoburg durch einen Lift verbunden ist, stehen voll ausgestattete Arbeitsplätze zur Verfügung, die kostengünstig gemietet werden können. Und so schließt sich hier in der Gozzoburg der Kreis von damals, heute und morgen: Denn in einer Umgebung, deren Restaurierung 2009 mit dem Europa-Nostra-Preis für vorbildliche Bewahrung des historischen Erbens gewürdigt wurde, weht sicher auch in der Gegenwart jener Geist, der dem Aufbruch in eine erfolgreiche Zukunft den richtigen Schwung verleiht. Die jungen Unternehmensgründer des Creative Pre-Incubator werden den Beweis dafür antreten.

Rückfragehinweis

IMC FH Krems
Michaela Sabathiel
Leiterin Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Julia Erber
Kommunikation & PR
E-Mail: marketing@fh-krems.ac.at

zurück zur Übersicht

Share