Life Sciences

Forschungsschwerpunkt: Translatorisch biomedizinische Forschung 

Wichtige Aspekte der modernen Biotechnologie und Kernmodule:

  • Angewandte medizinische Forschung
  • Industrielle Produktion
  • Qualitätsmanagement
  • Regulatory Affairs
  • Klinische Studien

Translatorisch biomedizinische Forschung

Der Forschungs- und Entwicklungsbereich des Instituts für medizinische und pharmazeutische Biotechnologie ist international als akademisches Innovationszentrum auf dem Gebiet der translatorisch biomedizinischen Forschung anerkannt.

Ziele:

  • Schnelle Identifikation klinisch wirksamer Heilmittel für Prävention und Behandlung menschlicher Erkrankungen (Krebs und Entzündungserkrankungen, bzw. Förderung von Geweberegeneration und Wundheilung). 
  • Enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Industrie zur Verwertung neuer Technologien durch Patentierung und Lizenzierung.  

Um diese Ziele zu erreichen, haben wir mehrere nationale und internationale Kooperationen mit der Pharmaindustrie, mit kleinen und mittelständischen Biotechnologieunternehmen sowie mit Kliniken und Universitäten aufgebaut.

State-of-the-Art Infrastruktur

Die von der IMC Fachhochschule Krems und von den biomedizinischen Forschungsprojekten geschaffene Infrastruktur im Gesamtumfang von 3,6 Millionen Euro trägt maßgeblich zu der hohen Qualität der Ausbildung bei und hilft, die nächste Generation junger WissenschaftlerInnen auf eine berufliche Laufbahn in der Industrie bzw. in Forschung und Lehre vorzubereiten.

Die eingerichteten Forschungs- und Ausbildungsprogramme stellen einen wichtigen Anreiz für die Ansiedelung von Biotechnologie- und Start-up-Unternehmen im Kremser Forschungsraum dar.

NewsRSS Feed (News)

19.09.2014
New IMC Krems tourism programme with Qiongzhou University has started
mehr

19.09.2014
IMC FH Krems dankt Lehrenden der ersten Stunde für 20 Jahre Treue
mehr

EventsRSS Feed (Events)

26.09.2014 09:00 - 15:00
life - Karrieremesse
mehr

01.10.2014 16:00 - 18:00
Meine Reise mit Heinz Boyer
mehr