Digital Business Transformation

Das 21. Jahrhundert ist bisher geprägt von der Globalisierung und Digitalisierung (Industrie 4.0 und/oder Internet of Things) der Weltwirtschaft. Eine rasanten Beschleunigung der Innovationszyklen, disruptive Veränderungen von ganzen Industrien und Branchen, sowie der weltweite Aufstieg von jungen, ambitionierten Start-ups ist die Folge davon.

Durch diese Umwälzungen stehen viele etablierte Unternehmen vor großen Herausforderungen in den Bereichen Innovation (Design Thinking, Lean Start-up, Organisation (Kooperationsmodelle, New World of Work) und Unternehmenskultur.

Aktuelle Forschungsarbeiten im Rahmen von „Digital Business Transformation“ beschäftigen sich daher mit:

  • Neuen Arbeitsweisen, Arbeitsumfeldern und Arbeitsmodellen (New World of Work)
  • Kooperationsmodellen zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen (Corporate Entrepreneurship & Corporate Innovation)
  • Transformationsprozessen in Unternehmen und Organisationsdesign (Enterprise 4.0)

Im Rahmen von Forschungsprojekten und Industriekooperationen unterstützt die IMC FH Krems Unternehmen bei Digital Business Transformationsvorhaben sowie Einrichtungen des öffentlichen Sektors. Wissenstransfer in die Praxis großer, mittlerer und kleiner Unternehmen ist eine primäre Aufgabe des Forschungsschwerpunktes „Digital Business Transformation“ sowie der Aufbau eines internationalen New World of Work Expertinnen- und Expertennetzwerks.