Rechtliches

Ziele und leitende Grundsätze von Fachhochschul-Studiengängen gemäß dem FHStG 1993 sind im Wesentlichen: 

  • Gewährung einer praxisbezogenen Ausbildung auf Hochschulniveau
  • Vermittlung der Fähigkeit, die Aufgaben des jeweiligen Berufsfeldes dem Stand der Wissenschaft und den Anforderungen der Praxis entsprechend zu lösen
  • Förderung der Durchlässigkeit des Bildungssystems und der beruflichen Flexibilität der Absolventen
  • Realisierung der in der Lehre vorgetragenen Qualitätsgrundsätze im eigenen Unternehmen
  • Orientierung an den Qualitätsanforderungen der internationalen Wirtschaft